überspringe Navigation

Monthly Archives: Oktober 2013


“Hamburg, famed port city in northern Germany, on what must have been a lovely day to take a stroll down the Elbe.” /via Chris Hadfield/CSA/NASA (Click here for bigger picture)

 

Bild via Astronaut Chris Hadfield (Kanada/CSA) auf Twitter (@Cmdr_Hadfield). Hamburg (ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland) ist zu sehen. Hamburg ist mit über 1,7 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands, neuntgrößte der Europäischen Union sowie größte Stadt, die nicht Hauptstadt eines ihrer Mitgliedsstaaten ist. Der Hamburger Hafen ist der größte Seehafen Deutschlands und unter den zwanzig größten Containerhäfen weltweit. Zudem ist Hamburg seit 1982 Sitz des Internationalen Seegerichtshofs. Hamburg liegt in Norddeutschland an der Mündung der Alster und der Bille in die Elbe, die 110 Kilometer weiter nordwestlich in die Nordsee fließt.

 

Chris Hadfield auf Google+

Chris Hadfield auf Facebook

 

(Quelle:Wikipedia)

Advertisements

3774009154_ac324f4c17_o
„me and cherry with brent spiner, taken by leonard nimoy!! look at all the people in the background taking a picture of him taking our picture 🙂 “ /via rigelbot

 

Brent Spiner auf der San Diego Comic Con 2009.

BX2VttCCMAAjzlF
„The silhouette of #Canadarm2 with Aurora Australis before sunrise. October 30.“ /via Karen Nyberg/NASA (Click here for bigger picture)

 

Bilder vom 30. Oktober 2013 via Karen Nyberg (USA/NASA), Luca Parmitano (Italien/ESA) und Michael Hopkins (USA/NASA). Die Astronauten Karen Nyberg, Luca Parmitano und Michael Hopkins gehören zur ISS-Expedition 37.

 

Karen Nyberg auf Twitter

Luca Parmitano auf Twitter

Michael Hopkins auf Twitter

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

BX0_dQ4CEAAyF18
„The Cape Verde archipelagos, a lot of ocean and a few interesting clouds… #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BX2enSeCYAAweVQ
„Earth and water colors in #Uganda. Colori di acqua e terra in Uganda. #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BX2zAcECcAAteB6
„My crewmates & I changed out a valve on the CO2 removal system. sometimes we’re like plumbers or electricians up here“ /via Michael Hopkins/NASA

 

 

 

 

 


“The city of Perth, and the long curve to the very Southwestern tip of Australia.” /via Chris Hadfield/CSA/NASA (Click here for bigger picture)

 

Bild via Astronaut Chris Hadfield (Kanada/CSA) auf Twitter (@Cmdr_Hadfield). Perth (ist die Hauptstadt des australischen Bundesstaates Western Australia) ist zu sehen. Perth wurde am 12. August 1829 am Swan River nahe dessen Mündung in den Indischen Ozean von Captain James Stirling gegründet.

 

Chris Hadfield auf Google+

Chris Hadfield auf Facebook

 

(Quelle:Wikipedia)

Brent Spiner and Hallie Todd
„Brent Spiner and Hallie Todd“ /via Diana

 

Brent Spiner und Hallie Todd (Lal in der “Star Trek: The Next Generation”-Episode „Datas Nachkomme“/The Offspring/1990) auf der Star Trek Las Vegas Convention 2009.

BXvqe5ECYAAR0vA
„The sun plays with the waters of Lake Abaya, #Ethiopia #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

Bilder vom 29. Oktober 2013 via Luca Parmitano (Italien/ESA) und Michael Hopkins (USA/NASA). Die Astronauten Luca Parmitano und Michael Hopkins gehören zur ISS-Expedition 37.

 

Karen Nyberg auf Twitter

Luca Parmitano auf Twitter

Michael Hopkins auf Twitter

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

BXwhbkWCMAAwpex
„Luanda, #Angola and a storm on equatorial Africa. Luanda, Angola, e un temporale sull’Africa equatoriale #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BXz3snxCYAETBUb
„.@Astroillini and I replacing a component of the atmosphere revitalization system #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BXxqCPyCcAA_6YM
„French Polynesia is absolutely stunning. I really like the colors of the water around these islands.“ /via Michael Hopkins/NASA

 

 


“Glen Canyon Dam and Lake Powell” /via Thomas Marshburn/NASA

 

Bild via Astronaut Thomas Marshburn (USA/NASA) auf Twitter (@AstroMarshburn).  Der Glen Canyon Dam und der Lake Powell sind zu sehen. Der Glen Canyon Dam ist eine Bogengewichtsmauer, die den Colorado River in Arizona anstaut. Die Staumauer wurde vom Bureau of Reclamation geplant und von 1956 bis 1964 erbaut; die Kosten betrugen 187 Millionen US-Dollar. Mit 216 Meter Konstruktionshöhe (über dem gewachsenen Fels) ist sie die fünfthöchste Talsperre der USA. Die Höhe über dem ehemaligen Flussbett beträgt 178 Meter. Die Mauerkrone ist 475 Meter lang bei einer Breite von 7,6 Meter. Die Mauer ist am tiefsten Konstruktionspunkt 91 Meter breit, die größte Breite wird am rechten Widerlager mit 106 Meter erreicht. Die Mauer umfasst ein Betonvolumen von 3.750.000 m³. Ausgehend vom Stauinhalt ist der entstandene Stausee, der Lake Powell nach dem Lake Mead der zweitgrößte Stausee der USA. Der Lake Powell liegt rund 350 Kilometer nordöstlich von Las Vegas im Grenzgebiet von Utah und Arizona.

 

(Quelle:Wikipedia)

BXpxNyBCQAACefi
#ATV4 undocks from #ISS at 4:55am EDT, setting stage for Soyuz relocation Friday.“ /via NASA

 

Der unbemannte, nicht wiederverwendbare Weltraumfrachter “Albert Einstein” (ATV-4) hat am Montag um 4:55 a.m. EDT (9:55 Uhr MEZ) vom “Swesda”-Modul der Internationalen Raumstation (ISS) abgedockt. Sein Abflug ermöglicht die Verlagerung eines SojusRaumschiffs, das zur Zeit an der ISS angedockt ist und die Ankunft von drei neuen Besatzungsmitgliedern. Die ISS-Expedition 37-Bordingenieure Luca Parmitano (Italien/ESA) und Oleg Kotow (Russland/Roskosmos), die am Freitag die Luken zum ATV-4 geschlossen hatten, überwachten den automatisierten Abflug von einem Schaltpaneel im „Swesda”-Modul und waren bereit, wenn nötig die Kontrolle über den Prozess zu übernehmen. Inzwischen fotografierte Kommandant Fjodor Jurtschichin (Russland/Roskosmos) den abfliegenden Raumfrachter, um Bilder seiner Kopplungsanordnung und einer Reihe von Sensoren am vorderen Ende des Raumfahrzeugs zu machen. Zum Zeitpunkt der Abkopplung befand sich die ISS etwa 260 Meilen über Kasachstan. ATV-4, jetzt mit Müll und nicht benötigten Elementen gefüllt, zündete seine Triebwerke, um einen sicheren Abstand zur ISS zu bekommen. Eine Triebwerkszündung am Samstag wird ATV-4  in die Erdatmosphäre schicken für einen geplanten destruktiven Wiedereintritt über einem unbewohnten Gebiet des südlichen Pazifischen Ozeans. “Albert Einstein“, benannt nach dem berühmten theoretischen Physiker und der Ikone der modernen Wissenschaft Albert Einstein, lieferte zur ISS mehr als 7 Tonnen Lebensmittel, Treibstoff und Versorgung, als er am 15. Juni automatisch angedockt hatte. Während seiner Zeit an der Station bot ATV-4 auch eine zusätzliche Bahnanhebungs-Fähigkeit für die ISS, als die Flugkontrolleure regelmäßig befahlen, die Triebwerke zu zünden, um die Umlaufbahn zu korrigieren. Das fünfte und letzte ATV, „Georges Lemaître“, nach dem belgischen Astrophysiker Georges Lemaître, dem Begründer der Urknalltheorie, benannt, soll im April 2014 für eine sechsmonatige Mission zur Station starten. Mit mehr als 32 Fuß länge – etwa die Größe eines traditionellen Londoner Doppeldeckerbusses – ist das ATV der größte und schwerste Weltraumfrachter in der Nachschub-Flotte der ISS. Der Abflug des ATV-4 macht den Weg frei, um das Sojus TMA-09M von Parmitano, Jurtschichin und Karen Nyberg (USA/NASA) am 1. November vom “Rasswet”-Modul zum frei gewordenen „Swesda”-Modul zu verlegen. Am 7. November werden die drei neuen ISS-Expedition 38-Crewmitglieder Richard Mastracchio (USA/NASA), Kōichi Wakata (Japan/JAXA) und Sojus-Kommandant Michail Tjurin (Russland/Roskosmos) etwa sechs Stunden nach ihrem Start vom Kosmodrom Baikonur/Kasachstan mit ihrem Raumschiff Sojus TMA-11M am “Rasswet”-Modul ankoppeln. Neun Astronauten und Kosmonauten werden gemeinsam an Bord der Station leben und arbeiten, bevor sich Jurtschichin, Nyberg und Parmitano am 10. November verabschieden und an Bord ihrer Sojus-Kapsel nach mehr als fünf Monaten im Weltraum zur Erde zurückkehren. Ihre Abreise wird das Ende der Expedition 37 und den Beginn der Expedition 38 unter dem Kommando von Kotow markieren.

 

NASA:“Albert Einstein” Completes Mission at Station

Raumfahrer.net:ATV 4 verabschiedet sich von der ISS

 

 

 

(Quelle:Wikipedia)

BXsY38eCMAE7zVJ
„W/ departure of #ATV4, aft docking port empty. We move our Soyuz there Fri making room for @AstroRM & @Astro_Wakata“ /via Karen Nyberg/NASA (Click here for bigger picture)

 

Bilder vom 28. Oktober 2013 via Karen Nyberg (USA/NASA) und Luca Parmitano (Italien/ESA). Die Astronauten Karen Nyberg und Luca Parmitano gehören zur ISS-Expedition 37.

 

Karen Nyberg auf Twitter

Luca Parmitano auf Twitter

Michael Hopkins auf Twitter

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

BXrLBVyCEAAXHrr
„Goodbye #ATV4!“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BXrLYqPCIAICaRv
„A special #Exp37 tribute to Albert Einstein #ATV4 😛 “ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BXrL_XcCMAA3Cpx
„Oh no! One more! Ancora una! #ATV4“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BXsRubJCEAAOL3T
„The intriguing lava fields of Cinder Cones, #California. #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

 

 

Ein “Star Trek”-Musikvideo mit Ausschitten aus der “Star Trek: The Next Generation”-Episode „Datas erste Liebe“ („In Theory“/1991).

 

Star Trek-Musik-Videos

BXn62NCCIAENn-y
„Getting birthday noogies today from the cast of Twelve Angry Men (plus two angry stage managers).“ /via Robert Picardo

 

Robert Picardo (Emergency Medical Hologram in “Star Trek: Voyager”) feierte gestern seinen 60. Geburtstag Happy Birthday und hat via Twitter (@RobertPicardo) diese tollen Bilder gepostet.

 

 

BXoJWKaCAAAK3UH
„Birthday boy is full of gratitude.“ /via Robert Picardo

 

BXpNjSdCEAAI0NZ
„Not an idiot. Just a happy guy.“ /via Robert Picardo

 

BXpOFhLCcAAmE95
„Me, daughter Nicky and Count Bottin.“ /via Robert Picardo

 

BXpQYA9CEAAKv5E
„At my b’day dinner, @TheScienceGuy –we agreed Dining With The Stars was a better fit.“ /via Robert Picardo

 

BXpQ29zCQAErFwk
„China Beach producer John Young and wife Claudia .“ /via Robert Picardo

 

BXpR9QBCUAEu4jR
„Hey to buddy Einar in Paris. @einarp ushered in my birthday marathon 24 hours who with a 30 minute Skypechat“ /via Robert Picardo

 

BXpUPzfCYAA25PE
„Yay. It’s over. Have boldly gone into 6th decade. Night.“ /via Robert Picardo


“Athens, Greece. The cradle of so much of civilization and learned thought.” /via Chris Hadfield/CSA/NASA (Click here for bigger picture)

 

Bild via Astronaut Chris Hadfield (Kanada/CSA) auf Twitter (@Cmdr_Hadfield). Athen (ist die Hauptstadt von Griechenland) ist zu sehen. Athen liegt in der weiträumigsten Ebene der Landschaft Attika mit den Flüssen Ilisos und Kifisos und ist an drei Seiten von Gebirgszügen umgeben, vom Hymettos (1026 Meter), vom Pentelikon (1107 Meter), vom Parnes (1413 Meter) und Ägaleo (468 Meter), die vierte Seite öffnet sich zum Meer, dem Saronischen Golf. Athen ist die bevölkerungsreichste und flächengrößte Stadt des Landes. Als kulturelles, historisches und wirtschaftliches Zentrum des Landes ist Athen auch die bedeutendste Metropole Griechenlands. Der Flughafen ist der wichtigste des Landes, während große Häfen sich auswärts in Piräus und Rafina befinden, wo auch der Schiffsverkehr zu den zahlreichen griechischen Inseln abgefertigt wird.

 

Chris Hadfield auf Google+

Chris Hadfield auf Facebook

 

(Quelle:Wikipedia)

3457796765_23008d0353_o
„Brent Spiner, actor who played Data on Star Trek: The Next Generation, talks with fans at Starfest 2009.“ /via Schreck

 

Brent Spiner auf der Starfest 2009.

BXkqE9XCQAAnD3Z
„Dawn over the #Circeo. L’alba sopra il Circeo #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

Bilder vom 27. Oktober 2013 via Luca Parmitano (Italien/ESA) und Michael Hopkins (USA/NASA). Die Astronauten Luca Parmitano und Michael Hopkins gehören zur ISS-Expedition 37.

 

Karen Nyberg auf Twitter

Luca Parmitano auf Twitter

Michael Hopkins auf Twitter

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

BXl_tM2CYAMKTIK
„Not only beaches: an unusual view of #California. Non solo spiagge: una vista differente della California #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BXmol2bCIAAi1ZW
„Rivers of ice in #Montana. Fiumi di ghiaccio in Montana #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BXm-0nyCQAAabJ3
„Rocky Mountains east of Seattle. Sometimes they just don’t seem real from this perspective.“ /via Michael Hopkins/NASA

saturn20131017
via NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute/Gordan Ugarkovic

 

Dieses Porträt mit Blick hinunter auf Saturn und seine Ringe wurde hergestellt von Bildern, die am 10. Oktober 2013 von der NASA-Raumsonde Cassini-Huygens erhalten wurden. Es wurde von Amateur-Bildbearbeiter und Cassini-Fan Gordan Ugarkovic gemacht.  Dieses Bild ist nicht geometrisch für Verschiebungen in der Raumsonden-Perspektive korrigiert worden und hat noch einige Kamera-Artefakte.  Das Mosaik wurde von 12 Einzelaufnahmen mit roten, blauen und grünen Filtern des Imaging Science Subsystem (ISS) von Cassini hergestellt. Ugarkovic verwendete Vollfarbsätze für 11 der Einzelaufnahmen und Rot- und Blau-Filter für eine Einzelaufnahme.

 

NASA:High Above Saturn