überspringe Navigation

Tag Archives: Richard Mastracchio

BndVSkXCUAAnIDf
„. passes the helm to Steve Swanson. trio heads back to Earth tomorrow.“ /via NASA

 

Die ISS-Expedition 39-Besatzung ist am Dienstag nach 188 Tagen im Weltraum zur Erde zurückgekehrt und beendete eine Reise von über 79.000.000 Meilen und mehr als 3.000 Umlaufbahnen der Erde seit dem Start zur Internationalen Raumstation (ISS) im November. Das Raumschiff Sojus TMA-11M mit Expedition 39Kommandant Kōichi Wakata (Japan/JAXA), SojusKommandant Michail Tjurin (Russland/Roskosmos) und Bordingenieur Richard Mastracchio (USA/NASA) landeten um 9:58 p.m. (7:58 a.m.  Mittwoch, Ortszeit/3:58 Uhr MESZ) in der Steppe von Kasachstan südöstlich von Schesqasghan. Hubschrauber mit den russischen Bergungsteams und NASAPersonal erreichte kurz danach den Landeplatz, um die Mannschaft zu unterstützen und medizinische Untersuchungen durchzuführen. Das Sojus-Raumschiff war um 6:36 p.m.  (0:36 Uhr MESZ) vom “Rasswet”-Modul auf der Erde zugewandten Seite der Station abgedockt, als sich die ISS 261 Englische Meilen über der Mongolei befand.  Die 4-Minuten-, 41-Sekunden Bremszündung begann um 9:04 p.m. (3:04 Uhr MESZ) und verlangsamte die Sojus-Kapsel für ihren Abstieg in die Erdatmosphäre und ihre FallschirmLandung. Die Abkopplung markierte das Ende der Expedition 39 und den Beginn der ISS-Expedition 40 unter dem Kommando von Astronaut Steven Swanson (USA/NASA). Wakata, der erste japanische Kommandant der Station, übergab am Montagnachmittag während einer traditionellen Kommandowechsel-Zeremonie die Leitung der ISS an Swanson. Nach ihrem endgültigen Abschied begaben sich Wakata, Mastracchio und Tjurin an Bord ihrer Sojus-Kapsel und die Mannschaften schlossen um 3:26 p.m. Dienstag (21:26 Uhr MESZ) die Luken zwischen den Raumfahrzeugen. Die Proben aus der laufenden MikrobiomUntersuchung kehrten auch mit dem Sojus TMA-11M-Raumschiff zur Erde zurück. Die MikrobiomStudie befasst sich mit den Auswirkungen der Raumfahrt auf das Immunsystem und auf die menschlichen Mikrobiome Mikroorganismen, die in und auf dem menschlichen Körper zu jeder Zeit leben. Proben der Besatzungsmitglieder und der Stationsumgebung wurden periodisch genommen, um Änderungen im Immunsystem und der Mikrobiome zu überwachen. Die Ergebnisse dieser Studie könnte man hinzufügen zur Forschung auf gesundheitliche Auswirkungen für Menschen, die in extremen Umgebungen auf der Erde leben und arbeiten und die Ergebnisse könnten helfen bei der Forschung über Früherkennung von Krankheiten, Stoffwechselfunktion und Immunsystem-Mangel. Mastracchio war nun während vier Missionen 228 Tage im All. Wakata  hat nun auch vier Missionen und 348 Tage im Raum angesammelt. Tjurin war nun während drei Missionen 532 Tage im All und ist 13. auf der Ausdauer-Liste. Während der Expedition 39 nahm die Mannschaft Teil an einer Vielzahl von Forschungen, einschließlich einer Human-ImmunsystemAktivierung-und-UnterdrückungStudie und einer ProteinkristallwachstumStudie über Proteine verantwortlich für die Huntington-Krankheit und andere Neurodegenerative Erkrankungen. Die Crew installierte auch eine neue Pflanzenwachstumskammer, die entwickelt wurde, um Lebensmittelproduktions-Fähigkeiten in der Umlaufbahn zu erweitern. Expedition 39 sah auch die Ankunft von drei Raumtransporternein russisches ProgressVersorgungsfahrzeug, der Cygnus– Raumtransporter der US-Firma Orbital Sciences Corporation und das Dragon-Raumschiff der US-Firma SpaceX. Mastracchio absolvierte drei Notfallaußenbordeinsätze während seines Aufenthaltes an Bord der Station. Die ersten beiden wurden durchgeführt, um eine defekte Kühlpumpe zu entfernen und zu ersetzen und der dritte wurde absolviert, um einen ausgefallenen SicherungscomputerRelaiskasten zu entfernen und zu ersetzen. Die Raumstation ist mehr als eine wissenschaftliche Forschungsplattform. Sie dient auch als Prüfstand, um neue Technik zu demonstrieren. Mit der Ankunft der SpaceX CRS-3-Mission entlud die Expedition 39-Mannschaft neue Beine für den humanoiden NASA-Roboter Robonaut 2. Robonaut 2 wurde entwickelt, um Routineaufgaben und potenziell gefährliche Aufgaben von Astronauten zu übernehmen und er wird seine ersten Schritte in Richtung Mobilität machen, nachdem die Beine befestigt wurden und in den kommenden Monaten getestet wurden. Die Bodenkontrolle ließ auch ein neues hochauflösendes ErdbeobachtungsKamerasystem, als HDEV bezeichnet, auf der Außenseite des „Columbus“-Wissenschaftslabors installieren. HDEV besteht aus vier handelsüblichen HD-Kameras und überträgt OnlineLive-Video der Erde zu Online-Zuschauern auf der ganzen Welt. Swanson und seine Mannschaftskameraden, Alexander Skworzow (Russland/Roskosmos) und Oleg Artjemjew (Russland/Roskosmos), werden die Station als eine Drei-Personen-Crew für zwei Wochen bis zur Ankunft der drei neuen Besatzungsmitglieder betreibenGregory Reid Wiseman (USA/NASA), Maxim Surajew (Russland/Roskosmos) und Alexander Gerst (Deutschland/ESA). Das neue Trio von Bordingenieuren, die ihre Vorbereitung in Star City (in der Nähe der Stadt Schtscholkowo nordöstlich von Moskau in Russland) beenden, werden am Donnerstag zum Kosmodrom Baikonur/Kasachstan fliegen, um die Zielgeraden der Vorbereitungen für ihren Start zur ISS am 28. Mai zu beginnen.

 

 

 

NASA:Expedition 39 Crew Returns to Earth After Six Months on Station

Spiegel Online: Internationale Raumstation – Fallschirm bringt Raumfahrer zurück zur Erde

Raumfahrer.net:Besatzung von Sojus-TMA 11M gelandet

 

 

Richard Mastracchio auf Twitter

Kōichi Wakata auf Twitter

Oleg Artjemjew auf Twitter

Rick Mastracchio auf Facebook

 

BniuNegIYAApAOb
„Успешное закрытие люков «Союза ТМА-11М», видео (Coverage of the Soyuz hatch closure, video) -“ /via Oleg Artjemjew/Roskosmos

BnlHYAIIUAA-2LY
„Видео отстыковки 39-го экипажа от ( ships off – video) -“ /via Oleg Artjemjew/Roskosmos

Bnlf3AcIMAIH097
„Приземление 39 экспед-и . ещё фото в блоге ( Soyuz TMA-11M Landing. more in blog) -“ /via Oleg Artjemjew/Roskosmos

13995377230_992c56d522_c
„Expedition 39 Soyuz TMA-11M Landing“ /via NASA

BnlkqmHIUAA2Pil
„More New Pics 3 – landing today. Soyuz crew in chairs.“ /via SpaceShuttleAlmanac

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BnDAqzXIgAAXOPR
„Check out live high def views live from station – – Here is the HDEV box with the cameras “ /via Richard Mastracchio/NASA

 

 

Bilder vom 6./10. Mai 2014 via Richard Mastracchio (USA/NASA) und Kōichi Wakata (Japan/JAXA) . Die Astronauten Richard Mastracchio und Kōichi Wakata gehören zur ISS-Expedition 39.

 

Richard Mastracchio auf Twitter

Kōichi Wakata auf Twitter

Oleg Artjemjew auf Twitter

Rick Mastracchio auf Facebook

 

BnM1dI3IYAAsZfq
„My ride home sails over Italy. We will be using it Tuesday night!“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

Bm_UzcDCIAIN_E5
„Completed leak check of ‚Sokol‘ spacesuits in our Soyuz in preparation for return next week.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BnQghjvIAAEfi8O
„つくばの運用管制チームがロボットアームを遠隔操作し、「きぼう」の船外実験装置(SMILES)の移設を行いました。SMILESは地球の大気を宇宙から観測し、観測データはオゾン層保護など地球の大気環境の改善に役立てられます。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BnQhXVfIAAARx7L
„CsPINs実験の「キュウリの根が水分の多い方向に曲がる」という現象ですが、 実はこの現象、重力が存在する地球では観察することができません。 そんな現象を宇宙で観察できたので、とてもわくわくしました。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BnQu11GCUAAyD2C
„今朝の富士山です。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BnQ0GiZCAAAoPyO
„Canadarm2 and Dextre robotics with remote control from the ground playing a key role in installing external payloads.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BnQ0_efCEAARQXp
„von Kármán vortex sheet over Cape Verde Islands. The Atlantic Ocean is a huge fluid dynamics lab.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BnR_KsHCUAAYV9Y
„Nice view of Venice, Italy.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

Bm_TFbECUAIEyaX
„Nice pass over New York City.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

Bild vom 7 Mai 2014 via Kōichi Wakata (Japan/JAXA) . Der Astronaut Kōichi Wakata gehört zur ISS-Expedition 39. New York City (ist eine Weltstadt an der Ostküste der Vereinigten Staaten) ist zu sehen. New York City liegt im Bundesstaat New York und ist mit mehr als acht Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt der USA. Das Gebiet New Yorks umfasst die fünf Boroughs genannten Stadtbezirke Manhattan, The Bronx, Brooklyn, Queens und Staten Island. Diese sind in weitere Stadtteile gegliedert. Die Metropolregion New York mit 18,9 Millionen Einwohnernist einer der bedeutendsten Wirtschaftsräume und Handelsplätze der Welt, Sitz vieler internationaler Konzerne und Organisationen wie der Vereinten Nationen, sowie wichtiger Seehafen an der amerikanischen Ostküste. Die Stadt genießt mit ihrer großen Anzahl an Sehenswürdigkeiten, den 500 Galerien, etwa 200 Museen, mehr als 150 Theatern und mehr als 18.000 Restaurants Weltruf auch in den Bereichen Kunst und Kultur und verzeichnet jedes Jahr etwa 50 Millionen Besucher.

 

Richard Mastracchio auf Twitter

Kōichi Wakata auf Twitter

Rick Mastracchio auf Facebook

 

(Quelle:Wikipedia)

BmuBzxCCMAE7ld_
„昨日の日本列島です。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

Bilder vom 3./4. Mai 2014 via Kōichi Wakata (Japan/JAXA) . Der Astronaut Kōichi Wakata gehört zur ISS-Expedition 39.

 

Richard Mastracchio auf Twitter

Kōichi Wakata auf Twitter

Rick Mastracchio auf Facebook

BmuoV5FCUAASSZa
„屋久島です。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BmuowbZCcAEzc8U
„種子島です。宇宙センターも見えました。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BmupP3cCEAALjL7
„宮崎市、都城市付近が写っています。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

Bmup5nNCEAEoPzp
„大分県日田市上空から昨日撮影した写真です。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BmuqbgtCMAIFYwx
„鹿児島、桜島の噴煙もはっきり見えました。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

Bmuq1R-CMAAocye
„四国のほぼ全域が写っています。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BmurpP5CYAAvhOj
„下関から宇部、防府、下松あたりまでが写っています。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BmusIvrCAAEyY3Z
„隠岐諸島。真っ青な海の色とのコントラストが印象的です。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BmusxupCQAAIZrs
„出雲市、松江市、米子市付近が写っています。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BmutTqwCQAAobQX
„上空に雲ひとつなく、広島市付近もはっきり見えました。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BmuvyybCEAADSrZ
„岡山、高松、小豆島付近が写っています。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BmuwbqCCUAEOLoQ
„淡路島です。鳴門大橋、明石海峡大橋も良く見えます。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BmuzmAPCIAAlYkh
„阿蘇山、九重連山がはっきり見えました。宇宙ステーションの中に長くいるので、阿蘇の草千里のそよ風がとても恋しく感じられます。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

Bmu0eEVCYAA0OXZ
„Flew over China’s Jiuquan Satellite Launch Center earlier today.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BmvrJu8CEAIWCHm
„福岡市上空で撮影した写真です。博多どんたくの熱気が伝わってきそうです。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BmvrjVKCAAE6LeI
„昨日の大阪付近の写真です。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BmzQiuaCEAA3Keh
„Great to work on ‚Cell Mechanosensing-1‘ experiment in Kibo to help develop countermeasures to muscle atrophy.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BmzSkRKCUAAVJaQ
„Clear skies over Seoul, Korea.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BmzXlkBCAAAn20a
„富士山。いつ見ても、どこから見ても本当に美しい山ですね。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BmzYwQDCcAA1P_-
„We see bright aurora in the last few days flying over the south of Africa.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BmAozLGCUAA4LQ3
„Island off of Central America makes some interesting cloud formations“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

Bilder vom 24./25./26./28. April 2014 via Richard Mastracchio (USA/NASA) und Kōichi Wakata (Japan/JAXA) . Die Astronauten Richard Mastracchio und Kōichi Wakata gehören zur ISS-Expedition 39.

 

Richard Mastracchio auf Twitter

Kōichi Wakata auf Twitter

Rick Mastracchio auf Facebook

 

BmAxNfUCMAA0PoS
„Europe to the right, Africa to the left and the Med in the middle.“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

BmEdtuyCMAArCST
„An ‚EVA Selfie‘ of me. Notice the Earth reflected in my visor.“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

BmLskSMCEAAUrI8
„Space is dark and dangerous. Here we are exiting airlock. Helmet lights work well at short distances“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

BmVjGbYCIAAKC9U
„This was my first time to see Denmark so clearly. This picture looks like a map!“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

BmQ0vEdCMAEhkxp
„Cupola – we enjoy the magnificent view of our home planet looking out of this module.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BmQ1ODjCcAIXBXp
„Flew over Tripoli, Lebanon earlier today“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

 

Bl6iCW1CMAAU00K
„New backup computer installed/powered up. MCC running diagnostics/software update. & fine.“ /via NASA

 

Die Astronauten Steven Swanson (USA/NASA) und Richard Mastracchio (USA/NASA) beendeten einen kurzen Weltraumspaziergang, der das Ziel hatte, einen fehlerhaften Multiplexer/Demultiplexer (MDM) Sicherungscomputer zu ersetzen. Sie begannen die WiederunterDrucksetzung der “Quest”-Luftschleuse um 11:32 a.m. EDT (17:32 Uhr MESZ), was das Ende des Außenbordeinsatzes bedeutete. Der Sicherungscomputer war am 11. April nach einem RoutineGesundheits-Check durch das Missionskontrollzentrum im Lyndon B. Johnson Space Center in Houston ausgefallen. Während der primäre Computer weiterhin einwandfrei arbeitete, ordneten NASA-Manager den Reparaturweltraumspaziergang am Mittwoch an, um Redundanz der kritischen Systeme zu gewährleisten. Der Computerausfall war keine Gefahr für die sechs Crew-Mitglieder an Bord der Raumstation. Das Duo arbeitete am Steuerbord 0 Gittersegment, wo sich der Sicherungs-MDM befindet. Das Segment befindet sich oberhalb des “Destiny”-Labors und bildet das Zentrum der tragenden Gitterstruktur oder Rückgrat der ISS. Der MDM liefert Telemetrie und Befehle zu den Segment-Systemen, zu den Solar Alpha Rotary Joints (SARJ – ein Drehgelenk, das die Aufgabe hat, die Solarpaneele stets genau der Sonne nachzuführen, um eine bestmögliche Energiegewinnung zu gewährleisten) und zum Mobilen Transporter (MT), der auf Schienen entlang der Gitterstruktur fährt. Swanson und Mastracchio installierten ein ErsatzMDM, das innerhalb des „Destiny“-Labors untergebracht war, seit es im April 2001 an Bord der US-Raumfähre “Endeavour” zur ISS geliefert wurde. Sie entfernten das ausgefallene MDM von der S0-Struktur, wo es sich befand, seit im April 2002 das Gittersegment mit dem MDM, das bereits drin war, ins All geliefert wurde. Die Station beherbergt 45 MDMs, 24 innen und 21 außen.  Manager der Station und des US-Unternehmens SpaceX  entschieden, daß der Computer-Ausfall keine Auswirkungen auf die Ankunft des ”Dragon”Raumschiffs der SpaceX CRS-3-Mission haben würde. Nach einer Ingenieurs-Überprüfung der ISS-Systeme wurde  festgestellt, daß die Station genug Redundanz hatte für den Beginn der  SpaceX-3-Mission, die am Freitagnachmittag an Bord einer Falcon-9-Rakete gestartet war.  Ein paar Stunden früher dockte das Progress M-21M-Versorgungsschiff vom “Swesda”-Modul ab. Etwa 311 Meilen von der Station entfernt werden russische Missionskontrolleure sein aktualisiertes Kurs Rendezvous-System testen. Progress wird am Freitag um 8:15 a.m. (14:15 Uhr MESZ) wieder an „Swesda“ andocken, nachdem die Kurs-Tests abgeschlossen sind.

 

NASA:Astronauts Complete Short Spacewalk to Replace Backup Computer

Spiegel Online: Internationale Raumstation- Astronauten reparieren ISS-Steuerung

 

Bl6nIvwCUAA_A-l
„. & heading back to airlock. Computer install complete, worksite clean.“ /via NASA

 

Bl-T33QCYAAHJFN
„A picture of the Space X Dragon from our EVA today.“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

Bl-UAc1CQAAtDRM
„In front of the Japanese modules on today’s EVA. Not a selfie. “ /via Richard Mastracchio/NASA

 

Bl-TzxpCYAAPnMQ
„An EVA selfie. The space suit makes it very difficult to get a good selfie. I tried several today.“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

Bl-T8DiCMAET9hb
„Rick and Steve did a fantastic job on the spacewalk today. “ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

 

BlshnLMCcAEEpcP
„Mountains of Kamchatka“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

 

 

Bilder vom 18./20./22. April 2014 via Richard Mastracchio (USA/NASA) und Kōichi Wakata (Japan/JAXA) . Die Astronauten Richard Mastracchio und Kōichi Wakata gehören zur ISS-Expedition 39.

 

Richard Mastracchio auf Twitter

Kōichi Wakata auf Twitter

Rick Mastracchio auf Facebook

 

BldQ0QUCMAAMRXl
„Greetings to Manhattan.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BldRZz5CYAAlsCM
„Dead Sea. The blue color of the water looks so beautiful from the ISS.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BldR3GXCQAA-Y99
„Baku, Azerbaijan.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BldS5oZCIAIOC1e
„Flew over Baikonur cosmodrome, Kazakhstan, where we launched on a Soyuz 161 days ago.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

Blni5rLCcAA2AC6
„Night view of Sydney, where we flew over earlier today.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BlnjPDpCAAAn7hy
„Brisbane, Australia at night.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BlnjlEiCEAENhsa
„Flew over UK. I can see London between the clouds.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

Blq7v5_CQAMjZBd
„Space-X Dragon spacecraft arrived on the ISS. Congratulations to the entire team on the successful operation.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

Bl2mvUUCQAEvWh-
„Looks like Lake Baikal is still waiting for the spring to come.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

Bl2rhJXCQAAuiwR
„Stunning view of Maldives atolls earlier today. Happy Earth Day!!“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BlXzF_wCIAA1G4X
„Just passed south of North East, USA.“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

Bilder vom 16. April 2014 via Richard Mastracchio (USA/NASA) und Kōichi Wakata (Japan/JAXA) . Die Astronauten Richard Mastracchio und Kōichi Wakata gehören zur ISS-Expedition 39.

 

Richard Mastracchio auf Twitter

Kōichi Wakata auf Twitter

Rick Mastracchio auf Facebook

 

BlU5yWSCUAA6naC
„Flew over Houston yesterday evening. The weather looked nice with no clouds.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BlU6NQrCcAAtfB_
„Aorounga Impact Crater in Chad. 345 million years old impact crater marked with linear ridges from wind erosion.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BlX-3ibCAAA6qVD
„The Bahamas – I never get bored of seeing this beautiful view.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BlYLTZBCAAEa7Fq
„ISSから撮影した宮古島、伊良部島です。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BlYQi7fCMAAA8fi
„十和田湖です。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BlYQtryCcAEwxVq
„ISSから撮影した久米島です。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BlYR_HcCQAAo7o2
„Amazing view of the snow covered volcanoes on Kamchatka Peninsula.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BlYTfbgCEAAu2CI
„石垣島です。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BlYUNETCQAE68QI
„沖永良部島です。以前一度広報活動で訪問させて頂きましたが、本当に美しい島です。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BlYUbOyCMAAATon
„昨日の富士山です。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BlYUpq0CIAEW-J6
„猪苗代湖です。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BlYU62YCAAAs7G-
„石巻から、東松島、塩釜あたりまでが写っています。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BlYVL6fCAAAsCLe
„気仙沼、陸前高田、大船渡あたりまではっきり見えました。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BlIWUmSCQAAW4nE
„In the station you can get into some tight places. Here I am looking for a loose connection on CO2 removal system“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

 

Bilder vom 13./14. April 2014 via Richard Mastracchio (USA/NASA) und Kōichi Wakata (Japan/JAXA) . Die Astronauten Richard Mastracchio und Kōichi Wakata gehören zur ISS-Expedition 39.

 

Richard Mastracchio auf Twitter

Kōichi Wakata auf Twitter

Rick Mastracchio auf Facebook

 

BlNcb9eCQAABHeN
„Worked 8 hours in airlock replacing pump in spacesuit. Many very small pieces which makes tough work in 0 G“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

BlHr-3JCIAAz-AZ
„ISSから見た札幌の夜景です。5時間ほど前に上空を通過しました。 “ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BlIcjz6CQAAyZoQ
„Enjoyed working on the ham video commissioning activity in Columbus.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BlOAjthCQAAeE5H
„昨日の日本列島の写真です。ISSの中では季節感がありませんが、満開の桜が咲いている光景が目に浮かびます。 “ /via Kōichi Wakata/JAXA

Bkphg_GCMAA8Kuw
„The patch has arrived. Congratulations guys!“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

Bilder vom 7./11. April 2014 via Richard Mastracchio (USA/NASA) und Kōichi Wakata (Japan/JAXA) . Die Astronauten Richard Mastracchio und Kōichi Wakata gehören zur ISS-Expedition 39.

 

Richard Mastracchio auf Twitter

Kōichi Wakata auf Twitter

Rick Mastracchio auf Facebook

 

Bk9UfwhCUAAjAO_
„Long Island, CT, MA and more. Our orbit is swinging west so that soon we will get some great US day passes again“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

Bk8meT7CQAA35ZI
„Flying over Bangkok, Thailand.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

 

Bkixn2dCIAEF4Og
„Night shot of Italy. A little grainy but it gives you the idea of how incredible a view we have.“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

 

Bilder vom 5./6. April 2014 via Richard Mastracchio (USA/NASA) und Kōichi Wakata (Japan/JAXA) . Die Astronauten Richard Mastracchio und Kōichi Wakata gehören zur ISS-Expedition 39.

 

Richard Mastracchio auf Twitter

Kōichi Wakata auf Twitter

Rick Mastracchio auf Facebook

 

BkkCxn1CYAEBG2W
„Northern lights last night over Canada.“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

Bkfh7yqCAAAMpeR
„Clear view of Punta Arenas and Strait of Magellan, Chile.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BkficK9CQAAGgBG
„We are enjoying the great view of the Patagonian glaciers over the last several days.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BkiSjNUCUAAW0q2
„運動効率のよい小型のハイブリッドトレーニング装置を上腕に装着して筋力トレーニングを行い、装置の操作性と効果を確かめる実験に参加しています。ハイブリッドトレーニングは有人宇宙活動だけでなく、高齢化社会や医療への貢献が期待されています。“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BkkZ6CcCUAAhrwf
„Night view of Brussels and Antwerp, Belgium from the ISS.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BkZXfMuCUAAz6Hw
„Just a cool shot from the cupola.“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

Bilder vom 4. April 2014 via Richard Mastracchio (USA/NASA). Der Astronaut Richard Mastracchio gehört zur ISS-Expedition 39.

 

Richard Mastracchio auf Twitter

Kōichi Wakata auf Twitter

Rick Mastracchio auf Facebook

 

BkZY-UCCEAAqHjU
„Around North CA. Not sure what the strange shaped plots of land are for.“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

 

BjxdOyyCQAAhu05
„While waiting for our 3 new crew members, I snapped a few pics of some south pacific islands.“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

Bilder vom 28./30. März 2014 via Richard Mastracchio (USA/NASA) und Kōichi Wakata (Japan/JAXA) . Die Astronauten Richard Mastracchio und Kōichi Wakata gehören zur ISS-Expedition 39.

 

Richard Mastracchio auf Twitter

Kōichi Wakata auf Twitter

Rick Mastracchio auf Facebook

 

Bj-aFv_CMAAsOMh
„Island (Heard?) in the Southern Ocean pokes through the clouds.“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

Bj--xdiCMAAWM96
„We often look for sun glint to bring out details in waves, bodies of water but here we see the whole sun reflecting“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

Bj2Xd4jCIAEkUx0
„Abu Dhabi, United Arab Emirates. The city light looks very bright through the clear air.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

Bj2YtC6CAAAf52v
„The lights from the palm tree islands of Dubai, UAE looked so vivid.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BjpkxNECIAEJAW4
„Flying over Grand Canyon (center low in the photo). Spectacular view!“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

Bild vom 26. März 2014 via Kōichi Wakata (Japan/JAXA) . Der Astronaut Kōichi Wakata gehört zur ISS-Expedition 39. Der Grand Canyon (ist eine steile etwa 450 Kilometer lange, zwischen 6 und 30 Kilometer breite und bis zu 1800 Meter tiefe Schlucht im Norden des US-Bundesstaats Arizona, die während Jahrmillionen vom Colorado River ins Gestein des Colorado-Plateaus gegraben wurde) ist zu sehen. Der Canyon zählt zu den großen Naturwundern auf der Erde und wird jedes Jahr von rund fünf Millionen Menschen besucht. Der Grand Canyon erstreckt sich von Nordosten nach Westen im Norden Arizonas. Er trennt den Nordwesten des Bundesstaates, den so genannten Arizona Strip, vom Rest Arizonas. Über den eigentlichen Grand Canyon gibt es keine Brücken, Süd- und Nordufer des Colorados sind auf Straßen nur östlich des Nationalparks bei Lees Ferry und Page oder rund 400 km weiter im Westen über Nevada am Hoover Dam verbunden. Der Südrand ist von Flagstaff zugänglich, der Nordrand und der Arizona Strip sind kaum besiedelt, die nächstgelegene Stadt ist St. George, im benachbarten Utah.

 

 

Richard Mastracchio auf Twitter

Kōichi Wakata auf Twitter

Rick Mastracchio auf Facebook

 

 

(Quelle:Wikipedia)

BjbWztYCYAA126K
„Wide angle shot out the cupola somewhere over Africa.“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

Bilder vom 23. März 2014 via Richard Mastracchio (USA/NASA). Der Astronaut Richard Mastracchio gehört zur ISS-Expedition 39. Der Nationalpark Banc d’Arguin (liegt an der Atlantikküste Mauretaniens zwischen Nouakchott und Nouadhibou und wurde 1976 ausgewiesen) ist zu sehen. Der Nationalpark umfasst verschiedene Landschaftsformen, wie Sanddünen, Küstensümpfe, neben der Insel Arguin weitere kleinere Inseln wie die Kiaone Inseln und flache Küstengewässer. Die Arguin-Sandbank ist Teil des Nationalparks. Der Nationalpark Banc d’Arguin ist seit 1989 UNESCOWeltnaturerbe, weil er ein wichtiges Überwinterungsgebiet von Zugvögeln ist und zu den vogelreichsten Gebieten weltweit gehört. Der Park zählt zu den international bedeutendsten Überwinterungsgebieten des Regenbrachvogels. Außerdem sind viele Vogelarten, wie Rosalamingos, Sumpfläufer, Pelikane und Seeschwalben hier heimisch. Unter den Säugetieren sind etwa 200 Dorkasgazellen erwähnenswert. Daneben kommen Goldschakale, Fenneks, Sandfüchse, Sandkatzen, Falbkatzen, Kleinfleck-Ginsterkatzen, Weißnackenwiesel, Honigdachse und Streifenhyänen vor. Bei Cap Blanc lebt darüber hinaus eine kleine Kolonie der hochbedrohten Mittelmeer-Mönchsrobbe. Das Meer beherbergt mehrere Schildkrötenarten und Delfine. Brutgebiete sind besonders Sandbänke und die Inseln Tidra, Niroumi, Nair and Kijji. Der andere der beiden Nationalparks des Landes ist der Diawling-Nationalpark im Delta des Senegalflusses.

 

Richard Mastracchio auf Twitter

Kōichi Wakata auf Twitter

Rick Mastracchio auf Facebook

 

(Quelle:Wikipedia)