überspringe Navigation

Daily Archives: Oktober 26th, 2013


“Havana, Cuba, famed island port, glowing in the night on the Straits of Florida.” /via Chris Hadfield/CSA (Click here for bigger picture)

 

Bild via Astronaut Chris Hadfield (Kanada/CSA) auf Twitter (@Cmdr_Hadfield). Havanna (ist die Hauptstadt der Republik Kuba und zugleich eigenständige Provinz) ist zu sehen. Mit rund 2,15 Millionen Einwohnern und einer Fläche von 728,26 km² ist sie die größte Metropole der Karibik sowohl nach der Einwohnerzahl als auch der Fläche nach. Die Stadt grenzt im Norden an den Atlantischen Ozean, bzw. die Floridastraße und erstreckt sich südlich und westlich der Bucht von Havanna („Bahía de La Habana“). Der Fluss Río Almendares durchquert die Stadt von Süden nach Norden und mündet schließlich westlich der Bucht die Floridastraße. Die östlich des Zentrums gelegene Bucht beheimatet die drei großen Häfen der Stadt: Marimelena, Guanabacoa und Atarés.

 

Chris Hadfield auf Google+

Chris Hadfield auf Facebook

 

(Quelle:Wikipedia)

6080804835_a4ebc9860a_o
via Brian

 

Brent Spiner auf der Creation Con Las Vegas 2011.

 

Star Trek Convention in Las Vegas 2011

BXdFa8zCUAAq-ME
„West central coast of Namibia. October 25.“ /via Karen Nyberg/NASA (Click here for bigger picture)

 

Bilder vom 25. Oktober 2013 via Karen Nyberg (USA/NASA), Luca Parmitano (Italien/ESA) und Michael Hopkins (USA/NASA). Die Astronauten Karen Nyberg, Luca Parmitano und Michael Hopkins gehören zur ISS-Expedition 37.

 

Karen Nyberg auf Twitter

Luca Parmitano auf Twitter

Michael Hopkins auf Twitter

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

BXaCu1ACUAA4XI3
„A dreamy coast in Azerbaijan. Una costa da sogno in #Azerbaijan #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BXc6WzhCIAAZTKc
„Sorry for missing the past 2 days. Time got away from me. Gorgeous night over Italy.“ /via Michael Hopkins/NASA