überspringe Navigation

Monthly Archives: Juli 2013

pia17080-full
via NASA/JPL-Caltech/University of Arizona

 

Der NASA-Mars-Rover “Curiosity” erscheint als bläulicher Punkt in der Nähe der unteren rechten Ecke dieser farbverstärkten Ansicht der High Resolution Imaging Science Experiment (HiRISE) Kamera der NASA-Raumsonde Mars Reconnaissance Orbiter. Die Rover-Spuren sind sichtbar und erstrecken sich vom Bradbury-Landeplatz in der linken Hälfte des Bildes. Zwei helle, relativ blaue Flecken von dunkleren Flecken umgeben sind dort, wo die Lande-Düsen der Mars Science Laboratory Mission rötlichen Oberflächenstaub am Landeplatz weggefegt hatten. Norden ist oben. Für den Maßstab, die beiden parallelen Linien der Radspuren sind etwa 10 Fuß (3 Meter) auseinander. Die HiRISE-Kamera machte die Aufnahme am 27. Juni 2013, als „Curiosity“ an einem Felsvorsprung, genannt “Shaler”, im “Glenelg”-Gebiet des “Gale”-Krater war. Anschließend fuhr der Rover von „Glenelg“ nach Südwesten. Als die HiRISE-Kamera diese Ansicht einfing, wurde der Mars Reconnaissance Orbiter für einen nach Osten gerichteten Winkel anstatt gerade nach unten ausgerichtet. Die Nachmittagssonne beleuchtete die Szene vom westlichen Himmel, so daß die Beleuchtung fast hinter der Kamera war. Genauer gesagt, war der Winkel von der Sonne zum Orbiter zum Rover nur 5,47 Grad. Diese Geometrie verbirgt Schatten und zeigt subtile Farbvariationen.
NASA:View From Mars Orbiter Showing Curiosity Rover at ‚Shaler‘

Advertisements


“Homs, Syria. Currently enveloped in fighting – an uncertain future layered upon a storied past.” /via Chris Hadfield/CSA/NASA
https://plus.google.com/+ChrisHadfield/posts/WWMJh3HM5h9

 

Bild via Astronaut Chris Hadfield (Kanada/CSA) auf Twitter (@Cmdr_Hadfield). Homs (ist eine bedeutende Stadt in Syrien und Hauptstadt des Gouvernements Homs) ist zu sehen. Homs liegt im Westen Syriens im fruchtbaren Tal des Nahr al-Asi (in der Antike Orontes) und ist mit ungefähr einer Million Einwohner die drittgrößte Stadt des Landes. Lediglich Damaskus und Aleppo sind bevölkerungsreicher. Das Klima ist für syrische Verhältnisse mild und feucht. In den Jahren 2011 und 2012 wurde die Protesthochburg Ziel massiver Angriffe der syrischen Armee, die die Proteste der Opposition gegen das Regime des Machthabers Baschar al-Assad zu unterdrücken versucht. Ein Angriff mit Panzern am 3. Februar 2012 kostete laut Oppositionsangaben über 200 Menschen in Homs das Leben. Am 22. Februar 2012 wurden bei einer Bombardierung u. a. die Journalisten Rémi Ochlik und Marie Colvin getötet. Ende Juni 2013 starteten Regierungstruppen und regimetreue Milizen eine Offensive um den Rebellen die Kontrolle über mehrere Stadtteile zu entreißen. Dabei setzten sie Luftwaffe und Artillerie ein um Schlüsselstellungen von Rebellentruppen zu zerstören.

 

Chris Hadfield auf Google+

Chris Hadfield auf Facebook

 

(Quelle:Wikipedia)

IMG_2888

 

Brent Spiner auf der San Diego Comic-Con 2013.

 

Bilder und Videos von der San Diego Comic-Con 2013 (1)

Bilder von der San Diego Comic-Con 2013 (2)

Bilder von der San Diego Comic-Con 2013 (3)

BQcC7YvCEAMHGPD
„First hint of sunrise is blue. Then red creeps in. July 30.“ /via Karen Nyberg/NASA
http://pinterest.com/pin/51509989461028964/

 

Bilder vom 30. Juli 2013 via Karen Nyberg (USA/NASA) und Luca Parmitano (Italien/ESA) auf Twitter (@AstroKarenN  und @astro_luca). Die Astronauten Karen Nyberg und Luca Parmitano gehören zur ISS-Expedition 36/ISS-Expedition 37.

 

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

BQahQNbCIAAiCwL
„World famous for their night life, the Balearic Islands are stunning in daylight #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9230103622/

 

BQbkUrOCIAA5zhr
„The very tip of South America. La ‚punta‘ del Sud America. #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9341363307/

 

BQb481lCYAAIQx1
„The Mediterranean, the Pleiades & a storm in the distance… Il Mediterraneo, le Pleiadi e un temporale all’orizzonte“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9402799650/

 

 

BQS4eCMCYAErwy4.jpg large
„A scared black cat arches in the waters of lake Poopo.“ /via Chris Hadfield/CSA
http://colchrishadfield.tumblr.com/post/56726629961/a-scared-black-cat-arches-in-the-waters-of-lake

 

Bild via Astronaut Chris Hadfield (Kanada/CSA) auf Twitter (@Cmdr_Hadfield). Der Poopó-See (ist ein rund 1.340 km² großer Salzsee in den Anden in Bolivien/Südamerika) ist zu sehen. Der Poopó-See befindet sich südöstlich des Titicaca-Sees ungefähr 50 Kilometer südlich von Oruro auf 3686 Meter Höhe in einem abflusslosen Becken der Anden.

 

Chris Hadfield auf Google+

Chris Hadfield auf Facebook

 

(Quelle:Wikipedia)

 

Brent Spiner auf der San Diego Comic-Con 2013.

 

Bilder und Videos von der San Diego Comic-Con 2013 (1)

Bilder von der San Diego Comic-Con 2013 (2)

Bilder von der San Diego Comic-Con 2013 (3)

BQXCXC9CQAEMxmC
„West central Brazil. July 29.“ /via Karen Nyberg/NASA
http://pinterest.com/pin/51509989461022735/

 

Bilder vom 29. Juli 2013 via Karen Nyberg (USA/NASA) und Luca Parmitano (Italien/ESA) auf Twitter (@AstroKarenN  und @astro_luca). Die Astronauten Karen Nyberg und Luca Parmitano gehören zur ISS-Expedition 36/ISS-Expedition 37.

 

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

BQUw0gpCEAAZUtz
„CanadArm2 poses over a completely undercast sky. Il CanadArm2, in posa sopra un cielo completamente coperto.“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9391807926/

 

BQVu2I5CMAAR2Zz
„I never cease to be surprised at sights the sea offers: strange currents off Turkey, highlighted by the sun glint“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9327923530/

 

BQWaGMoCcAAOdiW
„Ready to extract the combustion chamber of the CIR rack…“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9371487720/

 

BQWa13wCIAAsjY_
„After extraction, I replaced some components for a new experiment.“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9371487334/

 

BQXYBrZCYAAysRn
„Tehran #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9359899334/

 

BQXwy3PCUAAArPW
„Fresh fruit from a Progress can provide simple entertainment #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9396932306/

 

 

 

 

potw1330a
via ESA/NASA/Hubble-Weltraumteleskop

 

Dieses schöne Bild zeigt die Spiralgalaxie NGC 4517. Etwas größer als unsere Milchstraße ist sie eine Edge-On-Galaxie (wenn sie in Bezug auf unsere Blickrichtung eine hohe Schräglage aufweist – Bahnneigung, im Extremfall 90° – und deshalb „von der Seite“ gesehen wird) gekrönt von einem sehr hellen Stern. Der Stern ist eigentlich viel näher zu uns als die Galaxie, das erklärt, warum er im Bild so groß und hell zu sein scheint. NGC 4517 liegt etwa 40 Millionen Lichtjahre entfernt im Sternbild Virgo (Jungfrau). Sie hat ein helles Zentrum, aber dies ist in diesem Hubble-Bild nicht sichtbar. Ihre Bahnneigung hat dazu geführt, daß sie in vielen Studien zu Kugelsternhaufen (sind eine enge, kugelförmige Ansammlung sehr vieler Sterne, die die Zentren von Galaxien wie Satelliten umkreisen) als Beobachtungsobjekt enthalten war. Die Galaxie wurde 1784 von dem britischen Astronomen William Herschel entdeckt, der diese Region als „einen ziemlich hellen Stern genau nördlich des Zentrums eines ausgedehnten milchigen Strahls gelegen“ beschrieb. Natürlich ist der von Herschel gesehene „milchige Strahl“ eigentlich diese Spiralgalaxie, aber mit seiner Beobachtungs-Ausstattung aus dem 17. Jahrhundert. konnte er nur sagen, daß dort eine unscharf, verschwommene Struktur unterhalb des viel helleren Sterns ist.

 

Spacetelescope.org: A spiral galaxy crowned by a star


“Malta and Gozo, glowing in the Mediterranean under a halo of cloud on their hills.” /via Chris Hadfield/CSA
https://plus.google.com/+ChrisHadfield/posts/6KP3EcBibn6

 

Bild via Astronaut Chris Hadfield (Kanada/CSA) auf Twitter (@Cmdr_Hadfield). Die Mittelmeer-InselnMalta und Gozo sind zu sehen. Die Insel Malta ist die größte Insel des im Mittelmeer gelegenen Malta-Archipels und Namensgeberin für den südeuropäischen Staat Malta. Malta war britische Kolonie und wurde am 21. September 1964 unabhängig. Am 1. Mai 2004 wurde es Mitglied der Europäischen Union und ist seitdem deren kleinster Mitgliedsstaat. Am 1. Januar 2008 wurde in Malta der Euro eingeführt.

 

Chris Hadfield auf Google+

Chris Hadfield auf Facebook

 

(Quelle:Wikipedia)

BQJmjCmCYAIES3K.jpg large
„To cap off your Friday with a smile @BrentSpiner I captured this awesome moment of you and a fan @Comic_Con 🙂 “ /via @ARTofDion

 

Brent Spiner auf der San Diego Comic-Con 2013.

 

Bilder und Videos von der San Diego Comic-Con 2013 (1)

Bilder von der San Diego Comic-Con 2013 (2)

Bilder von der San Diego Comic-Con 2013 (3)

BQRe2HKCcAARrqO
„Dusk, as we traveled south of the tip of Africa. July 28.“ /via Karen Nyberg/NASA
http://pinterest.com/pin/51509989461016156/

 
Bilder vom 28. Juli 2013 via Karen Nyberg (USA/NASA) und Luca Parmitano (Italien/ESA) auf Twitter (@AstroKarenN  und @astro_luca). Die Astronauten Karen Nyberg und Luca Parmitano gehören zur ISS-Expedition 36/ISS-Expedition 37.

 

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

BQSFaqDCcAEU1FX
„Southern Chile & Argentina. July 28.“ /via Karen Nyberg/NASA
http://pinterest.com/pin/51509989461016907/

 

BQSmui0CEAEDgH0
„Sunrise casts blue on #Canadarm2. July 28.“ /via Karen Nyberg/NASA
http://pinterest.com/pin/51509989461017456/

 

BQQD1y5CYAAkcMN
„Surprising, unexpected noctilucent clouds – very rare in this season! #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9371486586/

 

BQRifKxCQAASN5V
„The only feature visible from under the clouds, Mt. #Kilimanjaro, a majestic view #Tanzania #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9383953558/

 

BQR3S9bCYAAorsh
„In the Indian Ocean, a small Island just south of the Comoros with mother-of-pearl colors #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9381170879/

BQRRt_2CYAAAnSV.jpg large
„Good morning. Here I am with my lovely Megan @Steelcitycon.“ /via Marina Sirtis

 

Marina Sirtis war vom 26. bis 28. Juli 2013 auf der Steel City Con im Monroeville Convention Center in Monroeville/Pennsylvania. Hier sind einige Bilder.

 

BQJBnCXCEAAbxQu.jpg large
„I just love this woman! Of course all her fans do!! ❤ #MarinaSirtis #StarTrek“ /via @MarinaSirtisFan

 

Screenshot_1
„Takes time for even the youngest of fans:) #marinasirtis #deannatroi #counselortroi #startrek…“ /via @MarinaSirtisFan

 

BQJEMA4CQAEwX6h.jpg large
„The greatest woman in Trek<3 #MarinaSirtis #StarTrek @Steelcitycon“ /via @MarinaSirtisFan

 

Screenshot_1
„Me and Marina Sirtis, or Counselor Deanna Troi from Star Trek Next Generation! Meeting her was beyond…“ /via @4everyoung1312

 

BQJCslGCIAACvIv.jpg large
„Thanks for the photo, @Marina_Sirtis. You are lovely!“ /via @Kelsey_Clymer

 

BQIz652CAAE7wZW.jpg large
@Marina_Sirtis Met you in PGH today. On the drive home, Alia said, ‚I just got that joke.'“ /via @Platasaurus

 

BQOZmCqCEAAfxku.jpg large
„Family photo with Marina #Pittsburgh #StarTrek #MarinaSirtis @Steelcitycon“ /via @MarinaSirtisFan

 

BQOaGSpCMAEgOVP.jpg large
„My kids love Marina too #MarinaSirtis #StarTrek @Steelcitycon“ /via @MarinaSirtisFan

 

BQOwzq6CYAAz6HZ.jpg large
„Marina & my girls @Steelcitycon #MarinaSirtis #StarTrek #Pittsburgh“ /via @MarinaSirtisFan

 

BQOq0QsCYAAYS3i.jpg large
„Taking time for my family @Steelcitycon #MarinaSirtis #StarTrek Thank you, Marina! We love you<3 “ /via @MarinaSirtisFan

 

BQMaWbiCcAAnXSv.jpg large
„Heck yeah! Finally met @Marina_Sirtis! She was as funny and gracious as she is beautiful! #SteelCityCon“ /via @highflyingrisk

 

BQMW09ICEAEfEI4.jpg large
„I met @Marina_Sirtis. Yeah. That was pretty awesome.“ /via @ImWithTheTribe

 

BQMoA5UCMAEoM1Q.jpg large
@Marina_Sirtis thanks for being so amazing . You made my daughters day“ /via @Duquesne21838

 

BQNJvfkCEAASlLJ.jpg large
@Marina_Sirtis Thank you for taking a picture with my little girl. She kept saying how nice you were!“ /via @joe_fulton

 

BQNGBZ6CYAEiE_4.jpg large
@Marina_Sirtis awesome to meet you today. you’re phenomenal. thanks for complimenting my whiskey voice. 🙂 “ /via @brittanywaslike

 

BQOCpCoCUAEnJT2.jpg large
„Thank you, @Marina_Sirtis for making my entire life at #steelcitycon“ /via @JillWeida730

 

BQJF-w-CEAA0Mrv.jpg large
„t was great to meet @Marina_Sirtis at Steel City Con! I’m sorry that Annalise wasn’t in a better mood!“ /via @romanza521

 

IMG_7724
„Steel City Con http://shar.es/kEqBS  #MarinaSirtis #StarTrek“ /via @MarinaSirtisFan

 

BQOJb4qCMAM3qU6.jpg large
„Younger fans love Marina too! @Steelcitycon #MarinaSirtis#startrek“ /via @MarinaSirtisFan

 

BQOKLEGCEAA6-GQ.jpg large
„Marina brought fans of all ages to Pittsburgh. @Steelcitycon #MarinaSirtis # startrek“ /via @MarinaSirtisFan

 

BQOKkmKCUAEu6qU.jpg large
„Prettiest smile in the city #MarinaSirtis #StarTrek #Pittsburgh“ /via @MarinaSirtisFan

 

BQSNYArCYAAmz72.jpg large
„Star Wars or Star Trek? Hangin w/ @Marina_Sirtis & @mrjettlucas @Steelcitycon“ /via @ZTM86

 

BQTF_SzCYAA-5JB.jpg large
@Marina_Sirtis great meeting you“ /via @dick_trickery

 

Screenshot_1
„Marina Sirtis & I! http://instagram.com/p/cVE6rRAtcb/ “ /via @HarleyQuinnPhD

BQOhji8CEAAImj-
„LIVE – #Progress-M20M is7 mins from docking with Pirs at the #ISS #NASA – 60 metres away“ /via @ShuttleAlmanac

 

Ein unbemannter und nichtwiederverwendbarer russischer Raumtransporter mit fast drei Tonnen Versorgungsgütern an Bord für die ISS-Expedition 36 -Crew, hat weniger als sechs Stunden nach dem Start an die Internationale Raumstation (ISS)  angedockt. Das Progress 52 Versorgungs-Schiff (Progress M-20M) dockte um 10:26 p.m. EDT (04:26 Uhr MESZ) mit 1.212 Pfund Treibstoff, 42 Pfund Sauerstoff, 62 Pfund Luft, 926 Pfund Wasser, 3.395 Pfund Ersatzteilen, Ausrüstung für die Instandhaltung und Experiment-Hardware am russischen “Pirs”-Modul an. Eingeschlossen in die Ladung sind Werkzeuge für mögliche Reparaturen an den USRaumanzügen der ISS. Zum Zeitpunkt des Andockens befanden sich der Progress 52-Frachter und die ISS 260  Meilen über dem Pazifischen Ozean annähernd an die Westküste von Südamerika. Der Raumfrachter startete um 4:45 p.m. EDT (22:45 Uhr MESZ) vom Kosmodrom in Baikonur/Kasachstan zur ISS. Zum Startzeitpunkt befand sich die ISS 260 Meilen über Südrussland, in der Nähe der Grenze zwischen Kasachstan und der Mongolei. Das “Pirs”-Modul war zuvor vom Progress 50 Frachtschiff besetzt, welches am 25. Juli nach 5 Monaten an der Station abgekoppelt hatte. Die Crew wird vor dem Öffnen der Progress-Luke eine Reihe von Dichtheitsprüfungen am “Pirs”-Andock-Interface durchführen, um den langen Prozess der Entladung der Fracht zu beginnen. Nach seiner Entladung wird Progress 52 mit Müll gefüllt und dann später in diesem Jahr für einen destruktiven Wiedereintritt in die Erdatmosphäre abgedockt.

 

NASA:Russian Cargo Craft Docks to Station

 

 

 

2048
„Photo ‚Black Hills Meteor‘ by Randy Halverson (@dakotalapse) #500px http://500px.com/photo/40006012 “ /via @dakotalapse

 

Ein großer Meteor und die Milchstraße über dem Custer State Park in South Dakota aufgenommen am 10. Juli 2013.

 

BP_EDRUCAAIQl9g
„Long shadows on the Outback.“ /via Chris Hadfield/CSA/NASA
http://colchrishadfield.tumblr.com/post/56386411430/long-shadows-on-the-outback

 

 
Bild via Astronaut Chris Hadfield (Kanada/CSA) auf Twitter (@Cmdr_Hadfield). Lange Schatten über dem australischen Outback. Als Outback werden australische Regionen bezeichnet, die fernab der Zivilisation liegen. Es umfasst beinahe drei Viertel der Fläche Australiens und erstreckt sich hauptsächlich über das Northern Territory und Western Australia sowie Teile von Queensland, New South Wales und South Australia. Weite Gebiete des extrem trockenen Outbacks Westaustraliens, in denen manchmal jahrelang kein Regen fällt und im Sommer Temperaturen über 50 °C herrschen, sind völlig unzugänglich. Das Outback von Queensland hingegen besteht zum Teil aus unberührtem tropischen Regenwald. Touristisch gut erschlossen sind die Regenwälder des Top End, der Kakadu-Nationalpark und die Wüsten des Red Centre mit dem Uluru–Kata-Tjuta-Nationalpark, in dessen Zentrum sich der berühmte Monolith Uluru, auch Ayers Rock genannt, befindet; bekannt sind auch die Karlu Karlu (Devil’s Marbles).

 
Chris Hadfield auf Google+

Chris Hadfield auf Facebook

 

(Quelle:Wikipedia)