überspringe Navigation

Tag Archives: Thomas Alva Edison

-1877: der US-Erfinder Thomas Alva Edison kündigte den Phonographen (ein Gerät zur akustisch-mechanischen Aufnahme und Wiedergabe von Schall) an. Diese „Sprechmaschine“ wurde 8 Tage später vorgeführt und von ihm am 24. Dezember 1877 als Patent eingereicht. Ein Patent wurde ihm am 19. Februar 1878 erteilt.
-1973: während der „Watergate-Affäre“ wurde eine Lücke von 18einhalb Minuten auf der White House-Tonbandaufnahme von US-Präsident Richard Nixon entdeckt. Ein entscheidender Teil eines Tonbandes, das niemals den Gewahrsam des Weißen Hauses verlassen hatte, war gelöscht worden.
-2001: Ottilie Lundgren, die 94-jährige Witwe eines prominenten Richters aus Oxford /Connecticut starb. Sie war das letzte Opfer der Anthrax-Anschläge 2001. Die Anthrax-Anschläge wurden in den USA im Verlauf mehrerer Wochen nach dem 18. September 2001 (eine Woche nach den Terroranschlägen am 11. September 2001) verübt. Briefe mit Milzbranderregern wurden an mehrere Nachrichtensender und US-Senatoren verschickt. Fünf Menschen starben. Ein Nachspiel der Anschläge war der Erlass des Anti-Terrorgesetzes USA PATRIOT Act. Am 6. August 2008 beschuldigten FBI und Justizministerium Bruce Edwards Ivins, alleinig für die Anschläge verantwortlich gewesen zu sein, eine Woche zuvor beging er Selbstmord.
-1985: Jonathan Pollard wurde verhaftet. Pollard ist ein US-amerikanischer, israelischer Staatsbürger, der 1987 wegen Spionage für den israelischen Geheimdienst Lakam zu lebenslanger Haft in den Vereinigten Staaten verurteilt wurde.
-1934: Broadway-Premiere der Musical Comedy “Anything Goes” (mit Musik und Gesangstexten des US-Komponisten Cole Porter) im Neil Simon Theatre in New York.

 

 

-1931: der US-Erfinder und Unternehmer Thomas Alva Edison starb in West Orange/New Jersey. Edison war ein Erfinder und Unternehmer mit dem Schwerpunkt auf dem Gebiet der Elektrizität und Elektrotechnik. Seine Verdienste gründen in erster Linie auf der Marktfähigkeit seiner Erfindungen, die er mit Geschick zu einem ganzen System von Stromerzeugung, Stromverteilung und innovativen elektrischen Konsumprodukten verbinden konnte. Edisons grundlegende Erfindungen und Entwicklungen in den Bereichen elektrisches Licht, Telekommunikation sowie Medien für Ton und Bild hatten einen großen Einfluss auf die allgemeine technische und kulturelle Entwicklung. Die Leistung von Edison bei der Elektrifizierung New Yorks und der Einführung von Elektrolicht markiert den Beginn der umfassenden Elektrifizierung in der kulturellen Entwicklung. Diese epochale Veränderung ist insbesondere mit seinem Namen verbunden.
-1962: der englische Physiker und Biochemiker Francis Harry Compton Crick, der US-Biochemiker James Dewey Watson und der neuseeländische Physiker Maurice Hugh Frederick Wilkins wurden mit dem Nobelpreis für Physiologie oder Medizin ausgezeichnet. Crick entdeckte zusammen mit Watson die Molekularstruktur der Desoxyribonukleinsäure (DNA). Wilkins wies nach, daß die von den beiden vorgeschlagene Doppelhelix–Struktur tatsächlich richtig war.
-2001: bei einer Assistentin des CBS-Moderators Dan Rather in New York wurde Hautmilzbrand diagnostiziert, ebenso bei einem Postmitarbeiter in Trenton/New Jersey. Die Anthrax-Anschläge in den USA wurden im Verlauf mehrerer Wochen nach dem 18. September 2001 (eine Woche nach den Terroranschlägen am 11. September 2001) verübt. Briefe mit Milzbranderregern wurden an mehrere Nachrichtensender und Senatoren verschickt. Fünf Menschen starben. Am 6. August 2008 beschuldigten FBI und Justizministerium Bruce Edwards Ivins, alleinig für die Anschläge verantwortlich gewesen zu sein, eine Woche zuvor beging er Selbstmord..
-2001: vier Aktivisten des islamistisch-terroristischen Netzwerks al-Qaida wurden wegen ihrer Rolle bei der Planung und Durchführung der Terroranschläge auf die Botschaften der Vereinigten Staaten in Daressalam und Nairobi 1998 zu jeweils lebenslanger Freiheitsstrafe ohne die Möglichkeit der Bewährung verurteilt.
-1968: während der XIX. Olympischen Sommerspiele in Mexiko-Stadt wurden die US-Leichtathleten Tommie Smith und John Carlos aus dem US-Team und dem olympischen Dorf verwiesen, weil sie bei der olympischen Siegerehrung im 200-Meter-Lauf mit dem Black Power-Symbol der hochgereckten geballten Faust in schwarzen Handschuhen politisch demonstriert hatten.
-1926: der US-Sänger, Gitarrist, Komponist und ein Pionier des Rock ’n’ Roll Chuck Berry wurde in St. Louis/Missouri geboren.

 

Nelson Mandela (ein ehemaliger führender Anti-Apartheid-Kämpfer Südafrikas und war von 1994 bis 1999 der erste schwarze Präsident des Landes) wurde 1990 nach 27 Jahren als politischer Gefangener in Haft aus der Haft entlassen.
-Ende der Konferenz von Jalta (ein diplomatisches Treffen der alliierten Staatschefs Franklin D. Roosevelt , Winston Churchill und Josef Stalin im auf der Krim gelegenen Badeort Jalta vom 4. bis zum 11. Februar 1945). Es war das zweite von insgesamt drei alliierten Gipfeltreffen während des 2. Weltkriegs (1939–1945). Themen der Konferenz waren vor allem die Aufteilung Deutschlands, die Machtverteilung in Europa nach dem Ende des Krieges und der Krieg gegen das Japanische Kaiserreich.
-Machtübernahme durch Ajatollah Chomeini und der „Tag der Islamischen Revolution“ im Iran 1979. An diesem Tag trat die letzte noch vom Schah eingesetzte Regierung unter Premierminister Schapur Bachtiar zurück und die Streitkräfte erklärten, sie würden sich in der Auseinandersetzung mit dem alten Regime neutral verhalten.
-der US-Erfinder Thomas Alva Edison wurde 1847 in Milan/Ohio geboren.

 

 

Im New Yorker Edison-Archiv wurde eine Tonaufnahme des Reichsgründers und Kanzlers Otto von Bismarck (1815–1898) aus dem Jahre 1889 entdeckt. Für Historiker ist das eine Sensation. Der Eiserne Kanzler ist nur schlecht zu verstehen. Zu groß war das Rauschen, das beim Einritzen der Schallschwingungen durch eine Nadel in die Wachswalze des Phonographen (des US-Erfinders Thomas Alva Edison) erzeugt wurde. Ein Restaurator an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin hat die Sätze Bismarcks so weit wiederhergestellt, daß man ihn in vier Sprachen sprechen hört: Englisch, Deutsch, Latein und Französisch. Entstanden ist die Aufnahme am 7. Oktober 1889 auf Bismarcks Landgut Friedrichsruh bei Hamburg. Er hatte Adelbert Wangemann empfangen, einen Mitarbeiter von Edison. Der wollte in Europa berühmte Köpfe einspannen, um für seinen neuen Phonographen zu werben. Bismarck war von der neuen Technik fasziniert und dazu bereit. So rezitierte Otto von Bismarck u.a. aus dem amerikanischen Revolutionslied „In Good old Colony Times“, memorierte den Beginn von Ludwig Uhlands Kreuzzugs-Ballade „Schwäbische Kunde“: „Als Kaiser Rotbart lobesam zum heil’gen Land gezogen kam“ und rezitierte das Studentenlied „Gaudeamus igitur“ („Also lasst uns fröhlich sein“) und die erste Strophe der französischen Nationalhymne Marseillaise: „Allons, enfants de la Patrie . . .“ („Auf geht’s, Söhne des Vaterlands“).

 

 

 

 

(Text-und Bild-Quelle:Suedkurier.de)

-US-Erfinder Thomas Alva Edison präsentierte 1879 in Menlo Park Laboratorium/New Jersey der Öffentlichkeit seine ersten Erfolge bei der Entwicklung der Glühlampe mit Kohlefaden.
-der Marshallplan (ein großes Wirtschafts-Wiederaufbauprogramm der USA, das nach dem 2. Weltkrieg dem an den Folgen des Krieges leidenden Westeuropa zugute kam) lief 1961 aus. Mehr als 12 Milliarden Dollar wurden im Rahmen des Marshallplans als Wiederaufbauhilfe für Europa ausgegeben.
-Schauspieler Anthony Hopkins wurde 1937 in Margam/Port Talbot/Wales geboren.
-US-Komponist Jule Styne wurde 1905 in London geboren.
-US-Sängerin Donna Summer wurde 1948 in Boston/Massachusetts geboren.

 

 

 

-US-Erfinder Thomas Alva Edison (geboren am 11. Februar 1847 in Milan/Ohio-gestorben am 18. Oktober 1931 in West Orange/New Jersey) kündigte 1877 den Phonographen (ein Gerät zur akustisch-mechanischen Aufnahme und Wiedergabe von Schall) an. Diese „Sprechmaschine“ wurde 8 Tage später vorgeführt und von ihm am 24. Dezember 1877 als Patent eingereicht. Ein Patent wurde ihm am 19. Februar 1878 erteilt
-eine Lücke wurde 1973 auf US-Präsident Richard Nixons White House-Tonbandaufnahme entdeckt
-Ottilie Lundgren, die 94-jährige Witwe eines prominenten Richters aus Oxford (US-Bundesstaat Connecticut) starb 2001. Sie war das letzte Opfer der Anthrax-Anschläge 2001
Jonathan Pollard wurde 1985 verhaftet. Pollard ist ein US-amerikanischer, israelischer Staatsbürger, der 1987 wegen Spionage für den israelischen Geheimdienst Lakam zu lebenslanger Haft in den Vereinigten Staaten verurteilt wurde
-Broadway-Premiere der Musical Comedy „Anything Goes“ (mit Musik und Gesangstexten des US-Komponisten Cole Porter) 1934