überspringe Navigation

Tag Archives: Taucher

-US-Präsident Franklin D. Roosevelt empfahl 1937 vor dem US-Kongress drastische Änderungen für die Zusammensetzung des Obersten Gerichtshofs der Vereinigten Staaten. Roosevelt wollte erreichen daß die Richter die Gesetzgebung der Regierung im Rahmen des New Deal (neue Handlungsweise) weniger behindern, als in der Vergangenheit geschehen.
Byron De La Beckwith, ein US-amerikanischer weißer Fanatiker und Mörder des schwarzen Bürgerrechtlers Medgar Evers am 12. Juni 1963 in Jackson/Mississippi, wurde 1994, mehr als 30 Jahre nach dem Mord, zu lebenslanger Haft verurteilt. Er legte Berufung ein, die jedoch erfolglos blieb. 2001 starb er im Gefängnis.
-der US-Schriftsteller William S. Burroughs wurde 1914 in St. Louis/Missouri geboren.
-Premiere der US-Comedy-Show „The Smothers Brothers Comedy Hour“ (CBS) 1967.
-US-Profibaseballspieler Hank Aaron wurde 1934 in Mobile/ Alabama geboren.

 

 

(Quellen:ZDF-heute.de, n-tv.de, Spiegel Online)
Der Mann auf dem Foto ist der 59-Jährige Bill Warren, der bei San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien lebt. Dieser Mann will nun im Arabischen Meer die Leiche des Al-Qaida-Führers Osama bin Laden finden, was wohl so etwas wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen sein wird.  Der Taucher, Abenteurer und Schatzsucher will 400000 US-Dollar ausgeben und mit Sonargeräten von einem Schiff aus Teile des Arabischen Meers absuchen. „Ich meine es ernst, das ist kein Witz“, versicherte Warren. „Ich möchte herausfinden, ob mein Präsident wirklich die Wahrheit sagte und ob Bin Laden tot auf dem Meeresgrund liegt.“ In einem Monat soll die Suche von Indien aus mit einem Kamerateam an Bord beginnen. Ein Sonargerät, das hinter dem Schiff hergezogen wird, könnte noch in 3000 Meter Tiefe kleinste Objekte aufspüren, sagt Warren. Falls er
die Leiche findet, will er sie fotografieren und eine DNA-Probe entnehmen. Dies sei Stoff für einen „wunderbaren Dokumentarfilm“, den er TV-Sendern verkaufen wollte. „Ich weiß nicht, was wir mit dem Leichnam machen würden“, räumt Warren ein. Das Ganze sei eine „sehr heikle“ Angelegenheit.
Osama bin Laden wurde in der Nacht zum 2. Mai im seinem Versteck im pakistanischen Abbottabad von einer US-Spezialeinheit erschossen und angeblich im Arabischen Meer bestattet. US-Präsident Barack Obama hatte sich gegen die Veröffentlichung von Aufnahmen des Toten entschieden.
Es gibt zwei Möglichkeiten: entweder bin Laden liegt auf dem Meeresgrund, dann ist es wohl sehr schwierig ihn zu finden-die Wahrscheinlichkeit, daß dieser Warren eine Million beim Lotto gewinnt ist größer. Zweite Möglichkeit: die Leiche von bin Laden befindet sich in einer Kühltruhe des CIA. Ich habe übrigens ein Video angehängt, das zeigt wie bin Laden wirklich starb. Es hat mich viel Mühe gekostet, das Video ausfindig zu machen.

 

 

Euronews.net-Video:Taucher will Bin Ladens Leiche bergen