überspringe Navigation

Tag Archives: Stockholm

B96ED_cIMAAGcuD
„Good bye ! Arrivederci ATV5!“ /via Samantha Cristoforett/ESA

 

Bilder vom 15./16. Februar 2015 via Samantha Cristoforetti (Italien/ESA), Terry Virts (USA/NASA), Anton Schkaplerow (Russland/Roskosmos) und Barry Wilmore (USA/NASA).Die Astronauten Samantha Cristoforetti, Terry Virts, Anton Schkaplerow und Barry Wilmore gehören zur ISS-Expedition 42.

 

 

Samantha Cristoforetti auf Facebook

Anton Schkaplerow auf Instagram

 

The Data2364-space Daily

B963aFsIYAAnzuX
„Clear night today on both sides of the English channel. Notte serena oggi sulle due sponde della Manica.“ /via Samantha Cristoforett/ESA

B96_LyeIYAAehX0
„But a lot of clouds on Northern tonight. Ma tante nuvole sul nord Italia questa notte.“ /via Samantha Cristoforett/ESA

B97Z_wPIAAAmW4e
„Good night from . Buona notte dallo spazio.“ /via Samantha Cristoforett/ESA

B982yJ0IMAE1m75
„L+80-82: Logbook. The very last preparation and leak check for the undocking… “ /via Samantha Cristoforett/ESA

B99VExwIEAAbvta
„Using the Japanese airlock and its slide table we can transfer the small satellites outside.“ /via Samantha Cristoforett/ESA

B99j4PIIYAEoLt8
„L+80-82: Diario di Bordo. La preparazione per la partenza dell’ultimo http://avamposto42.esa.int/blog/diario-di-bordo/single/l80-l82-niente-panico-e-godetevi-il-vostro-giorno-libero/ “ /via Samantha Cristoforett/ESA

B9-FrQCIUAAEIdJ
„Tricks of the mind… in this picture I see floating on a sea of clouds.“ /via Samantha Cristoforett/ESA

B9-pM33CcAAxVR_
„Follow the Orange river into the ocean. It marks the border between and .  “ /via Samantha Cristoforett/ESA

B955JvSCUAELocR
„Another amazing North of and St Petersburg – very green and bright“ /via Terry Virts/NASA

B9566FZCYAAjQ04
„Bellissimi ricordi della Sardegna: il cibo squisito, il mare meraviglioso e la gentilezza delle persone!“ /via Terry Virts/NASA

B959qwrCEAErOOS
„Corse, île de Beauté, ton soleil se couche sur ta nature indomptée“ /via Terry Virts/NASA

B96ATWSCMAAq9q9
„Northern Europe under a green electron cloud – Kaliningrad & Gdansk in front, Copenhagen, Oslo, & Stockholm in back“ /via Terry Virts/NASA

B96HmBJCEAAuQbh
„Final view Georges Lemaître entering Earth’s atmosphere. It was surprising to see how high the smoke trail was.“ /via Terry Virts/NASA

B96vK-8CAAA8g84
„The lastest view of over New England with and the Chesapeake Bay in the distance“ /via Terry Virts/NASA

B96wQ-CCEAA2CkN
„I think a lot of people on the east coast would like to be here this week.“ /via Terry Virts/NASA

B9-HXm-CIAEqesK
„Good morning! “ /via Terry Virts/NASA

B9-Z4xqCAAIYY3R
„The Sun has set over central Russia with in close trail and in the far distance“ /via Terry Virts/NASA

B95SFXkIEAA9K77
„Cape Cod () is the place of residence of my first American workmate Daniel Burbank“ /via Anton Schkaplerow/Roskosmos

B95nWkeCcAAHntx (1)
on a clear day”   /via @NASA_Astronauts

B95rlLcCMAAtQSB
seems to be crackling with energy all the way to and   /via @NASA_Astronauts

B95tFKzCUAATdlA
“Tiny clouds trying to grow in the dry air of the .”  /via @NASA_Astronauts

B95w6A0CEAAA2em
“Only one place on Earth where you can spot this shade of .   /via @NASA_Astronauts

B962zXRCQAAPoNS
“Know where it is? Hint: That big white thing next to the island through the clouds is a huge .”   /via @NASA_Astronauts

B994QbCCYAQmp6h
“When cities shine like stars   /via @NASA_Astronauts


Nach Medienberichten soll es sich bei dem Selbstmordattentäter von Stockholm um den 28-jährigen Taimur Abdel Wahab handeln,einen Schweden irakischer Herkunft,der 1992 mit seinen Eltern nach Schweden gekommen sei. Nach dem Abitur habe er im Jahr 2001 ein Studium an der englischen Universität Bedfordshire begonnen und sich radikalislamistischen Gruppen in Luton angeschlossen.Die Säpo habe bestätigt,daß der Attentäter in England studiert habe.Schwedische und britische Medien berichteten übereinstimmend,daß der Selbstmordattentäter sich angeblich in Ausbildungslagern in Pakistan sowie in England als Terrorist habe schulen lassen.Die schwedischen Behörden gehen davon aus,daß Taimur Abdel Wahab wahrscheinlich Mithelfer gehabt habe.Der zuständige Staatsanwalt Thomas Lindstrand teilte in Stockholm mit,daß das Attentat zwar missglückt, aber „gut vorbereitet“ gewesen sei.Deshalb gehe man von Helfern bei der Vorbereitung aus.Es gebe aber bisher keine konkret Verdächtigen.Der Attentäter sei der Polizei und dem für die Terrorbekämpfung zuständigen Sicherheitsdienst Säpo bis zu dem Anschlag „völlig unbekannt“ gewesen.
Es gebe Vermutungen,daß Taimur Abdel Wahab auf dem Weg zum Stockholmer Hauptbahnhof oder in ein bekanntes Kaufhaus gewesen sei,als eine Rohrbombe an seinem Körper wahrscheinlich versehentlich explodiert sei.Nach Angaben der schwedischen Zeitung „Expressen“ habe der Attentäter einen seiner Sprengsätze am Hauptbahnhof zünden wollen.Laut der schwedischen Polizei sei dies möglich,aber nicht sicher.Da der Mann mit Bombenmaterial sehr gut ausgerüstet gewesen sei,könne man vermuten,daß er den Tod von sehr vielen Menschen habe verursachen wollen.

Merkwürdig ist das schon:Für Ende November ist in Deutschland ein
Terroranschlag angekündigt worden und in Schweden passiert
tatsächlich was.Ob es da wohl einen Zusammenhang gibt?


Das Land Schweden hat in der letzten Zeit vor allem mit dem Haftbefehl gegen WikiLeaks-Gründer Julian Assange für Schlagzeilen gesorgt,aber nun zwei Wochen Wochen vor Weihnachten entging die schwedische Hauptstadt Stockholm wohl knapp einer Terrorkatastrophe,als am gestrigen Samstag im Stadtzentrum ein geparktes Auto explodierte.Wenig später war in der Nähe eine weitere Explosion zu hören,bei der ein Mann starb.Zwei weitere Verletzte seien ins Krankenhaus gebracht worden,teilten die Rettungskräfte mit.Laut einem Bericht der Zeitung „Aftonbladet“ handele es sich bei dem getöteten Mann um einen Selbstmordattentäter.Er solle angeblich sechs miteinander verbundene Rohrbomben bei sich getragen haben,von denen nur eine explodiert sei.Techniker hätten dieTaschen des Toten mit Hilfe von Robotern untersucht.Auf Röntgenbildern seien Sprengstoff und eine große Menge Nägel zu sehen gewesen.
Wie die schwedische Zeitung „Aftonbladet“ berichtet,handele es sich bei dem getöteten Mann um einen 28-jährigen Selbstmordattentäter.Die Polizei habe die Berichte in einer Pressekonferenz am Vormittag nicht kommentieren wollen.Die Explosionen würden aber als Terroranschlag eingestuft.Das habe ein Sprecher der Sicherheitspolizei Säpo mitgeteilt.Die Polizei habe bereits zahlreiche Hinweise erhalten,über Details hätten die Sprecher aber noch keine Auskunft geben wollen.
Der schwedische Außenminister Carl Bildt bestätigte einen Bericht des schwedischen Fernsehsenders SVT,daß es sich bei den Explosionen um einen gescheiterten Anschlag gehandelt haben könne.Zehn Minuten vor den Explosionen seien Tonmitteilungen bei der Polizei und der Nachrichtenagentur TT eingegangen,vermutlich vom Täter.Der Autor der Botschaft erklärte,er habe sich „für den Dschihad“ in den Mittleren Osten begeben. Schweden führe Krieg gegen Afghanistan und habe gegen die Mohammed-Karikaturen von Lars Vilks,der als „Schwein“ bezeichnet wird,nicht protestiert.Weiter heiße es in dem Schreiben:“Jetzt werden eure Kinder,Töchter und Schwestern genauso sterben wie unsere Brüder,Schwestern und Kinder.“ Diese Mail,so der Sprecher der Sicherheitspolizei,sei eine Spur,mit der man arbeite.Offiziell gebe es auch noch keine Angaben zur Identität des toten Attentäters.Es seien noch nicht alle Angehörigen unterrichtet,so die Begründung.

Meine Meinung dazu:es mag ja sein,daß diese Mohammed-Karikaturen
eine Riesendummheit waren,aber das rechtfertigt noch lange keinen
Selbstmordanschlag. So etwas kann man
nur als feige und hinterhältig verurteilen.Gott sei Dank kam nur der
Täter selbst ums Leben und nicht mehr Menschen.Auf jeden Fall sehen wir jetzt alle,daß die Terrorbedrohung in Europa realer ist,als wir uns das vorstellen.