überspringe Navigation

Tag Archives: Silverstone


„Waterworld – Wasserwelt 💧 “ /via Alexander Gerst/ESA

 

 

 

 

 

 

Bilder vom 24. August – 26. August 2018 via Alexander Gerst  (Deutschland/ESA), Andrew J. Feustel  (USA/NASA), Richard R. Arnold  (USA/NASA) und Oleg Artemjew  (Russland/Roskosmos). Die Astronauten   Alexander Gerst, Andrew J. Feustel, Richard R. Arnold und Oleg Artemjew gehören zur ISS-Expedition 56.

 

 

 

The Data2364-space Daily

International Space Station

Alexander Gerst auf Twitter

Andrew J. Feustel auf Twitter

Richard R. Arnold auf Twitter

Oleg Artemjew auf Twitter

Serena Auñón-Chancellor auf Twitter


„This desert mountain range in Kazakhstan reminds me of a crocodile swimming just under Earth’s surface… — Diese Bergketten in der Wüste von Kasachstan erinnern mich an ein Krokodil, das knapp unter der Erdoberfläche schwimmt… 🐊 “ /via Alexander Gerst/ESA


„The road ahead. As our neighbours, these two are the undiscovered continents of our time. Moon and Mars are just around the corner. They keep important secrets for us and we can get there. Let’s go! “ /via Alexander Gerst/ESA


„This photo reminds me of that crisp fresh air you can breathe on the peaks of Andean volcanoes. Another one of those sensations you only realise is missing when it’s gone. “ /via Alexander Gerst/ESA


„The track eluded me for many months but finally got a clear shot from . Weather looks a bit damp this weekend from my view, but I know you’ll all make the best of it. Have a great weekend! “ /via Andrew J. Feustel /NASA


„Saint Louis is a great city for an race. I look forward to catching the action from later tonight at ! Be safe guys. Hoping for a strong recovery for . “ /via Andrew J. Feustel /NASA


„Greetings fans! Thrilled to watch the riders rip around the new surface at this weekend. It was a pleasure to speak with & during the press conference. “ /via Andrew J. Feustel /NASA


„Our planet in bright neon colors of . The short answer to how the Aurora happens is that energetic electrically charged particles accelerate along the magnetic field lines into the upper atmosphere, where they collide with gas atoms, causing the atoms to give off light. “ /via Oleg Artemjew/Roskosmos

 

 

 

 

 

 

Bilder vom 7. Juli – 9. Juli 2018 via Alexander Gerst  (Deutschland/ESA), Andrew J. Feustel  (USA/NASA), Serena Auñón-Chancellor (USA/NASA)  und Oleg Artemjew  (Russland/Roskosmos). Die Astronauten   Alexander Gerst, Andrew J. Feustel, Serena Auñón-Chancellor  und Oleg Artemjew gehören zur ISS-Expedition 56.

 

 

 

The Data2364-space Daily

International Space Station

Alexander Gerst auf Twitter

Andrew J. Feustel auf Twitter

Richard R. Arnold auf Twitter

Oleg Artemjew auf Twitter

Serena Auñón-Chancellor auf Twitter


“ Sure to be a tight race at filled with frequent passing and lead changes. We will be watching from . “ /via Andrew J. Feustel /NASA


„A beautiful setting as viewed from for the iconic . A cornerstone race in the heart of F1 motorsports territory. Ready for ‘Lights Out’ on Sunday! “ /via Andrew J. Feustel /NASA

(Quellen:RTL.de-Formel 1, Formel 1.de)
Sebastian Vettel, der Bub aus Heppenheim und amtierender Formel 1-Weltmeister, baut seinen Punkte-Vorsprung in der Fahrerwertung der laufenden Formel 1-Saison 2011 gewaltig aus. Der Red Bull-Pilot hat beim Großen Preis von Europa 2011 auf dem Valencia Street Circuit in Valencia/Spanien den sechsten Sieg im achten Rennen geholt.   Zweiter wurde Fernando Alonso/Ferrari vor Vettels Teamkollegen Mark Webber. Nico Rosberg/Mercedes Grand Prix wurde siebter. Sein Teamkollege Michael Schumacher kollidierte gleich nach dem ersten Boxenstopp mit Lotus Renault
-Pilot Vitaly Petrov. Schumacher beendete das Rennen auf Platz 17. Nick Heidfeld/Lotus Renault GP wurde zehnter.
Noch zwei kleine Rekorde: noch nie gelangen einem Formel 1-Piloten zum Saisonstart sechs erste und zwei zweite Plätze. Und es gab keinen Ausfall. Alle 24 Autos sind ins Ziel gekommen. Noch nie zuvor in der 60-jährigen Formel 1-Geschichte hatten mehr Fahrer das Ziel erreicht.

 

 

1.Sebastian Vettel/Deutschland/Red Bull Racing

2.Fernando Alonso/Spanien/Ferrari

3.Mark Webber/Australien/Red Bull Racing

4.Lewis Hamilton/Großbritannien/McLaren Mercedes
5.Felipe Massa/Brasilien/Ferrari
6.Jenson Button/Großbritannien/McLaren Mercedes

 

 

Fahrerwertung:
1.Sebastian Vettel/Deutschland/Red Bull Racing 186 Punkte
2.Jenson Button/Großbritannien/McLaren Mercedes 109 Punkte
3.Mark Webber/Australien/Red Bull Racing 109 Punkte
4.Lewis Hamilton/Großbritannien/McLaren Mercedes 97 Punkte
5.Fernando Alonso/Spanien/Ferrari 87 Punkte
6.Felipe Massa/Brasilien/Ferrari 42 Punkte
7.Nico Rosberg/Deutschland/Mercedes Grand Prix 32 Punkte
8.Vitaly Petrov/Russland/Lotus Renault GP 31 Punkte
9.Nick Heidfeld/Deutschland/Lotus Renault GP 30 Punkte
10.Michael Schumacher/Deutschland/Mercedes Grand Prix 26 Punkte

Teamwertung:
1.Red Bull Racing 295 Punkte
2.McLaren Mercedes 206 Punkte
3.Ferrari 129 Punkte
4.Lotus Renault GP 61 Punkte
5.Mercedes Grand Prix 58 Punkte
6.Sauber-Ferrari 27 Punkte
7.Scuderia Toro Rosso 16 Punkte
8.Force India F1 Team 12 Punkte
9.Williams F1 4 Punkte

 

 

Statements:

Sebastian Vettel: „Unglaublich, das Rennen hat mir sehr viel Spaß gemacht. Vielleicht sieht es langweilig aus, wenn man alleine vorne weg fährt. Aber ich liebe es, auf das Auto zu hören, mit der Box zu reden und das Rennen zu lesen. Und wenn man das schafft wie heute, dann bin ich einfach überglücklich. Wir hatten keine Probleme, ich bin sehr zufrieden.“

Christian Horner (Red Bull-Teamchef): „Es war ein hartes Rennen, sehr eng gegenüber Ferrari. Wenn du zu viel pushst, dann ist es schnell vorbei. Webbers Reifen waren eigentlich schon fertig und dann hat er bei der Boxeneinfahrt einen Fehler gemacht. Da hat er Zeit verloren und dann ist Alonso vorbeigezogen. Das war wirklich ein strategisches Rennen.“

Stefano Domenicali (Ferrari-Teamchef):
Ich denke wir sollten zufrieden sein. Es war ein schwieriges Rennen, wo man ständig pushen muss. Ich freue mich, daß wir mindestens einen Red Bull gekriegt haben. Jetzt müüssen wir hart arbeiten und mal Vettel kriegen.“

Nico Rosberg: „Das war okay heute, es war das Beste, was das Auto heute hergegeben hat. Der Rückstand ist aber viel zu groß. Der Funk ist auch wieder ausgefallen. In Silverstone wird sich nicht viel ändern denke ich. Wichtig ist, daß wir mal einen Schritt nach vorne machen und die Top 6 mal ärgern.“

Michael Schumacher: „Zu der Kollision mit Petrov kam es, weil ich ihn nach der Boxenausfahrt zu spät gesehen habe. Ich habe versucht, zu bremsen. Aber es war zu spät. Das war meine Dummheit und das Rennen war gegessen. Ich hab nicht sehen können, wie stark mein Frontflügel beschädigt war und ich musste dann extrem langsam fahren. Vielleicht verliere ich noch eine Position, weil ich die weiße Linie berührt habe.“

Lewis Hamilton: „Ich kann glücklich sein, im Vergleich mit dem letzten Rennen. Aber wir waren trotzdem nicht schnell genug. Ich war froh, daß ich vor Massa geblieben bin. Auf die Fans in Silverstone freue ich mich, aber über die Regeländerung freue ich mich nicht. Wir sind einfach nicht schnell genug, um mal ein Rennen zu gewinnen. Und mit den Regeländerungen wird es noch schwieriger.“