überspringe Navigation

Tag Archives: Science-Fiction-Serie

TUTS-gala-April-2013-Brad-Ellis-Sally-Mayes-Bruce-Norris-Brett-Cullen-Amy-Pierce-Brent-Spiner-and-Amy-Pierce-and-Rob-Pierce_150603
Brad Ellis, Sally Mayes, Bruce Norris, Brett Cullen, Melissa Edwards, Brent Spiner und Amy und Rob Pierce

 

Brent Spiner (bekannt als Android Lieutenant Commander Data in der US-Science-Fiction-Serie “Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert”/“Star Trek: The Next Generation”/TNG – 1987 bis 1994) war vor einer Woche auf der Theatre Under the Stars „Moonlight Serenade“-Gala am Hobby Center for the Performing Arts in seiner Heimatstadt Houston/Texas. Hier sind einige Bilder, ein Artikel dazu ist hier zu lesen:

 

Happy blue pills, celebrities and hunky catnip come together in Houston to serenade TUTS

 

premium_article_headline
Bruce Lumpkin Sally Mayes, Brent Spiner und Bruce Norris

 


Brent Spiner und Bruce Norris

 


Brent Spiner und Hector Villarreal

 

proxy
„Thanks to @BrentSpiner for supporting his hometown and TUTS 2013 Gala #tuts #houston “ /via @ACompofelice

BHP1BJACQAA6-J6
„IL DUCE“ /via Brent Spiner

 

Hier einige Bilder die US-Schauspieler Brent Spiner (Android Lieutenant Commander Data in der Science-Fiction-Serie “Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert”/“Star Trek: The Next Generation”/TNG – 1987 bis 1994) via Twitter geteilt hat.

 

BGgyENNCEAAK_hz
„Lucky to have a photo done in London by master photographer Dr. Andy Gotts. Check him out.“ /via Brent Spiner

 

BGsqYZXCIAIvIoK
„Ah, Montmartre, where the Romans killed the Christians. So glad we humans have evolved beyond such…oh…right.“ /Brent Spiner

 

BGxyowgCQAAHhkt
„Spring sprang today.“ /via Brent Spiner

 

Und dies Bild hat Schauspielerin Gates McFadden (Doktor Beverly Crusher in TNG) auf Twitter geteilt.

 

tumblr_mkl1c7nMUi1s4nhnmo1_500
„1/8th’s strange interlude.“ /via Gates McFadden

BFZsaQqCYAEupRD
(Gates McFadden/via Gates McFadden ‏)

 

Am Wochenende fand in Orlando/Florida im Orange County Convention Center die MegaCon 2013 im Orange County Convention Center statt. Dabei waren auch viele “Star Trek”-Schauspieler. Aus der US-Science-Fiction-Serie “Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert” (“Star Trek: The Next Generation”/TNG – 1987 bis 1994) waren alle Stammschauspieler anwesend: Patrick Stewart (Captain Jean-Luc Picard), Jonathan Frakes (Commander William Thomas Riker), Brent Spiner (Android Lieutenant Commander Data), LeVar Burton (Chefingenieur Lieutenant Commander Geordi La Forge), Michael Dorn (Sicherheitschef Lieutenant Commander Worf), Gates McFadden (Doktor Beverly Crusher), Marina Sirtis (Counselor Deanna Troi), Wil Wheaton (Fähnrich Wesley Crusher), Denise Crosby (Sicherheitschefin Lieutenant Tasha Yar) und außerdem noch John de Lancie (Q in TNG) und Patrick Stewarts Sohn Daniel Stewart (Batai in TNG Staffel 5 Episode „Das zweite Leben“/“The Inner Light“ 1992). Hier einige Bilder und ein Video. Wil Wheatons Blogposts über die MegaCon 2013 mit mehr Bildern gibt es hier zu lesen:

 

Photos from MegaCon, Day One

Photos from MegaCon, Day Two

 

 

BFatoziCQAAYtR8
(TNG-Panel mit Brent Spiner, Michael Dorn, Denise Crosby und LeVar Burton /via @LorrieS68)

 

BFezju5CEAE3h7E
(Brent Spiner, Michael Dorn, Denise Crosby und LeVar Burton /via @NickelCatherine)

 

BFbWYNDCcAAN-sI
(Brent Spiner, Michael Dorn, Denise Crosby und LeVar Burton /via @FicklePegasus)

 

BFawXMcCYAAyvOB
(Brent Spiner und Michael Dorn /via @AdamImparato)

 

Screenshot_1
(Brent Spiner, Michael Dorn, Denise Crosby und LeVar Burton /via @aestiria)

 

Screenshot_2
(Brent Spiner und  Michael Dorn /via @aestiria)

 

12344556666
(Brent Spiner und Michael Dorn)

 

 

 

pppppepepepe
(Brent Spiner, Michael Dorn und Denise Crosby)

 

 
kkkkkkkkkkkkkkkkkkkk
(Michael Dorn, Denise Crosby und LeVar Burton)

 

 
ztztzztzztzztzzzt
(Michael Dorn, Denise Crosby und LeVar Burton)

 

 
BFawt4rCEAEc36r
(Denise Crosby und LeVar Burton /via @AdamImparato)

 

BFfmRQWCMAANZOk
(via @roe2dep)

 

BFg0FV_CAAExG-e
(Brent Spiner /via @DocBennett)

 

581903_513184298718215_2074588545_n
(Brent Spiner)

 

580602_513182802051698_768976358_n
(Brent Spiner)

 

64769_513182298718415_234988224_n
(LeVar Burton)

 

BFfejEvCMAI4lhB
(Patrick Stewart /via @vkennie)

 

BFhXCm5CAAAw7kr
(Patrick Stewart und Gates McFadden /via @Soylent_Pink)

 

lllllll
(Marina Sirtis)

 

Screenshot_2
(Michael Dorn /via @JonEadler)

 

BFhigi0CcAABQ7N
(Michael Dorn /via @erikawjones)

 

BFfOo64CAAAXjwz
(Wil Wheaton /via @onthegoinmco)

 

BFfWn1rCQAE50q3
(Wil Wheaton /via @JJaneN)

 

BFfVlZ0CQAECLp2
(Wil Wheaton /via @MrEPCOT)

 

dddddd
(Marina Sirtis und John de Lancie)

 

 

8564006592_e803e9b645
(Gates McFadden, Marina Sirtis und John de Lancie)

 

 
jjjj
(Gates McFadden und Marina Sirtis)

 

 

 

8564007348_3fc7b5a85a
(Gates McFadden, John de Lancie und Daniel Stewart)

 

 
proxy
(Panel Gates McFadden, Marina Sirtis, John de Lancie und Daniel Stewart)

 

 
BFgD10YCIAAAFJB
(Panel Gates McFadden, Marina Sirtis, John de Lancie und Daniel Stewart /via @MrEPCOT)

 

BFgGUASCUAAyOue
(Panel Gates McFadden, Marina Sirtis, John de Lancie und Daniel Stewart /via @LorrieS68)

 

BFgQRKCCMAEp4CI
(Panel Gates McFadden, Marina Sirtis, John de Lancie und Daniel Stewart /via @ArekusuTwit)

 

BFg8UrsCQAAo0tl
(TNG-Panel mit Wil Wheaton, Brent Spiner, Marina Sirtis, Gates McFadden, Jonathan Frakes, Patrick Stewart, John de Lancie, LeVar Burton, Denise Crosby und Michael Dorn /via @AnneWheaton – Anne Wheaton ist die Ehefrau von Wil Wheaton)

 

BFg9dmhCIAEHLV9
(Wil Wheaton, Brent Spiner, Marina Sirtis, Gates McFadden, Jonathan Frakes, Patrick Stewart, John de Lancie, LeVar Burton, Denise Crosby und Michael Dorn /via @AnneWheaton)

 

BFg9rCSCMAAjxJ_
(Wil Wheaton, Brent Spiner, Marina Sirtis, Gates McFadden, Jonathan Frakes, Patrick Stewart, John de Lancie, LeVar Burton, Denise Crosby und Michael Dorn /via @AnneWheaton)

 

BFg3PUTCQAA5tcO
(Wil Wheaton, Brent Spiner, Marina Sirtis, Gates McFadden, Jonathan Frakes, Patrick Stewart, John de Lancie, LeVar Burton, Denise Crosby und Michael Dorn /via @LorrieS68)

 

BFg_WwmCcAAErA8
(Wil Wheaton, Brent Spiner, Marina Sirtis, Gates McFadden, Jonathan Frakes, Patrick Stewart, John de Lancie, LeVar Burton, Denise Crosby und Michael Dorn /via @LorrieS68)

 

BFg17IMCIAAqMrp
(Wil Wheaton, Brent Spiner, Marina Sirtis, Gates McFadden, Jonathan Frakes, Patrick Stewart, John de Lancie, LeVar Burton, Denise Crosby und Michael Dorn /via @MrEPCOT)

 

BFg23sGCMAAsFMN
(Wil Wheaton, Brent Spiner, Marina Sirtis, Gates McFadden, Jonathan Frakes und Patrick Stewart /via @MrEPCOT)

 

8564008398_a0a02e19cb
(Wil Wheaton, Brent Spiner, Marina Sirtis, Gates McFadden, Jonathan Frakes, Patrick Stewart, John de Lancie, LeVar Burton, Denise Crosby und Michael Dorn)

 

BFkJi5eCUAEuNxs
(Marina Sirtis und Gates McFadden /via @smn1226)

 

uuuuuu
(Wil Wheaton und Brent Spiner)

 

 
wwwwww
(Wil Wheaton, Brent Spiner und Marina Sirtis)

 

 
aaaaaa
(Wil Wheaton, Brent Spiner, Marina Sirtis und Gates McFadden)

 

 
qqqqqqq
(Wil Wheaton, Brent Spiner, Marina Sirtis, Gates McFadden, Jonathan Frakes und Patrick Stewart)

 

 
pppppp
(Jonathan Frakes und Patrick Stewart)

 

 
zzzzzzz
(John de Lancie, LeVar Burton, Denise Crosby und Michael Dorn)

 

 

 

BFiAFirCUAE8Iee
(Wil Wheaton, Brent Spiner, Marina Sirtis, Gates McFadden, Jonathan Frakes, Patrick Stewart, John de Lancie, LeVar Burton, Denise Crosby und Michael Dorn /via @ArekusuTwit)

 

BFhX3YqCcAA7WhY
(„1/8 bev drinks too much“ /via Gates McFadden)

 

e8c7029086123b59f164cb6580ab4e0e_view
(„A petite Martini for the Doctor… #bydhttmwfi #MegaCon #AfterDark „ /via LeVar Burton)

 

BFjqQpYCQAA3u9f
(„Comrade @cherrypie23uk came to see me yesterday. She came from glasgow! Where are all the other comrades?!“ /via Daniel Stewart)

 

BFqBhd1CUAAMNHR
(Daniel Stewart und ein Fan /via @smn1226)

 

BFkyaGPCUAAZbyz
(die Crushers – „It’s me and my space mom, @gates_mcfadden!“ /via Wil Wheaton)

 

BFm8ZS_CYAEfGvZ
(„SO TODAY (dressed as princess bubblegum) I MET PATRICK STEWART AND I CAN JUST DIE HAPPY NOW AHHHHHHHHHHH.“ /via @ewokitten)

 

BFktFXuCYAAI6uR
(„Is this not the best picture ever? Me and @BrentSpiner at #MegaCon2013 „ /via @ashtwelch)

 

BFkKCqhCYAAd2PN
(Patrick Stewart und Brent Spiner und Fans /via @Galaxia_10)

 

r600x600
(Gates McFadden, Brent Spiner, Jonathan Frakes, John de Lancie, LeVar Burton, Marina Sirtis, Patrick Stewart, Denise Crosby und Michael Dorn mit Fans /via @DanWrenn)

 

BFlRb0jCIAAVGl0
(Autogramme von Wil Wheaton, Brent Spiner, Patrick Stewart, Jonathan Frakes, John de Lancie, LeVar Burton, Marina Sirtis, Gates McFadden, Denise Crosby und Michael Dorn /via @ArekusuTwit)

 

 

 

 

 

 

 

 

BD5qpUCCYAA7PAQ
(„The comedy styling of Lou and Brent. The Green and the Gold.“ /via Brent Spiner)

 

Am letzten Wochenende fand in Portland/Oregon die 1st annual Portland Wizard World Comic Book Convention im Oregon Convention Center statt. Dabei war US-Schauspieler Brent Spiner (Android Lieutenant Commander Data in der Science-Fiction-Serie “Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert”/“Star Trek: The Next Generation”/TNG – 1987 bis 1994). Hier einige Bilder und Videos.

 

proxy

 

8502145516_f6acd54e75

 

Screenshot_1

 

BD6G_mFCQAE8VDM

 

 

 

 

 

 

Hier einige Zitate meines Lieblingsandroiden Lieutenant Commander Data (Brent Spiner) aus der Science-Fiction-Serie “Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert” (“Star Trek: The Next Generation”/TNG – 1987 bis 1994).

„I thought it was generally accepted, sir, that Vulcans are an advanced and most honorable race.“
„They are, they are. Damned annoying at times.“
Data zu Admiral Leonard McCoy (DeForest Kelley) in „Der Mächtige“ (TNG/“Encounter at Farpoint Part I“/1987)

„What I want now is gentleness, and joy, and love. .. From you Data, you are fully functional, aren’t you ?“
„Of course, but ..“
„How fully ?“
„In every way of course. I am programmed in multiple techiques. A broad variety of pleasuring.“
„Oh, you jewel, that’s exactly what I hoped.“ 
Lieutenant Tasha Yar (Denise Crosby) und Data in „Gedankengift“ (TNG/“The Naked Now“/1987)

„Data, don’t babble.“
„Babble, sir ? I am not aware that I ever babble, sir. It may be that from time to time I have considerable information to communicate and you may question the way in which I organize it–“
„Please, organize it into brief answers to my questions, we have very little time. Do they accept our precence at this planet ?“
„Undecided, sir.“
„Data, please feel free to volunteer any important information.“
   Data und Captain Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) in „Das Gesetz der Edo“ (TNG/“Justice“/1987)

„If you had an off switch, Doctor, would you not keep it a secret?“
„I guess I would.“
Data zu Doktor Beverly Crusher (Gates McFadden) in „Das Duplikat“ (TNG/“DataLore“/1987)

„I would prefer not to answer that question, sir. I gave my word.“
„Under the circumstances, I don’t think Tasha would mind.“
„She was special to me, sir. We were .. intimate.“
Data zu Captain Jean-Luc Picard in „Wem gehört Data“ (TNG/“The Measure of a Man“/1989)

„Lal is my child. You ask that I volunteer to give her up. I cannot. It would violate every lesson I have learned about human parenting. I have brought a new life into this world and it is my duty, not Starfleet’s, to guide her through these difficult steps to maturity. To support her as she learns. To prepare her to be a contributing member of society. No one can relieve me from that obligation. And I cannot ignore it. I am .. her father.“ Data zu Captain Jean-Luc Picard und Admiral Anthony Haftel (Nicolas Coster) in „Datas Nachkomme“ (TNG/“The Offspring“/1990)

 

 

Die US-Schauspielerin Jeri Ryan (geboren am 22. Februar 1968 in München) – ihre beste Rolle ist für mich die der Seven of Nine (ihr menschlicher Name Annika Hansen) ab der vierten Staffel der Science-Fiction-Serie “Star Trek: Raumschiff Voyager” (“Star Trek: Voyager”/1995 bis 2001). Jeri Ryan hat die Rolle der Borg-Drohne, die von der Voyager-Crew aus dem Kollektiv befreit wird und auf dem Weg der Voyager vom Delta-Quadranten in den Alpha-Quadranten ihre Menschlichkeit wiederentdeckt, brillant dargestellt. Ihre besten Szenen ergaben sich aus den Interaktionen mit dem Holo-Doc (genial gespielt von US-Schauspieler Robert Picardo), der ihr bei dieser Entwicklung half. Weitere Rollen von Jeri Ryan: Juliet in der US-Mystery-Serie „Dark Skies“ (8 Folgen/1996 bis 1997), als Ronnie Cooke in der US-Serie „Boston Public“ (59 Folgen/2000 bis 2004), als Jessica Devlin in der US-Krimiserie „Shark“ (34 Folgen/2006 bis 2008) und als Dr. Kate Murphy in der US-Krimiserie „Body of Proof“ (seit 2011/ in den USA auf ABC, in Deutschland erst auf ProSieben, mit dem Start der zweiten Staffel am 2. März 2012 Wechsel zum Schwestersender kabel eins).

 

Filme, Fernsehfilme, Fernsehserien oder Webserien mit Jeri Ryan:

„Nightmare in Columbia County“ (1991)
„Matlock: The Fatal Seduction“ (1993)
„In the Line of Duty: Ambush in Waco“ (1993)
„Time Trax“ („Ahnenmord“/“Out of blood“/1994)
„Der Sentinel – Im Auge des Jägers“ (2 Folgen/1998 bis 1999)
„Wes Craven präsentiert Dracula“ („Wes Craven Presents Dracula 2000“)
„Two and a Half Men“ (3 Folgen/2004 bis 2011)
„O.C., California“ („The O.C.“/7 Folgen/2005)
„Boston Legal“ (2 Folgen/2006)
„Leverage“ (8 Folgen/2009 bis 2011)
„Mortal Kombat: Legacy“ (Webserie/2011)
„Warehouse 13“ (1 Folge/2011)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quelle:Wikipedia)

        dem US-Schauspieler, Regisseur, Filmproduzent und Fotograf Leonard Nimoy (geboren am 26. März 1931 in Boston/Massachusetts) – Darsteller des faszinierenden, logischen und emotionslosen Wissenschaftsoffiziers Spock in der Science-Fiction-Serie “Raumschiff Enterprise” (“Star Trek: The Original Series”/TOS – 1966 bis 1969) sowie in sieben “Star Trek”-Filmen der TOS-Crew, die zwischen 1979 und 2009 gedreht wurden.
Am 29. März 2012 hat Leonard Nimoy einen Gastauftritt in der US-Sitcom “The Big Bang Theory” .

Filme mit Leonard Nimoy:

„Kid Monk Baroni“ (1952)
„Formicula“ („Them!“/1954)
„Der Balkon“ („The Balcony“/1963)
„Einsatz im Pazifik“ („Assault on the Wayne“/1971)
„Catlow – Leben ums Verrecken“ („Catlow“/1971)
„Die Körperfresser kommen“ („Invasion of the Body Snatchers“/1978)
„Star Trek: Der Film“ („Star Trek: The Motion Picture“/1979)
„Star Trek II: Der Zorn des Khan“ („Star Trek: The Wrath of Khan“/1982)
„Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock“ („Star Trek III: The Search for Spock“/1984)
„Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart“ („Star Trek IV: The Voyage Home“/1986)
„Star Trek V: Am Rande des Universums“ („Star Trek V: The Final Frontier“/1989)
„Star Trek VI: Das unentdeckte Land“ („Star Trek VI: The Undiscovered Country“/1991)
„Bonanza – Angriff auf die Ponderosa“ („Bonanza: Under Attack“/1995)
„Die Bibel – David“ („David“/1997)
„Star Trek“ (2009)

Fernsehserien und Fernsehfilme mit Leonard Nimoy:

„Kobra, übernehmen Sie“ („Mission: Impossible“/1966–1973/Staffel 4–5/1969–1971)
„Columbo – Zwei Leben an einem Faden“ (1973)
„Die Enterprise“ („Star Trek: The Animated Series“/TAS/1973–1974)
“Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert” (“Star Trek: The Next Generation”/TNG/„Wiedervereinigung? 1 + 2“/“Unification 1 + 2″/1991)
„Outer Limits – Die unbekannte Dimension“ (1995)
„Becker“ (2001)
„Fringe – Grenzfälle des FBI“ (seit 2009)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dem kanadischen Schauspieler, Sänger und Autor William Shatner (geboren am 22. März 1931 in Montréal). „The Shats“ bekannteste Rolle ist wohl die des Captain James Tiberius Kirk in der Science-Fiction-Serie “Raumschiff Enterprise” (“Star Trek: The Original Series”/TOS/1966 bis 1969-Schöpfer von “Star Trek”:Gene Roddenberry) und den sieben Star Trek-Kinofilmen, die zwischen 1979 und 1994 gedreht wurden. Captain Kirk mit seinem ausgeprägten Pflichtgefühl gegenüber seinen Freunden, seinen Untergebenen und gegenüber der Sternenflotte (ähnlich dem britischen Romanhelden Horatio Hornblower), der immer wieder die Erde, die Vereinigte Föderation der Planeten und das Universum vor Bedrohungen rettet, wurde von William Shatner brilliant dargestellt. Einen anderen Schauspieler in dieser Rolle kann ich mir gar nicht vorstellen. Eine andere Serie, in der Bill Shatner die Hauptrolle hatte und die ich immer wieder sehr gerne sehe, ist die US-Krimiserie „T.J. Hooker“ (1982 bis 1986), in der Shatner den Polizisten Sergeant Thomas Jefferson Hooker dargestellt hatte.

Filme:

„Die Brüder Karamasow“ („The Brothers Karamazov“/1958)
„Das Urteil von Nürnberg“ („Judgment at Nuremberg“/1961)
„Frühreife Generation“ („The Explosive Generation“/1961)
„Weißer Terror“ („The Intruder“/1962)
„Carrasco, der Schänder“ („The Outrage“/1964)
„Der Hund von Baskerville“ („The Hound of the Baskervilles“/1972)
„Ferien mit einem Wal“ („A Whale of a Tale“/1977)
„Mörderspinnen“ („Kingdom of the Spiders“/1977)
„Star Trek: Der Film“ („Star Trek: The Motion Picture“/1979)
„Die Weiche steht auf Tod“ („Disaster on the Coastliner“/1979)
„Die Entführung des Präsidenten“ („The Kidnapping of the President“/1980)
„Star Trek II: Der Zorn des Khan“ („Star Trek II: The Wrath of Khan“/1982)
„Die unglaubliche Reise in einem verrückten Raumschiff“ („Airplane II: The Sequel“/1982)
„Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock“ („Star Trek III: The Search for Spock“/1984)
„Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart“ („Star Trek IV: The Voyage Home“/1986)
„Star Trek V: Am Rande des Universums“ („Star Trek V: The Final Frontier“/1989-auch Regie)
„Star Trek VI: Das unentdeckte Land“ („Star Trek VI: The Undiscovered Country“/1991)
„Loaded Weapon 1“ („National Lampoon’s Loaded Weapon 1″/1993)
„Star Trek VII: Treffen der Generationen“ („Star Trek Generations“/1994)
„Free Enterprise“ (1998)
„Miss Undercover“ („Miss Congeniality“/2000)
„Osmosis Jones“ (2001)
„Showtime“ (2002)
„American Psycho II“ („American Psycho II: All American Girl“/2003)
„Miss Undercover 2“ (“ Miss Congeniality 2: Armed and Fabulous“/2005)
„Fanboys“ (2008)

Fernsehfilme/Fernsehserien:

„Columbo: Mord im Bistro“ (1976)
„Columbo – Todesschüsse auf dem Anrufbeantworter“ (1994)
„Solo für U.N.C.L.E.“ (1964-eine Folge)
„Die Leute von der Shiloh-Ranch“ („The Virginian“/1965–1966-zwei Folgen)
„Rauchende Colts“ („Gunsmoke“/1966-eine Folge)
„Der Chef“ („Ironside“/1970–1974-vier Folgen)
„Kobra, übernehmen Sie“ („Mission: Impossible“/1971–1972-zwei Folgen)
„Die Enterprise“ („Star Trek: The Animated Series“/1973–1974-22 Folgen, Synchronisation)
„Kung Fu“ (1974-eine Folge)
„seaQuest DSV“ (1994-eine Folge)
„TekWar“ (1995–1996-18 Folgen)
„Der Prinz von Bel Air“ („The Fresh Prince of Bel-Air“/1996-eine Folge)
„Boston Legal“ (2004–2008-101 Folgen)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

US-Schauspieler Brent Spiner (Android Lieutenant Commander Data in der Science-Fiction-Serie “Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert”/“Star Trek: The Next Generation”/TNG/1987 bis 1994) war letztes Wochenende Gast auf der MegaCon 2012 im Orange County Convention Center in Orlando/Florida. Weitere Gäste waren unter anderem die US-Schauspieler Robert Picardo (Emergency Medical Hologram) und Tim Russ (Lieutenant Commander Tuvok)-beide in der Sci-Fi-Serie “Star Trek: Raumschiff Voyager” (“Star Trek: Voyager”/1995 bis 2001). Hier einige Bilder (drei von Brent Spiner persönlich auf Facebook gepostet) und ein Video mit einem kurzen Interview mit Brent Spiner von der MegaCon 2012.


die Schauspieler Brent Spiner, Robert Picardo, Eddie McClintock, Saul Rubinek und Tia Carrere (die drei letztgenannten in der US-Sci-Fi-Serie „Warehouse 13“) (von Eddie McClintock auf Twitter gepostet)


Brent Spiner und Tia Carrere (von Tia Carrere auf Twitter gepostet)


Brent Spiner


von Brent Spiner auf Facebook gepostet


von Brent Spiner auf Facebook gepostet


von Brent Spiner auf Facebook gepostet

 

 

 

 

Wichtige Star Trek Geburtstage:

„Raumschiff Enterprise“ („Star Trek: The Original Series“/TOS-Erstausstrahlung in den USA 8. September 1966)

Gene Roddenberry (Drehbuchautor, Fernseh- und Filmproduzent und Schöpfer von „Star Trek“) Geburtstag 19. August 1921/Todestag 24. Oktober 1991

Schauspieler
William Shatner (Captain James Tiberius Kirk) Geburtstag am 22. März 1931
Leonard Nimoy (Wissenschaftsoffizier Spock) Geburtstag am 26. März 1931
DeForest Kelley (Doktor Leonard McCoy) Geburtstag 20. Januar 1920/Todestag 11. Juni 1999
James Doohan (Chefingenieur Lieutenant Commander Montgomery Scott) Geburtstag 3. März 1920/Todestag 20. Juli 2005
George Takei (Lieutenant Hikaru Sulu) Geburtstag 20. April 1937
Nichelle Nichols (Lieutenant Nyota Uhura) Geburtstag 28. Dezember 1932
Walter Koenig (Fähnrich Pavel Chekov) Geburtstag 14. September 1936
Majel Barrett Roddenberry (Schwester Christine Chapel) Geburtstag 23. Februar 1932/Todestag 18. Dezember 2008
Grace Lee Whitney (Yeoman Janice Rand) Geburtstag 1. April 1930
Mark Lenard (Botschafter Sarek) Geburtstag 15. Oktober 1924/Todestag 22. November 1996

„Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert“ („Star Trek: The Next Generation“/TNG-Erstausstrahlung in den USA 28.September 1987)

Patrick Stewart (Captain Jean-Luc Picard) Geburtstag 13. Juli 1940
Jonathan Frakes (Commander William Thomas Riker) Geburtstag 19. August 1952
Brent Spiner (Android Lieutenant Commander Data) Geburtstag 2. Februar 1949
LeVar Burton (Chefingenieur Lieutenant Commander Geordi La Forge) Geburtstag 16. Februar 1957
Michael Dorn (Sicherheitschef Lieutenant Commander Worf) Geburtstag 9. Dezember 1952
Gates McFadden (Doktor Beverly Crusher) Geburtstag 2. März 1949
Marina Sirtis (Counselor Deanna Troi) Geburtstag 29. März 1955
Wil Wheaton (Fähnrich Wesley Crusher) Geburtstag 29. Juli 1972
Denise Crosby (Sicherheitschefin Lieutenant Tasha Yar) Geburtstag 24. November 1957
Diana Muldaur (Doktor Katherine Pulaski) Geburtstag 19. August 1938
Whoopi Goldberg (Guinan) Geburtstag 13. November 1955
John de Lancie (Q) Geburtstag 20. März 1948
Dwight Schultz (Lieutenant Reginald Barclay) Geburtstag 24. November 1947
Rosalind Chao (Keiko O’Brien) Geburtstag 23. September 1957
Michelle Forbes (Fähnrich Ro Laren) Geburtstag 8. Januar 1965
Patti Yasutake (Schwester Alyssa Ogawa) Geburtstag 6. September 1953
Ashley Judd (Fähnrich Robin Lefler) Geburtstag 19. April 1968
Patricia Tallman (Rollen als Schauspielerin und als Stuntwoman für Gates McFadden) Geburtstag 4. September 1957

„Star Trek: Deep Space Nine“ (DS9-Erstausstrahlung in den USA 2. Januar 1993)

Avery Brooks (Captain Benjamin Sisko) Geburtstag 2. Oktober 1948
Nana Visitor (Major Kira Nerys) Geburtstag 26. Juli 1957
René Auberjonois (Sicherheitschef  Odo) Geburtstag 1. Juni 1940
Terry Farrell (Lieutenant Commander Jadzia Dax) Geburtstag 19. November 1963
Alexander Siddig (Doktor Julian Bashir) Geburtstag 21. November 1965
Colm Meaney (Chefingenieur Senior Chief Petty Officer Miles O’Brien) Geburtstag 30. Mai 1953
Armin Shimerman (Ferengi-Barkeeper Quark) Geburtstag 5. November 1949
Cirroc Lofton (Jake Sisko) Geburtstag 7. August 1978
Nicole de Boer (Lieutenant Ezri Dax) Geburtstag 20. Dezember 1970
Max Grodénchik (Rom) Geburtstag 12. November 1952
Aron Eisenberg (Fähnrich Nog) Geburtstag 6. Januar 1969
Andrew Robinson (Elim Garak) Geburtstag 14. Februar 1942
Marc Alaimo (Gul Dukat) Geburtstag 5. Mai 1942
Jeffrey Combs (Weyoun) Geburtstag 9. September 1954
J. G. Hertzler (General Martok) Geburtstag 18. März 1949
Robert O’Reilly (Klingonen-Kanzler Gowron) Geburtstag 25. März 1950
Chase Masterson (Dabo-Mädchen Leeta) Geburtstag 26. Februar 1963
Mark Allen Shepherd (Morn) Geburtstag 7. Januar 1961
Louise Fletcher (Kai Winn) Geburtstag 22. Juli 1934
Penny Johnson Jerald (Captain Kasidy Yates) Geburtstag 14. März 1961
Casey Biggs (Legat Damar) Geburtstag 4. April 1955
Wallace Shawn (Großer Nagus Zek) Geburtstag 12. November 1943
Philip Anglim (Vedek Bareil ) Geburtstag 11. Februar 1953

„Star Trek: Raumschiff Voyager“ („Star Trek: Voyager“-Erstausstrahlung in den USA 16. Januar 1995)

Kate Mulgrew (Captain Kathryn Janeway) Geburtstag 29. April 1955
Robert Beltran (Commander Chakotay) Geburtstag 19. November 1953
Roxann Biggs-Dawson (Chefingenieurin Lieutenant B’Elanna Torres) Geburtstag 11. September 1958
Jennifer Lien (Ocampa Kes) Geburtstag 24. August 1974
Robert Duncan McNeill (Lieutenant Thomas Eugene Paris) Geburtstag 9. November 1964
Ethan Phillips (Talaxianer Neelix) Geburtstag 8. Februar 1955
Robert Picardo (Emergency Medical Hologram) Geburtstag 27. Oktober 1953
Tim Russ (Lieutenant Commander Tuvok) Geburtstag 22. Juni 1956
Jeri Ryan (Seven of Nine) Geburtstag 22. Februar 1968
Garrett Wang (Fähnrich Harry Kim) Geburtstag 15. Dezember 1968
Nancy Hower (Fähnrich Samantha Wildman) Geburtstag 11. Mai 1966
Scarlett Pomers (Naomi Wildman) Geburtstag 28. November 1988
Alexander Enberg (Fähnrich Vorik ) Geburtstag 5. April 1972

„Star Trek: Enterprise“ (Erstausstrahlung in den USA 26. September 2001)
Scott Bakula  (Captain Jonathan Archer) Geburtstag 9. Oktober 1954
Jolene Blalock  (Subcommander T’Pol) Geburtstag 5. März 1975
Connor Trinneer  (Chefingenieur Commander Charles Tucker III) Geburtstag 19. März 1969
John Billingsley  (Doktor Phlox) Geburtstag 20. Mai 1960
Dominic Keating (Lieutenant Malcolm Reed) Geburtstag 1. Juli 1962
Anthony Montgomery  (Fähnrich Travis Mayweather) Geburtstag 2. Juni 1971
Linda Park (Fähnrich Hoshi Sato) Geburtstag 9. Juli 1978

Chris Pine (Captain James Tiberius Kirk in „Star Trek“/2009) Geburtstag 26. August 1980
Zachary Quinto  (Spock) Geburtstag 2. Juni 1977
Karl Urban (Doktor Leonard McCoy) Geburtstag 7. Juni 1972
Simon Pegg  (Montgomery Scott) Geburtstag 14. Februar 1970
Zoë Saldaña (Nyota Uhura) Geburtstag 19. Juni 1978
John Cho (Hikaru Sulu) Geburtstag 16. Juni 1972
Anton Yelchin (Pavel Chekov) Geburtstag 11. März 1989

       für US-Schauspieler Brent Spiner, der heute Geburtstag feiert. Die bekannteste Rolle von Brent Spiner (geboren am 2. Februar 1949 in Houston/Texas) ist die des Androiden Lieutenant Commander Data in der Science-Fiction-Serie „Star Trek:The Next Generation“ (TNG/1987–1994) und den vier Kinofilmen, die nach Abschluß der Show gedreht wurden. Einen ausführlicheren Artikel über Brent Spiner habe ich 2011 hier gebloggt.

 


Brent Spiner im Woody-Allen-Film „Stardust Memories“ (1980)

 


Brent Spiner als Bob Wheeler in der US-Comedy-Serie „Harrys wundersames Strafgericht“ („Night Court“/1984–1992)

 


Brent Spiner in der „Twilight Zone“-Episode „Dead Run“ (1986)

 


Brent Spiner in der US-Krimi-Serie „Hunter“ (1984–1991)

 


Brent Spiner in der US-Comedy-Serie „Cheers“ (1982–1993)

 


Brent Spiner als Data

 


Brent Spiner als Dr. Brackish Okun im Sci-Fi-Film „Independence Day“ (1996)

 


Brent Spiner in dem US-Filmdrama „Phenomenon – Das Unmögliche wird wahr“ („Phenomenon“/1996)

 


Brent Spiner in der US-Filmkomödie „Tango gefällig?“ („Out to Sea“/1997)

 


Brent Spiner in der US-Filmkomödie 2Ey Mann, wo is’ mein Auto?“ („Dude, Where’s My Car?“/2000)

 


Brent Spiner in dem US-Filmdrama „Aviator“ („The Aviator“/2004)

 


Brent Spiner in einer Episode der US-Krimi-Serie „Criminal Intent – Verbrechen im Visier“ („Law & Order: Criminal Intent“ „Shrink-Wrapped“/2004)

 


Brent Spiner in der US-Comedy-Serie „The Big Bang Theory“ (2011)

 

Die Proteste der Occupy Wall Street Bewegung haben meine volle Sympathie. Es muss sich einfach etwas ändern. Ich muß in der letzten Zeit an eine Doppelepisode der Science – Fiction – Serie Star Trek: Deep Space Nine denken. Diese Folge trägt den Titel Gefangen in der Vergangenheit Teil 1 + 2 (Past tense 1 + 2). Darin werden Commander Benjamin Sisko und zwei seiner Besatzungsmitglieder durch einen Unfall aus dem 24. Jahrhundert ins Jahr 2024 gebeamt und erleben dort ein Abenteuer. Diese DS 9 Folge beschäftigt sich mit den sozialen Problemen unserer Zeit. Das 2024 wird sehr düster dargestellt. Obdachlose, Arbeitslose und Geisteskranke werden in den USA in sogenannten „Schutzzonen“ interniert. Commander Sisko und Doktor Julian Bashir werden auch in so eine „Schutzzone“ in San Francisco gesteckt und geraten so in den Bell – Aufstand. Bei diesem Aufstand, nehmen einige Bewohner der „Schutzzone“, die Wachen als Geiseln und rücken sich damit wieder in das öffentliche Bewusstsein. Die „Schutzzonen“ funktionieren nach dem Prinzip „Aus den Augen, aus dem Sinn“. Sie sind dazu da, die sozialen Probleme von der gesellschaftlichen Oberschicht fernzuhalten. Mit den „Schutzzonen“ gelingt es, die Obdachlosen, die Arbeitslosen, die Geisteskranken und alle anderen, die man nicht auf der Straße sehen möchte, einfach zu verstecken, damit man sich dann nicht weiter darum kümmern muss. Man steckt alle in der Gesellschaft unerwünschten einfach in eine „Schutzzone“. Damit sind sie erstmal aus dem Blickfeld der Öffentlichkeit. Und wenn sie erstmal aus dem Blickfeld sind, muss man sich auch nicht mehr um sie kümmern und wenn einen das schlechte Gewissen plagt, dann sagt man sich selbst einfach, dass alle Bewohner der „Schutzzonen“ Verbrecher oder faule Tauge-Nichts sind und zu Recht dorthin gehören.
Die „Schutzzonen“ gehen noch über die Ghettos hinaus, die es in fast allen amerikanischen Großstädten schon gibt, trotzdem ist die Folge auch als Metapher für diese Ghettos gedacht. Sie warnt vor den Gefahren, die sich ergeben, wenn man diese Ghettos abschreibt und sich nicht mehr um die Bewohner kümmert.
Die Folge stellt die Frage, wohin es uns führen wird, wenn sich niemand für sozial schwächere Menschen interessiert? Werden wir früher oder später wirklich solche „Schutzzonen“ haben? Diese Episode sagt aus, daß man vor den sozialen Problemen, egal wie groß sie sind, nie kapitulieren darf. Sobald man etwas ähnliches, wie die „Schutzzonen“ einrichtet, hat man aufgegeben und damit auch verloren, denn auf diese Weise lassen sich soziale Probleme nicht lösen. Ich wünsche der Occupy Bewegung einen langen Atem und viel Unterstützung. So ein Jahr 2024 möchte ich nicht erleben.

 

 

 

 

 

(Quelle:deutscher Star Trek – Index.de)

Als ich gestern Morgen auf Facebook war, habe ich leider bemerkt, daß mein Lieblingsschauspieler Brent Spiner (bekannt als Androide Data in der Science – Fiction – Serie Star Trek:The Next Generation) sein Facebook – Profil gelöscht oder genauer deaktiviert hat (Facebook löscht ja die Profile gar nicht). Natürlich sind wir Fans jetzt alle schockiert und traurig und hoffen, daß Brent Spiner irgendwann zurückkommt. Er hat auf Twitter dies hier geschrieben:

„Decided to take a leave of absence from Facebook. Time is limited right now and this seems the better option. Shorter sentences.“

Wie gesagt wir hoffen alle, daß er zurückkommt. Auf jeden Fall war es eine große Ehre, mit Brent Spiner befreundet zu sein. Seine Webserie Fresh Hell auf Youtube wird bald mit der zweiten Staffel fortgesetzt, die Dreharbeiten finden bereits statt.

 

 

 

 

 

http://www.youtube.com/user/freshhellseries

 

 

Die bekannteste Rolle von Hollywood-Schauspielerin Nichelle Nichols ist die von Communications Officer Lieutenant Nyota Uhura in der Science-Fiction-Serie Star Trek- The Original Series (TOS/1966 – 1969) sowie in den sechs Kinofilmen der TOS-Crew, die zwischen 1979 und 1991 gedreht wurden. Nichelle Nichols hat mit ihrer Rolle US-TV-Geschichte in den 60ern geschrieben. Zum einen war sie die erste schwarze Frau in einer Sci-Fi-Serie, zum anderen war sie auch die erste schwarze Frau, die im US-TV einen weißen Mann küsste (Captain James Tiberius Kirk). Als Nichols 1966 aus der Serie aussteigen wollte, überredete sie der Bürgerrechtler Martin Luther King, weiterhin als Vorbild in der Serie zu wirken. Für mich hat Nichelle Nichols als Uhura quasi die Vision von Gene Roddenberry repräsentiert, in der die Hautfarbe keine Rolle spielt und alle friedlich zusammenarbeiten. Aber Uhura ist nicht die einzige Rolle in der Karriere von Nichelle Nichols. Sie ist außerdem auch eine großartige Sängerin mit einer tollen Stimme.

 

Filme mit Nichelle Nichols:

Porgy und Bess (Porgy and Bess/1959)
Paris ist voller Liebe ((Made in Paris/1966)
Gesicht ohne Namen (Mister Buddwing/1966)
Doktor – Sie machen Witze! (Doctor, You’ve Got To Be Kidding!/1966)
Truck Turner (1974)
Star Trek: Der Film (Star Trek: The Motion Picture/1979)
Star Trek II: Der Zorn des Khan (Star Trek II: The Wrath of Khan/1982) S
Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock (Star Trek III: The Search for Spock/1984)
Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart ( Star Trek IV: The Voyage Home/1986)
Star Trek V: Am Rande des Universums (Star Trek V: The Final Frontier/1989)
Star Trek VI: Das unentdeckte Land (Star Trek VI: The Undiscovered Country/1991)
Snowdogs – Acht Helden auf vier Pfoten (Snow Dogs/2002)
Star Trek: Of Gods And Men (2007)
The Torturer (2008)

 

Serien mit Nichelle Nichols:

The Lieutenant (1964)
Tarzan (1966)
Star Trek: The Animated Series (Stimme/1974)
Heroes (2007)

 

„I was very blessed in always knowing what I wanted to do, and by the grace of God I’ve been able to succeed in my chosen career.“ – Nichelle Nichols

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein absoluter Lieblingsschauspieler ist Hollywood-Schauspieler Brent Spiner. Seine Rolle des Androiden Lieutenant Commander Data in der Science-Fiction-Serie Star Trek:The Next Generation (TNG/1987–1994) war einfach genial. In 178 Folgen und vier Kinofilmen, die nach Abschluß der Show gedreht wurden, hat Brent Spiner alle charakterlichen Facetten von Data dargestellt. Data, dessen Ziel es war wie Pinocchio ein Mensch zu sein, ist mein Hero. Data ist aber nicht der einzige Charakter den Brent Spiner im Star Trek-Franchise verkörpert hat. Er hat dort die Androiden Lore und B-4 (in TNG), sowie die Wissenschaftler Dr. Noonien Soong (auch TNG) und dessen Vorfahren Dr. Arik Soong (Star Trek: Enterprise) gespielt. Brent Spiner ist ein äußerst vielfältiger Schauspieler, der seine Karriere als Theaterschauspieler in Houston begann. Anschließend wirkte er in diversen Musicals, wie Sunday in the Park with George, The Three Musketeers und Big River (basierend auf der Huckleberry-Finn-Story) am Broadway in New York mit. 1984 zog Spiner nach Los Angeles, wo er in der Westwood Playhouse Produktion Little Shop of Horror auftrat. Im Kino und im TV war er in sehr unterschiedlichen großen und auch kleineren Rollen zu sehen. Brent Spiner war unter anderem Dr. Brackish Okun im Sci-Fi-Film Independence Day (1996), er hat an der Seite von Jack Lemmon und Walter Matthau 1997 in der Filmkomödie Tango gefällig? (Out to Sea) als Kreuzfahrtdirektor Gil Godwyn vor der Kamera gestanden. In der Sci-Fi-Serie Nemesis – Der Angriff (Threshold/2005–2006, nach 13 Folgen viel zu früh eingestellt) war er als Dr. Nigel Fenway zu sehen. Aktuell spielt Brent Spiner sich selbst in der Hauptrolle in seiner Webserie Fresh Hell, die auf Youtube zu sehen ist. Damit erfüllt sich der Wunsch von uns Fans, die Brent gern in einer Hauptrolle in einem Film oder einer Serie sehen wollten. Es ist schade, daß Brent Spiner bis jetzt nicht mit einem Oscar oder Emmy für eine seiner Rollen geehrt wurde.
Brent Spiner hat übrigens 1991 die CD Ol‘ Yellow Eyes Is Back aufgenommen, auf der er Titel verschiedener Künstler aus den 1930er und 1940er Jahren singt. Seine Stimme ist einfach großartig. Auf Star Trek Conventions ist Brent Spiner ein von vielen Fans immer wieder gern gesehener Gast.

 

Weitere Filme mit Brent Spiner:

Phenomenon – Das Unmögliche wird wahr (Phenomenon/1996)
Rising Star/Die Geschichte der Dorothy Dandridge (Introducing Dorothy Dandridge/1999)
Ey Mann, wo is’ mein Auto? (Dude, Where’s My Car?/2000)
Geppetto (2000)
Ich bin Sam (I am Sam/2001)
Aviator (The Aviator/2004)

Weitere Serienauftritte von Brent Spiner:

Frasier (2003)
Friends (2003)
Criminal Intent – Verbrechen im Visier (Law & Order: Criminal Intent „Shrink-Wrapped“/2004)
Joey (2004)
Leverage (2010)
Alphas (2011)
The Guild (2011)
The Big Bang Theory (2011)

 

„Drama is a… is a… fragile thing. We stand here, armed with nothing but the truth of the moment. We paint masterpieces on tissue.“ Brent Spiner in Fresh Hell Episode 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vodpod videos no longer available.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

http://www.youtube.com/user/freshhellseries

Brent Spiners Website:
http://www.therealbrentspiner.com/

Brent Spiner auf Twitter

Brent Spiner auf Facebook

Brent Spiner auf Myspace