überspringe Navigation

Tag Archives: Rudolf Nurejew

-1858: „House Divided Speech“ – hielt Abraham Lincoln (amtierte von 1861 bis 1865 während des US-Bürgerkrieges als 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Er war der erste aus den Reihen der Republikanischen Partei und der erste, der einem Attentat zum Opfer fiel. 1860 gewählt, gelang ihm 1864 die Wiederwahl) im Staatsparlament des US-Bundesstaates Illinois. Lincoln brachte die Sklavenfrage und ihre Auswirkungen auf die amerikanische Politik noch einmal auf den Punkt:
„Jedes Haus, das in sich uneins ist, wird nicht bestehen. Ich glaube, daß diese Regierung auf Dauer nicht überleben kann, indem sie halb für die Sklaverei ist und halb für die Freiheit. Ich erwarte nicht, daß die Union aufgelöst wird; ich erwarte nicht, daß das Haus einstürzt; aber ich erwarte, daß es aufhören wird, geteilt zu sein. Es wird entweder ganz das eine oder ganz das andere sein.“
-1963: die sowjetische Kosmonautin Walentina Wladimirowna Tereschkowa war an Bord von Wostok 6 die erste Frau im Weltraum und bis zum Raumflug der Kosmonautin Swetlana Sawizkaja im Jahre 1982 auch die einzige. Tereschkowas Reise im All dauerte fast drei Tage und sie umkreiste die Erde 49 mal.
-1976: Beginn des Aufstandes in Soweto in Südafrika – orderte zahlreiche Todesopfer und führte zu lange andauernden, landesweiten Protestaktionen gegen die rassistische Bildungspolitik und das gesamte Apartheidsregime des Landes. Soweto war 1976 ein südwestlicher Vorort der südafrikanischen Großstadt Johannesburg, der aus mindestens 28 Townships für Schwarze bestand. Auslöser des Aufstandes waren die Pläne des Bildungsministers Andries Treurnicht, wonach Afrikaans, die Sprache der weißen burischen Herrschaftsschicht, als verbindliche Unterrichtssprache eingeführt werden sollte. Die schwarzen Schülerinnen und Schüler, die diese Sprache zum Teil kaum beherrschten, sahen sich dadurch ihrer Chancen im Bildungssystem beraubt. Sie formierten sich unter Führung des Schülers Tsietsi Mashinini am 16. Juni 1976 zu einem Demonstrationszug mit etwa 15.000 Teilnehmern durch Orlando in Soweto. Die Polizei schlug die Demonstration blutig nieder:Nach Angaben der Polizei starben bei den Auseinandersetzungen 575 Menschen, die Gegenseite spricht von weit höheren Opferzahlen.
-1961: Rudolf Nurejew (war ein Tänzer tatarischer Abkunft, der in der Sowjetunion aufwuchs und 1982 die österreichische Staatsbürgerschaft annahm. Er gilt als einer der besten männlichen Ballett-Tänzer des 20. Jahrhunderts und war der größte Star im klassischen Ballett in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts) bat in Frankreich um politisches Asyl.

 

 

-die französische Nationalheldin und Heilige der katholischen und der anglikanischen Kirche Jeanne d’Arc wurde 1412 in Domrémy/Lothringen geboren.
-der US-Erfinder Samuel F. B. Morse führte 1838 seinen Schreibtelegrafen der Öffentlichkeit vor.
PanAms Flugboot „Pacific Clipper“ unter Kapitän Robert Ford landete während des 2. Weltkrieges 1942 in New York. Als die NC18602 „California Clipper“ am Morgen des 01. Dezember 1941 in San Francisco mit planmäßigem Ziel Neuseeland startete, ahnte Kapitän Robert Ford noch nicht, daß dies seine vielleicht aufregendste, mit Sicher­heit aber längste Reise mit der Boeing 314 werden sollte. Die ersten Tage der Flugreise verliefen völlig normal. Doch am 07. Dezember geriet die „California Clipper“ beinahe mitten in den Angriff der Japaner auf Pearl Harbor, der zum Eintritt der Vereinigten Staaten in den 2. Weltkrieg führte. Mit dieser neuen Situation konfrontiert, erhielt Clipper-Kapitän Ford die Anweisung, seine Flugroute zu ändern und den Kriegshandlungen im Pazifik weiträumig aus­zuweichen. Das strategisch wertvolle Flugboot durfte ­keinesfalls in japanische Hände fallen. Der einzige sichere Rück­weg in die USA führte nun um die andere Seite des Globus herum und bedeutete für die „California Clipper“ eine Rück­reise von beinahe 50.000 Kilometern. Die Reise führte die „California Clipper“ über Australien, Indien und von dort schließlich nach Zentralafrika. Nach einem knapp 6.000 Kilometer langen Flug über den Südatlantik nach Brasilien, ging es dann über die Karibik beinahe direkt heim nach New York, wo die „California Clipper“ rund sechs Wochen nach Beginn ihrer unfreiwilligen Weltreise nahezu unversehrt landete. Kapitän Robert Ford wurde so der erste kommerzielle Pilot, der einen Rund-um-die-Welt-Flug vollendete.
-Eisenstangenattentat auf die US-Eiskunstläuferin Nancy Kerrigan 1994 während des Trainings zur US-amerikanischen Meisterschaft. Der damalige Ehemann ihrer Konkurrentin Tonya Harding, Jeff Gillooly, beauftragte und bezahlte Shane Stant für die Ausführung des Attentats. Shane Stant verletzte Nancy Kerrigan mit einer Eisenstange am Knie, die infolgedessen den Wettbewerb nicht fortsetzen konnte. Im weiteren Verlauf des Wettbewerbs wurde Tonya Harding US-Meisterin 1994. Der Titel wurde ihr jedoch wieder aberkannt, nachdem ihre Verbindungen zum Attentat bekannt wurden.
-der US-Jazzmusiker Dizzy Gillespie starb 1993 in Englewood/New Jersey.
-der Tänzer Rudolf Nurejew starb 1993 in Levallois-Perret/Frankreich.

 

 

 

 

(Quelle:Modell-Aviator.de)