überspringe Navigation

Tag Archives: Rockband

-die britische Rockband „The Beatles“ reiste 1964 zu ihren ersten Auftritten in die USA, unter anderem in der Show von Ed Sullivan („Ed Sullivan Show“). Sie landeten in einem PanAm-Flugzeug auf dem New Yorker Flughafen, wo 5000 Fans und 200 Journalisten sie auf dem Rollfeld empfingen. Im Flughafengebäude fand eine große Pressekonferenz statt.
-der Kuwaiti Ramzi Ahmed Yousef, einer der Drahtzieher des Bombenanschlags auf das World Trade Center 1993, wurde 1995 in Islamabad/Pakistan verhaftet und verbüßt nach der Auslieferung in einer US-Strafanstalt eine 240-jährige Haftstrafe.
Hussein I. (von 1952 bis 1999 König von Jordanien) starb 1999 in der Hauptstadt Amman.
-der englische Schriftsteller Charles Dickens wurde 1812 in Landport bei Portsmouth/England geboren.
-der US-Country-Sänger Garth Brooks wurde 1962 in Tulsa/ Oklahoma geboren.

 

 

Thomas Paine (ein einflussreicher politischer Intellektueller und einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten) veröffentlichte 1776 während der Amerikanischen Revolution sein Pamphlet „Common Sense“. Paine legte dar, daß es Aufgabe Amerikas sei, die Unabhängigkeit zu erringen und ein neues, demokratisches Regierungssystem einzuführen, das sich auf die Prinzipien der Menschenrechte gründe. „Common Sense“ hatte einen enormen Erfolg zu verbuchen und bewirkte einen Meinungsumschwung zu Gunsten der Patrioten und nahm Teile der amerikanischen Bevölkerung für die Unabhängigkeitsidee ein. „Common Sense“ beeinflusste entscheidend die von Thomas Jefferson verfasste, am 4. Juli 1776 unterzeichnete Unabhängigkeitserklärung der USA. Paine war der Erste, der vorschlug, die neue Nation „Vereinigte Staaten von Amerika“ zu nennen.
-in der britischen Hauptstadt London wurde der erste Streckenabschnitt der „Metropolitan Railway“ (die heutige Metropolitan Line) 1863 als unterirdische, mit Dampflokomotiven befahrene Eisenbahn eröffnet (London Underground). Die London Underground ist das älteste und nach der Metro Shanghai zweitlängste U-Bahn-Netz der Welt.
-unter dem Titel „Introducing… The Beatles“ erschien 1964 das erste amerikanische Album der britischen Rockband The Beatles. Die Titelzusammenstellung glich größtenteils dem britischen Debütalbum „Please Please Me,“ mit dem Unterschied, daß die Lieder der ersten US-Single zunächst nicht auf das Album kamen.
-der britische Rock-und Pop-Sänger Rod Stewart wurde 1945 in Highgate/London geboren.

 

 

-US-Politiker Jefferson Davis (von 1861 bis 1865 der einzige Präsident der Konföderierten Staaten von Amerika und damit Führer der Südstaaten im US-Bürgerkrieg/Sezessionskrieg) starb 1889 in New Orleans/Louisiana.
-bei einem Rockmusik-Festival (Altamont Free Concert)
der englischen Rockband Rolling Stones auf dem Altamont Speedway bei Livermore/Kalifornien 1969 starben vier Menschen. Bei diesem Konzert traten neben den Rolling Stones unter anderem Grateful Dead, Jefferson Airplane, die Flying Burrito Brothers und Crosby, Stills, Nash and Young auf. Neben drei anderen Menschen, die in dem organisatorischen Chaos verunglückten (zwei Menschen kamen bei einem Autounfall und anschließender Fahrerflucht ums Leben, ein anderer ertrank in einem Kanal), kam der afroamerikanische Zuschauer Meredith Hunter bei einer Messerstecherei direkt vor der Bühne ums Leben, als die Rolling Stones gerade ihren Song „Under My Thumb“ spielten. Erstochen wurde er von einem der als Sicherheitskräfte eingesetzten Hells Angels, unmittelbar zuvor hatte Hunter, unter Einfluss von Drogen, eine Schusswaffe gezogen.
-der erste Startversuch eines US-Satelliten (Vanguard TV3) 1957 schlug fehl, die Rakete explodierte auf dem Versuchsstand.
-US-Jazz-Pianist Dave Brubeck wurde 1920 in Concord/ Kalifornien geboren.

 

 


Sir Winston Churchill (war zweimal Premierminister und führte Großbritannien durch den 2. Weltkrieg) wurde 1874 in Blenheim Palace/Woodstock/England geboren
-US-Schriftsteller Mark Twain wurde 1835 in Florida/Missouri geboren
-die Ministerkonferenz der Wirtschafts- und Handelsminister der WTO in Seattle 1999 sollte vom 30. November bis 2. Dezember 1999 stattfinden, konnte aber auf Grund von Auseinandersetzungen zwischen Globalisierungskritikern und Polizeikräften nicht wie geplant stattfinden. Das Treffen hatte damit keinen Stellenwert für die Welthandelsorganisation, kann aber als Beginn der zweiten Welle der globalisierungskritischen Bewegung in den USA gedeutet werden. Konservative Schätzungen gehen von mindestens 40.000 Protestierenden auf nur einer Demonstration aus, andere bezeichnen die Größenordnung mit 75.000 Aktivisten
-US-Moderator Dick Clark („American Bandstand“) wurde 1929 in New York City geboren
-die britische Rockband Pink Floyd veröffentlichte 1979 in Großbritannien das Konzeptalbum „The Wall“

 

 

-mit dem Hitlerputsch (Hitler-Ludendorff-Putsch) versuchten Adolf Hitler, Erich Ludendorff und weitere Putschisten am 8. und 9. November 1923 in München, die Regierungsmacht an sich zu reißen
John F. Kennedy (Demokraten) gewann die Präsidentschaftswahl 1960 sehr knapp gegen seinen republikanischen Kontrahenten Richard Nixon
Ronald Reagan (Republikaner) wurde 1966 zum Gouverneur von Kalifornien gewählt
-Rhythm-and-Blues- und Country-Sängerin Bonnie Raitt wurde 1949 geboren
-die englische Rockband Led Zeppelin veröffentlichte 1971 das Album „Led Zeppelin IV“