überspringe Navigation

Tag Archives: Mount St. Helens


“ Sorry for the long break folks, but I’m back now. Hope you like the new stuff that’s coming your way! “ /via Jack Fischer/NASA

 

 

 

Bilder vom 22. Juni 2017 – 16. Juli 2017 via Jack Fischer (USA/NASA) und Peggy Whitson  (USA/NASA). Die Astronauten Jack Fischer und Peggy Whitson gehören zur ISS-Expedition 52.

 

 

 

 

The Data2364-space Daily

International Space Station

Jack Fischer auf Twitter

Peggy Whitson auf Twitter


“ Monday its goodbye 11 after working through 6,000 lbs of science/cargo-can’t wait to see what breakthroughs those samples may hold! “ /via Jack Fischer/NASA


“ And there goes … Goodbye to our 1st return visitor since Atlantis in 2011–Come on back anytime, we’ll leave the lights on for you! “ /via Jack Fischer/NASA


“ Beautiful expanse of stars-but the “long” orange one is SpaceX-11 reentering! Congrats team for a successful splashdown & great mission! “ /via Jack Fischer/NASA


“ We sometimes have issues standing up straight, but we have no problems at all showing our American pride-Happy 4th!  “ /via Jack Fischer/NASA


“ Just an average morning in our awesome Space-Lab…Here’s our resident Space-Ninja sequencing DNA. Info at  “ /via Jack Fischer/NASA


“ Mount St. Helens—we even had ash in CO as a kid! I see a face outline where the mountain side used to be–wow, what scary power  “ /via Jack Fischer/NASA


“ Another great example of International Cooperation today on –launched 5 micro-satellites from 5 countries off the JAXA arm! “ /via Jack Fischer/NASA


: 16 June–Was able to help Fyodor w/docking of our newest visitor–Progress vehicle carrying cargo & fuel for our engines “ /via Jack Fischer/NASA


“ Some say it’s better to be lucky than good… well I sure am lucky to be up here with 2 space legends, & Fyodor Yurchickhin! “ /via Jack Fischer/NASA


“ Check out wrestling robots last week, looking at design & control elements to revolutionize automation.  “ /via Jack Fischer/NASA


“ How wicked cool that I got to work on an experiment from my old high school! Future is bright w/smart young folks like this engaged in STEM! “ /via Jack Fischer/NASA


“ Up here we have each other- – working together w/ the ground every day. Here’s my friend & cmdr Fyodor & I working on a spacesuit. “ /via Jack Fischer/NASA


“ One of my favorite things to do in my free time is watch the Aurora—it’s almost alive, as it slathers up the sky in awesome sauce😀 “ /via Jack Fischer/NASA


“ It’s amazing to watch how sun glint changes my view of water so quickly as we fly by (at 17,500mph)–brings a lake to life.  “ /via Jack Fischer/NASA


“ After a long week of rocking science, sometimes we curl up & watch a movie–bungee chairs are shockingly comfy! Have a great weekend y’all! “ /via Jack Fischer/NASA


“ Happy to my buddy ! It was a beautiful morning over Paris, so I hope y’all have a wonderful parade & celebration! “ /via Jack Fischer/NASA


“ One recent experiment (ROSA) looked at a new solar array that unfurled like a party horn on New Year’s, & it worked!  “ /via Jack Fischer/NASA


“ We decided to play w/lights & make our crew picture. Remember black light bowling & roller rinks in the 80’s? It’s like that…only in space. “ /via Jack Fischer/NASA


“ Fashion police, you have to grade us on a curve – we just love our country… a LOT!! Happy Birthday U.S.A.!  “ /via Peggy Whitson/NASA
 

 

 

 

B2lAgOtCIAAKIRy.jpg large
„L-7 Training in Orlan spacesuit. Picture album here “ /via Samantha Cristoforett/ESA

 

Bilder vom 17./18. November 2014 via Samantha Cristoforetti ((Italien/ESA) und Terry Virts (USA/NASA). Die Astronauten Cristoforetti und Virts gehören mit dem Kosmonauten Anton Schkaplerow (Russland/Roskosmos) zur ISS-Expedition 42 und bereiten sich im Kosmodrom in Baikonur/Kasachstan für ihre Mission auf der Internationalen Raumstation (ISS) vor. Sie werden von dort planmäßig am 23. November (US-Zeit) zur ISS starten, wo sie die Mannschaft um Kommandant Barry Wilmore (USA/NASA) und die Bordingenieure Alexander Samokutjajew (Russland/Roskosmos) und Jelena Serowa (Russland/Roskosmos) ergänzen werden.

 

 

 

The Data2364-space Daily

 

B2qZI_yCMAA6E6v.jpg large
„Pics of our being encapsulated here! Wed is again . Via : “ /via Samantha Cristoforett/ESA

B2qi3gxCEAAzHC8.jpg large
„L-6 Trying my custom-made Sokol . “ /via Samantha Cristoforett/ESA

unnamed
„Final playlist for my part of . Play them along Sunday 30-40min before launch! http://open.spotify.com/user/astrosamantha/playlist/4lCptzXoF7j8DnfRDxdmTr  “ /via Samantha Cristoforett/ESA

B2q5F08IAAEJ74W.jpg large
„Walking to class with and Again…. “ /via Terry Virts/NASA

B2u3xRZCAAA0PBu.jpg large
„At our tree planting ceremony- @AstroSamantha and I now have an official tree along with our crewmate @AntonAstrey “ /via Terry Virts/NASA

unnamed
„Some relaxing moments in the vestibular chair- prepping for effects of 0 g. Don’t do this on a full stomach “ /via Terry Virts/NASA

B2mAKCECcAA7XFo
from the .“ – /via @NASA_Astronauts

B2mAJ_2CQAAV91Z
from the .“ – /via @NASA_Astronauts

B2mE-9FCIAAO_kU.jpg large
>> Taking out the trash may not be so bad like this. „Hauling trash through the Russian segment to .“ << /via @NASA_Astronauts

B2nHPtyCAAA8hcw
„As the sun rises or sets, its rays travel through the atmosphere which acts as a prism illuminating “ /via @NASA_Astronauts

B2nHQQQCMAERe6W
„As the sun rises or sets, its rays travel through the atmosphere which acts as a prism illuminating “ /via @NASA_Astronauts

B2nHQkKCUAAweQm
„As the sun rises or sets, its rays travel through the atmosphere which acts as a prism illuminating “ /via @NASA_Astronauts

B2nHQk_CEAEiMVO
„As the sun rises or sets, its rays travel through the atmosphere which acts as a prism illuminating “ /via @NASA_Astronauts

B2sBHNTCYAEMZCx
„Mount St. Helens from the “ – /via @NASA_Astronauts

B2sOr0WCcAAVmAl.jpg large
„Bahamas and southern Florida from “ – /via @NASA_Astronauts

unnamed
gets ready for . Duo works exam. http://blogs.nasa.gov/spacestation/?p=256  “ /via @Space_Station/NASA

 

 

 

 

BFKHsJtCYAAQ1Un
“St. Helens shining in a cover of snow – signature of the eruption 33 years ago still evident” /via Thomas Marshburn/NASA

 

Bild vom 12. März 2013 via Astronaut Thomas Marshburn (USA/NASA). Der Vulkan Mount St. Helens (befindet sich im US-Bundesstaat Washington und gehört zur Kaskadenkette, einem vulkanischen Gebirgszug, der sich entlang der Westküste Nordamerikas erstreckt und einen Teil des pazifischen Feuerrings darstellt) ist zu sehen.  Der Mount St. Helens ist ein aktiver Vulkan im Skamania County im Süden des Bundesstaats Washington mit einer Höhe von 2549 Meter. Er befindet sich etwa 90 Kilometer südwestlich Mount Rainier und rund 60 Kilometer nördlich Mount Hood. Die Entfernung nach Seattle beträgt etwa 160 Kilometer Luftlinie. Portland in Oregon ist rund 60 Kilometer Luftlinie entfernt. Der Mount St. Helens weist wie alle Vulkane des pazifischen Feuerrings eine besonders große Explosionsenergie auf. Man rechnet seine Ausbrüche zu den plinianischen Eruptionen. Der Ausbruch des Mount St. Helens vom 18. Mai 1980 ist der bis heute am besten beobachtete und untersuchte plinianische Ausbruch. Seit 1982 sind der Vulkan und sein durch den Ausbruch verwüstetes und sich langsam regenerierendes Umfeld als Naturschutzgebiet vom Typ eines National Monuments ausgewiesen. Das Gebiet wird vom United States Forest Service verwaltet.

 

Thomas Marshburn auf Twitter

 

(Quelle:Wikipedia)

BdJ6fUzCUAAG3eC
„I always enjoy flying over the Caribbean. The water around the Bahamas is incredible!“ /via Michael Hopkins/NASA

 

Bilder vom 4. Januar 2013 via Michael Hopkins (USA/NASA), Richard Mastracchio (USA/NASA) und Kōichi Wakata (Japan/JAXA). Die Astronauten Michael Hopkins, Richard Mastracchio und Kōichi Wakata gehören zur ISS-Expedition 38.

 

Michael Hopkins auf Twitter

Richard Mastracchio auf Twitter

Kōichi Wakata auf Twitter

Rick Mastracchio auf Facebook

 

BdJN6IsCcAAx_WK
„Somewhere north of Los Angeles we see these 2 lights from many miles off the coast. Anybody know what they are?“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

BdJSn-4CcAAYvrj
„Wider view of the lights which are solar array power plants in the Mojave. Area in circle.“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

BdNQg4jCYAADJGC
„Richat Structure, Eye of the Sahara or blue eye of Africa, Geological circular feature in Sahara desert. 50 km across“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

BdJRpwYCUAA-1fW
„Man-made palm-shaped islands of Dubai, UAE. Very easy to spot from low earth orbit!“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BdJR5b5CMAAUXVC
„Great view of Mt. Adams, Mt. Hood, Mt. Rainier, and Mt. St. Helens on the US west coast .“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BdJSPRuCEAA947d
„The sun does not set on low earth orbit for another few days as the ISS is tracking parallel to the terminator.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BdJSjeVCYAEu0Z8
„Himalayan mountains near terminator.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

BZtWT5CCAAARW4l
„Pumpkin growth is slowing down & leaf is drooping. Not sure if it isn’t enough light or nutrients but probably both.“ /via Michael Hopkins/NASA

 

Bilder vom 22. November 2013 via Michael Hopkins (USA/NASA), Richard Mastracchio (USA/NASA) und Kōichi Wakata (Japan/JAXA). Die Astronauten Michael Hopkins, Richard Mastracchio und Kōichi Wakata gehören zur ISS-Expedition 38.

 

Michael Hopkins auf Twitter

Richard Mastracchio auf Twitter

Kōichi Wakata auf Twitter

Rick Mastracchio auf Facebook

 

BZsTL_ZCIAA6owa
„East coast of South America. Not sure what the folks are doing down there.“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

BZsTvcUCcAAKBu9
„Early morning sunrise – If you look closely you can see the shadows of the mountains stretching many miles.“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

BZtUKN_CAAAlSBp
„The Great Salt Lake, Utah in the early morning. Lots of action in this shot“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

BZteuCXCcAIoFDO
„We just saw Mt. Fuji just after orbital sun rise. Beautiful mountain!“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BZtfKQQCAAAFbhB
„One fresh tomato for dinner makes us happy in space. It came up with us on Soyuz TMA-11M two weeks ago.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BZtgDr3CUAEQghn
„Ultrasound scan of calf & thigh muscles with remote guidance on ‚Sprint‘ experiment. http://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/972.html … “ /via Kōichi Wakata/JAXA


“Volcanoes punctuate the evergreen forests of the NW: Rainier, Adams, and St. Helens” /via Thomas Marshburn/NASA (Click here for bigger picture)

 

Bild via Astronaut Thomas Marshburn (USA/NASA) auf Twitter (@AstroMarshburn).  Die Vulkane Mount Rainier, Mount Adams und Mount St. Helens sind zu sehen. Alle drei Vulkane befinden sich im US-Bundesstaat Washington und gehören zur Kaskadenkette, einem vulkanischen Gebirgszug, der sich entlang der Westküste Nordamerikas erstreckt und einen Teil des pazifischen Feuerrings darstellt. Mount Rainier und Mount Adams sind Schichtvulkane. Mount Rainier ist Zentrum des Mount-Rainier-Nationalparks 87 Kilometer südöstlich von Seattle in Pierce County/Washington. Mit 4.392 Metern ist er der höchste Gipfel der Kaskadenkette und des Bundesstaats Washington. Mount Adams ist nach dem Mount Rainier der zweithöchste Berg im pazifischen Nordwesten der USA. Er befindet sich im abgelegenen Wildnisgebiet des Gifford Pinchot National Forest, etwa 56 Kilometer östlich des Vulkans Mount St. Helens. Der Mount St. Helens ist ein aktiver Vulkan im Skamania County im Süden des Bundesstaats Washington mit einer Höhe von 2549 Meter. Er befindet sich etwa 90 Kilometer südwestlich Mount Rainier und rund 60 Kilometer nördlich Mount Hood. Die Entfernung nach Seattle beträgt etwa 160 Kilometer Luftlinie. Portland in Oregon ist rund 60 Kilometer Luftlinie entfernt. Der Mount St. Helens weist wie alle Vulkane des pazifischen Feuerrings eine besonders große Explosionsenergie auf. Man rechnet seine Ausbrüche zu den plinianischen Eruptionen. Der Ausbruch des Mount St. Helens vom 18. Mai 1980 ist der bis heute am besten beobachtete und untersuchte plinianische Ausbruch. Seit 1982 sind der Vulkan und sein durch den Ausbruch verwüstetes und sich langsam regenerierendes Umfeld als Naturschutzgebiet vom Typ eines National Monuments ausgewiesen. Das Gebiet wird vom United States Forest Service verwaltet.

 

(Quelle:Wikipedia)

-1980: Ausbruch des Vulkans Mount St. Helens – der Ausbruch des Mount St. Helens im Süden des US-Bundesstaates Washington war einer der stärksten Vulkanausbrüche des 20. Jahrhunderts. Ein Gebiet von etwa 500 Quadratkilometern war direkt betroffen. 57 Menschen starben, darunter der Vulkanologe David A. Johnston, der gerade die Gase einer Fumarole maß. Asche und Gaswolken wurden bis in eine Höhe von 18 km, also über die Troposphäre hinaus in die Stratosphäre geschleudert. Der Aschenauswurf dauerte neun Stunden und konnte drei Tage später im Osten der USA registriert werden. Ein Teil der Asche gelangte in den Jetstream und umrundete so die Erde in zwei Wochen.
-1896: der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten entschied, daß Rassentrennung durch die Staaten erlaubt ist, solange die Einrichtungen für Schwarze und Weiße vergleichbar sind (Plessy v. Ferguson – eine Grundsatzentscheidung in der Geschichte des US-Supreme Court). Das Gericht hatte darüber zu entscheiden, ob ein Gesetz des Staates Louisiana, das getrennte Abteile für Bürger weißer und schwarzer Hautfarbe in Eisenbahnzügen vorschrieb, gegen die Verfassung der Vereinigten Staaten verstieße. Es verneinte dies mit 7 zu 1 Richterstimmen und erklärte damit die Bereitstellung getrennter Einrichtungen für Weiße und Schwarze unter bestimmten Voraussetzungen für zulässig.
-1920: Johannes Paul II. (war vom 16. Oktober 1978 bis zu seinem Tod 26 Jahre und 5 Monate lang Papst der römisch-katholischen Kirche) wurde unter seinem bürgerlichen Namen Karol Józef Wojtyła in in Wadowice/Polen geboren.
-1897: der US-Regisseur Frank Capra wurde in Bisacquino/Sizilien/Italien geboren.
-2003: das Musical „Les Misérables“ (die Handlung basiert auf dem Roman „Die Elenden“ von Victor Hugo) erlebte seine letzte Aufführung am Broadway in New York, nach 16 erfolgreichen Jahren, die „Les Miz“ zu dem Musical mit der bisher drittlängsten Laufzeit am Broadway machten.