überspringe Navigation

Tag Archives: Kuwait

BUB2u2QCUAASkeV
„Like the tree of life, a river in Burkina Fasu. Come l’albero della vita, un fiume in Burkina Fasu #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

Bilder vom 13. September 2013 via Luca Parmitano (Italien/ESA) auf Twitter (@astro_luca). Der Astronaut Luca Parmitano gehört zur ISS-Expedition 36/ISS-Expedition 37.

 

 

ESA:@Astro_Luca and the space robots

 

 

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

BUC4WWWCUAA6n03
„The cradle of many ancient civilization, a land once called Mesopotamia #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BUD7LJ0CEAAeCQh
„The capital of the #US car Industry, #Detroit. La capitale USA dell’industria automobilistica, Detroit. #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

 

-während der Schlacht um Iwojima (zu den Ogasawara-Inseln gehörende Insel-eine der bekanntesten Schlachten des 2. Weltkriegs. Sie wurde zwischen den Streitkräften Japans und denen der USA im Rahmen des Pazifikkrieges ausgetragen. Diese äußerst blutige und verlustreiche Schlacht währte vom 19. Februar bis zum 26. März 1945. Sie gilt heute als Paradebeispiel einer klassischen Amphibienlandeoperation) erreichten 40 Soldaten, geführt von Oberleutnant Harold G. Schrier, den Gipfel des erloschenen Vulkans Suribachi (eines der am meisten umkämpften Gebiete) und hissten eine US-Flagge. Das Errichten der Flagge der Vereinigten Staaten auf dem Gipfel des Vulkans wurde später vom Kriegsberichterstatter Joe Rosenthal fotografiert. Er fotografierte jedoch nicht das Aufstellen der ersten Flagge, sondern Stunden später das Aufstellen der zweiten, größeren. Rosenthal musste sich später vorwerfen lassen, die berühmte Szene inszeniert zu haben.
-während des 2. Golfkriegs 1991 (bezeichnet einen Krieg im Nahen Osten. Auslöser des Krieges war der Einmarsch des Irak in Kuwait, der am 2. August 1990 begann. Die Vereinigten Staaten bereiteten daraufhin politisch und militärisch einen Gegenschlag vor, der im Frühjahr 1991 im Rahmen eines Bündnisses den Krieg beendete-die Operation „Wüstenschild“/„Desert Shield“) begannen am 23. Februar 20:00 Uhr EST (am 24. Februar 04:00 Uhr Ortszeit) die USA ihren Bodenkrieg.
-britische Gentechniker stellten 1997 der Öffentlichkeit das Klonschaf „Dolly“ vor.
-der englische Komiker, Filmschauspieler, Drehbuchautor und Regisseur Stan Laurel (er bildete mit dem US-Schauspieler Oliver Hardy das wohl bekannteste Komikerduo der Filmgeschichte, „Laurel und Hardy“) starb 1965 in Santa Monica/Kalifornien.
-der mexikanische Musiker und Gitarrist Carlos Santana gewann (mit Band) bei den Grammy Awards 2000 acht Grammys und war damit großer Gewinner des Abends.

 

 

(Quellen:Focus Online, Welt Online, Tagesspiegel.de, Sueddeutsche.de)
Neben der Atomkatastrophe in Japan und den schweren Kämpfen in Libyen gab es auch eine Eskalation der politischen Lage in Bahrain. Zuerst einmal sind am 14. März Truppen aus Saudi-Arabien in Bahrain einmarschiert. Die in Marsch gesetzten Truppen gehören offiziell zur gemeinsamen schnellen Eingreiftruppe des Golf-Kooperationsrates (GCC) und wurden von König Hamad ibn Isa Al Chalifa ins Land gerufen, um seine Macht zu sichern. Diese Eingreiftruppe soll eigentlich gegen Bedrohungen von außen eingesetzt werden und nicht gegen Unruhen in einem Mitgliedsland. Dem GCC gehören neben Saudi-Arabien und Bahrain auch die Vereinigten Arabischen Emirate, Kuwait, Qatar und Oman an. Einen Tag zuvor hatten sich Demonstranten im Finanzdistrikt der Hauptstadt Manama sowie nahe der Universität schwere Straßenschlachten mit der Polizei geliefert. Dabei wurden mehr als 200 Menschen verletzt. Bisher sind seit Beginn der Unruhen vor vier Wochen sieben Personen getötet worden, ohne dass sich eine politische Lösung abzeichnet. Am 15. März hatte die Regierung in Bahrain dann das Kriegsrecht ausgerufen. Auf Anweisung des Königs übernahm das Militär für drei Monate die Kontrolle über das Königreich. Am Mittwochmorgen sind laut Augenzeugen Sicherheitskräfte mit Tränengas und Schüssen gegen 500 Demonstranten auf dem zentralen Pearl Square vorgegangen. Viele Regimegegner protestierten dort seit Wochen gegen die Regierung. Augenzeugen berichteten von Explosionen. Insgesamt sollen drei Demonstranten und drei Polizisten getötet worden sein, Hunderte Menschen sollen verletzt worden sein. Das Militär sperrte Hauptstraßen. Unis, Schulen, Banken und Börsen blieben geschlossen. Das Auswärtige Amt rief die etwa 250 Deutschen, die dort leben, zur Ausreise aus Bahrain auf. In Bahrain herrschte heute angespannte Ruhe. Über Manama kreisten Hubschrauber , viele Straßen blieben gesperrt, die Regierung verhängte eine Ausgangssperre. Laut einer Menschenrechtsorganisation sind sieben Oppositionsführer verhaftet worden.

 

Bei den Demonstranten handelt es sich hauptsächlich um Schiiten, die soziale und politische Benachteiligungen beklagen. In Bahrain stellen Schiiten die Mehrheit der Bevölkerung , während das Herrscherhaus sunnitisch ist. Bahrain hat für den Persischen Golf eine hohe strategische Bedeutung, weil auf seinem Territorium der Stützpunkt der 5. US-Flotte liegt. Da ist es sicher im Sinne der US-Regierung, wenn die schiitische Mehrheit klein gehalten wird. Der geostrategische Vorteil ist halt wichtiger als Demokratie in Bahrain.