überspringe Navigation

Tag Archives: Jackson Lake

sts068-247-061
via NASA

 

Bild via einem Crew-Mitglied der STS-68-Mission des Space Shuttle „Endeavour“ (vom 30. September 1994 bis zum 11. Oktober 1994). Der Yellowstone Lake (ist mit 354 km² der größte See des Yellowstone-Nationalparks und der größte Bergsee über 2000 Meter Nordamerikas) ist zu sehen. Er liegt auf 2357 Metern Höhe im Süden des Parkes, in Teton County im USBundesstaat Wyoming. Mit seinem Nordostufer grenzt er auch an Park County. In der Länge (Nord-Süd) misst er maximal 32 km, in der Breite (Ost-West) 22 km. Die Küste zieht sich auf 177 km hin. Die durchschnittliche Tiefe ist 43 m, die maximale 122 m. Im August steigt die Oberflächentemperatur auf durchschnittlich 16 °C (60 °F); die Temperatur am Seegrund erreicht nie mehr als 5,5 °C (42 °F). Beim letzten großen Ausbruch des Yellowstone-Vulkans vor mehr als 600.000 Jahren brach die Magma-Kammer im Erdinnern des Yellowstone-Gebietes zusammen. Es entstand eine große Caldera, die später teilweise mit Lava-Strömen gefüllt wurde. Während der letzten Eiszeit formte ein Gletscher zum größten Teil in der Caldera das Seebecken. Der Wasserspiegel des ursprünglichen Sees lag 30 bis 60 Meter über dem heutigen Niveau. Damals erstreckte sich der See weit ins Hayden Valley hinein, bis an den Fuß des Mount Washburn. Der Yellowstone Lake entleerte sich im Laufe der geologischen Entwicklung in verschiedene Richtungen: Über den Snake River nach Süden in den Pazifik, via Hudson Bay in den Atlantik und heute über den Yellowstone River, Missouri River und Mississippi River in den Golf von Mexiko und von dort letztlich wieder in den Atlantik. Auf dem Bild östlich des Park kann ein Teil der Absaroka Range zurückverfolgt werden durch folgen seiner Nord-Süd-Linie von schneebedeckten Gipfeln. Der Jackson Lake liegt südöstlich des Yellowstone-Park und der angeschlossene Snake River ist in der linken unteren Ecke zu sehen.

 

 

(Quelle:Wikipedia)