überspringe Navigation

Tag Archives: ISS-Expedition 36

BW43fVbCUAAReMi
“Sun glint on shallow Lake Chad in Chad & Nigeria. October 17.” /via Karen Nyberg/NASA (Click here for bigger picture)

 

Bild vom 18. Oktober 2013 via Karen Nyberg (USA/NASA). Der Tschadsee (ein abflussloser Binnensee in West-, Zentralafrika) ist zu sehen. Er liegt am Südrand der Sahara im Tschadbecken und ist aufgeteilt unter den Staaten Tschad, Kamerun, Nigeria und Niger. Zwei Dreiländerecke befinden sich im See: Kamerun-Tschad-Nigeria im südöstlichen Teil und Niger-Tschad-Nigeria im nordwestlichen Teil. Beide werden nicht mehr von der offenen Wasserfläche des Sees bedeckt, die verbleibende Wasserfläche verteilt sich auf den Tschad und Kamerun. In den Blickpunkt der Öffentlichkeit geriet der See in den letzten Jahrzehnten durch ein dramatisches Absinken des Wasserspiegels, was jedoch auf einer recht einseitigen konservativen Sichtweise eines Sees beruht. Der Tschadsee hat seit jeher veränderliche Uferlinien und Wasservolumen. Schon um 1450 trocknete zum Beispiel das südliche Seebecken des Sees aus, was auf einer Verlagerung seines Hauptzuflusses beruhte und zu einer Flutkatastrophe in den darauf folgenden Jahren führte. In der Kolonialzeit der Region berichteten Kolonialbeamte, daß sie es von Jahr zu Jahr mit veränderlichen Uferlinien des Sees zu tun haben. In einem Jahr konnten sie Gebiete des Seegrundes trockenen Fußes überqueren, im darauf folgenden Jahr mussten sie für die selbige Strecke ein Boot benutzen. Fakt ist, daß das Volumen des Tschadsees langfristigen Veränderungen unterliegt. Sein derzeitiges Volumen wird im Allgemeinen mit 73 km³ angegeben, was jedoch mit den Veränderungen seines Wasserhaushaltes nur bedingt korreliert.

 

Karen Nyberg auf Twitter

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

 

 

(Quelle:Wikipedia)

BWiZ0VcCEAEXTmb
“Sun glint on the Gulf of Khambhat, India. October 14.” /via Karen Nyberg/NASA (Click here for bigger picture)

 

Bild vom 14. Oktober 2013 via Karen Nyberg (USA/NASA). Der Golf von Khambhat (eine Bucht des Arabischen Meeres an der Küste Indiens, im Bundesstaat Gujarat) ist zu sehen. Sie ist ungefähr 130 Kilometer lang und trennt die westlich gelegene Halbinsel Kathiawar vom Rest des Bundesstaates Gujarat im Osten. Die Flüsse Narmada, Sabarmati und Tapti münden in den Golf. Die Bucht ist seicht und hat viele Sandbänke. Der Golf von Khambhat (auch anglisierend Golf von Cambay) war seit der Antike ein wichtiges Handelszentrum. Seine Häfen verbinden den inneren Teil Indiens mit den Seehandelsrouten des Indischen Ozeans. Bharuch, Surat, Khambhat, Bhavnagar und Daman sind historisch bedeutsame Seehäfen. Bharuch war der bedeutendste in der Antike, Khambhat der wichtigste Hafen im Mittelalter. Nach der Versandung des Hafens wurde statt seiner Surat der bedeutendste Hafen des Mogulreiches.

 

(Quelle:Wikipedia)

BSC1Lj3CAAEa2ve
“The Dead Sea and The Sea of Galilee. August 18.” /via Karen Nyberg/NASA (Click here for bigger picture)

 

Bild vom 19. August 2013 via Karen Nyberg (USA/NASA). Das Tote Meer (ist ein abflussloser und rund 800 km² großer Salzsee, der 416 m unter dem Meeresspiegel liegt, vom Jordan gespeist wird) und der See Genezareth (liegt in Nordisrael im oberen Jordangraben, der die nördliche Fortsetzung des Großen Afrikanischen Grabenbruchs darstellt) sind zu sehen. Das Tote Meer grenzt an Palästina, an Israel und an Jordanien. Das Tote Meer ist Teil des Jordangrabens, der die nördliche Fortsetzung des Großen Afrikanischen Grabenbruchs darstellt. Das Tote Meer ist in einen nördlichen und einen südlichen Teil getrennt. Seine Wasseroberfläche wird häufig mit Werten um 396 m unter dem Meeresspiegel angegeben; tatsächlich liegt der Wasserspiegel des nördlichen Teils bei einer fortschreitenden Austrocknung bereits seit einigen Jahren unter 400 m unter dem Meeresspiegel. Neuere Angaben nennen bereits mehr als 420 m unter dem Meeresspiegel als Seespiegelhöhe. Das Ufer des Sees bildet damit den am tiefsten gelegenen nicht von Wasser oder Eis (Bentleygraben) bedeckten Bereich der Erde. Damit ist das Tote Meer der am tiefsten gelegene See der Erde. Der See mit dem tiefstgelegenen Grund ist dagegen der Baikalsee, bei dem der tiefste Punkt 1186 m unter dem Meeresspiegelliegt, während der des Toten Meers bei 794 m unter dem Meeresspiegel liegt. Der See Genezareth ist mit 212 m unter dem Meeresspiegel der tiefstgelegene Süßwassersee der Erde, jedoch nicht der See mit dem tiefsten Grund. Er ist – je nach Wasserstand – bis zu 21 km lang, an seiner breitesten Stelle 13 km breit, seine Wasserfläche beträgt 166 km², sein Umfang 53 km und an der tiefsten Stelle misst er 43 m.  Nach dem Toten Meer ist er das zweittiefst gelegene stehende Gewässer der Erde.

 

 

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

(Quelle:Wikipedia)

iss036e009405-full
„Nighttime Image of Texas Cities“ /via NASA

 

Bild via einem Crew-Mitglied der  ISS-Expedition 36. Zu sehen ist ein Nacht-Bild von einem großen Teil des zweitgrößten USBundesstaates Texas, darunter die vier größten Metropolregionen. Das Ausmaß der Metropolregionen ist gut sichtbar in der Nacht durch Stadt- und Highway-Lichter. Die größte Metropolregion, Dallas-Fort-Worth, oft informell Metroplex bezeichnet, ist der stark wolkenbedeckte Bereich oben in der Mitte des Fotos. Das benachbarte Oklahoma, auf der Nordseite des Red River, weniger als 100 Meilen nördlich des Metroplex, scheint Unwetter durchzumachen. Die Houston-Metropolregion, einschließlich der Küstenstadt Galveston, ist rechts unten. Im Osten nahe der Grenze mit Louisiana, erscheint die Metropolregion BeaumontPort Arthur als ein kleiner Licht-Klecks, auch die Küste von dem Texas-Golf umarmend. Im Landesinneren an der linken Seite des Bildes kann man die San Antonio-Metropolregion skizzieren. Die Hauptstadt Austin kann man im Nordosten von San Antonio sehen.

 

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

(Quelle:Wikipedia)


“Saying goodbye to Pavel, Chris & Sasha. We’ll miss them! Safe journeys home.” /via Karen Nyberg/NASA (Click here for bigger picture)

 

Die ISS-Expedition 36-Crewmitglieder Pawel Winogradow (Russland/Roskosmos), Alexander Missurkin (Russland/Roskosmos) und Chris Cassidy (USA/NASA) landeten am Dienstag um 10:58 p.m. EDT (4:58 Uhr MESZ)/am Mittwoch um 8:58 a.m. Ortszeit) in der Steppe von Kasachstan. Die drei Astronauten koppelten um 7:37 p.m. EDT (1:37 Uhr MESZ) mit ihrem Raumschiff Sojus TMA-08M vom “Poisk”– Miniforschungsmodul ab. Am Tag zuvor übergab Winogradow in einer traditionellen Kommandowechsel-Zeremonie im “Swesda”-Modul die Kontrolle über die Internationale Raumstation (ISS) an Bordingenieur Fjodor Jurtschichin (Russland/Roskosmos). Jurtschichin wurde offiziell Stations-Kommandant, als das Trio abdockte. Kommandant Winogradow und die Bordingenieure Missurkin und Cassidy kamen am 28. März zur ISS. Sie lassen den neuen ISS-Kommandanten Jurtschichin und die Bordingenieure Karen Nyberg (USA/NASA) und Luca Parmitano (Italien/ESA) zurück, die nun die ISS-Expedition 37-Crew bilden. Die aktuellen Stations-Bewohner erreichten nur vier Orbits nach dem Start am 28. Mai die ISS und dockten am „Rasswet“-Modul. Sie kehren im November mit ihrem Raumschiff Sojus TMA-09M zur Erde zurück. Der kurze Start-Andock-Zeitplan ersetzt den ursprünglichen zweitägigen Sojus-Flug zur ISS. Auf der Erde warten die zukünftigen ISS-Expedition 37-Besatzungsmitglieder Oleg Kotow (Russland/Roskosmos), Sergei Rjazanski ((Russland/Roskosmos) und Michael Hopkins (USA/NASA). Sie bereiten sich in Kasachstan für ihren Start am 25. September mit Sojus TMA-10M vor.

 

 

NASA:Expedition 36 Trio Lands in Kazakhstan

 

 

BT2aOorCUAAor2i
#Exp36 lands in #Soyuz at 10:58pm ET ending #ISS mission. http://go.nasa.gov “ /via @NASA_Johnson

 

Screenshot_8
„The Soyuz TMA-08M spacecraft with Expedition 36 Commander Pavel Vinogradov of the Russian Federal… http://instagram.com/p/eGyLAQoaAR/ “ /via NASA

 

9719726593_0bae277dae_h
„Expedition 36 Soyuz TMA-08M Landing (201309110002HQ)“ /via NASA HQ PHOTO

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BTqCSnRCYAAx0TK
„Our Space Station casting shadows on itself. September 7.“ /via Karen Nyberg/NASA (Click here for bigger picture)

 

Bilder vom 8. September 2013 via Karen Nyberg (USA/NASA) und Luca Parmitano (Italien/ESA) auf Twitter (@AstroKarenN  und @astro_luca). Die Astronauten Karen Nyberg und Luca Parmitano gehören zur ISS-Expedition 36/ISS-Expedition 37.

 

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

BTqWN9TCMAAESQz
„Coast of Somalia on the Indian Ocean. September 8.“ /via Karen Nyberg/NASA (Click here for bigger picture)

 

BTo-pXSCUAAzV-h
#Pozzuoli and the Italian Air Force Academy, which I attended for 4 years #volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTqFzjkCAAE_1H_
„Colors worthy of a Moebius table between #Afghanistan and #Pakistan #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

BTkzAelCIAAtj76
„Cloud covered Dixon Entrance & Hecate Strait. Alaska & British Columbia. September 1.“ /via Karen Nyberg/NASA (Click here for bigger picture)

 

Bilder vom 7. September 2013 via Karen Nyberg (USA/NASA) und Luca Parmitano (Italien/ESA) auf Twitter (@AstroKarenN  und @astro_luca). Die Astronauten Karen Nyberg und Luca Parmitano gehören zur ISS-Expedition 36/ISS-Expedition 37.

 

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

BTluNPRCUAE88_A
„Southeast Utah. September 4.“ /via Karen Nyberg/NASA (Click here for bigger picture)

 

BTkQXx4CAAAgvox
„Just like in the simulator! Procedure review inside the #Soyuz #ISS“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

BTgfoQbCMAAQv0B
„Sweden, Denmark, Germany, Poland on the Baltic Sea. September 5.“ /via Karen Nyberg/NASA (Click here for bigger picture)

 

Bilder vom 6. September 2013 via Karen Nyberg (USA/NASA) und Luca Parmitano (Italien/ESA) auf Twitter (@AstroKarenN  und @astro_luca). Die Astronauten Karen Nyberg und Luca Parmitano gehören zur ISS-Expedition 36/ISS-Expedition 37.

 

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

BTdqPoCCMAAX9zI
„Different soils and water create a palette of colors in Crimea #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTeQIuwCAAASWDR
„The long shadows at sunrise mimic the water flowing in the sand, in southern #Australia #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTek44XCAAECwtW
„Space Robotics – #SPHERES: ready… pronti…“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTelIsNCYAAp-oX
„…set… …partenza… #SPHERES“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTelglYCcAMER7c
„…go! …via! #SPHERES“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTgiSTUCcAAgY8p
„A welcome sight after crossing the Atlantic, Las Canarias #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTglpN2CMAIfyW1
„The very tip of the Sinai Peninsula in the sunglint #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTgsPOkCUAAx5gL
„The atolls of French Polynesia #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTg4OgLCAAAHrAy
„A night pass over Singapore… #Volare, di note, sopra #Singapore“ /via Luca Parmitano/ESA

 

 

iss036e012047
„Space Station View of Damascus, Syria“ /via NASA

 

Bild vom 26. Juni 2013 via einem Crew-Mitglied der  ISS-Expedition 36. Damaskus (ist die Hauptstadt von Syrien und des Gouvernements Rif Dimaschq) ist zu sehen. Damaskus ist eine der ältesten kontinuierlich bewohnten Städte der Welt sowie ein kulturelles und religiöses Zentrum des Orients. Damaskus liegt 15 Kilometer östlich der Grenzen Syriens zum Libanon. Südwestlich von Damaskus, in 45 Kilometer Entfernung, liegen die seit dem Sechstagekrieg von 1967 von Israel besetzten syrischen Golanhöhen. Die Grenze zu Jordanien liegt 100 Kilometer südlich von Damaskus. Am Fuße des Berges Qasyun auf 690 Metern Höhe erstreckt sich Damaskus im Barada-Tal. Die Oase Ghuta, die von jeher Lebensader der Stadt ist, wird durch den abflusslosen Barada (ist sichtbar im Stadtgebiet oben in der Mitte) bewässert, der im westlichen Gebirge des Anti-Libanon entspringt. Östlich von Damaskus erstreckt sich südlich bis zur Arabischen Halbinsel die Syrische Wüste. Im Jahr 2011 kam es im Rahmen des Bürgerkrieges in Syrien auch in Damaskus zu Protesten der Bevölkerung, ab Juli 2012 kam es auch zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen der Armee und bewaffneten Aufständischen.

 

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

(Quelle:Wikipedia)

BTbQjqECcAAI7kJ
„Evening storms over Oman & United Arab Emirates. September 1.“ /via Karen Nyberg/NASA (Click here for bigger picture)

 

Bilder vom 5. September 2013 via Karen Nyberg (USA/NASA) und Luca Parmitano (Italien/ESA) auf Twitter (@AstroKarenN  und @astro_luca). Die Astronauten Karen Nyberg und Luca Parmitano gehören zur ISS-Expedition 36/ISS-Expedition 37.

 

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

BTYiGMDCQAAjR4A
„A September day, in #Italy… Un giorno di settembre, in #Italia #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTZE4OFCAAALtJD
„The Po river, the longest in #Italy crosses the ‚pianura Padana‘ #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTZyrv3CQAEAHeL
„Como Lake and its enchanting villages. Il lago di #Como e i suoi incantevoli paesi #Italy #Italia #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTbfjxkCMAAxC1F
„St Lawrence river mixes its water in a whirlpool of colors #Canada #US #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

 

BTWNNhUCUAALzoq
„Flying over southwestern US, not long before release of #HTV4 by #Canadarm2. September 4.“ /via Karen Nyberg/NASA (Click here for bigger picture)

 

Bilder vom 4. September 2013 via Karen Nyberg (USA/NASA) und Luca Parmitano (Italien/ESA) auf Twitter (@AstroKarenN  und @astro_luca). Die Astronauten Karen Nyberg und Luca Parmitano gehören zur ISS-Expedition 36/ISS-Expedition 37.

 

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

BTWQE1oCEAA8Z_G
„And, shortly after release of #HTV4, flying over Africa (The storm clouds were amazing). September 4.“ /via Karen Nyberg/NASA (Click here for bigger picture)

 

BTTfhKtCQAI73BE
„The indescribable beauty of the Alpine landscapes. L’indescrivibile bellezza dei paesaggi alpini. #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTWV5RTCQAAbitp
„A storm casts a shadow over hundreds of miles in the desert #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTWiobuCcAA6tZq
„Incredible landscapes near Moore Island… Incredibili paesaggi vicino Moore Island #Bahamas #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

 

 

 

BTPcENSCMAAOczW
„She brought equipment, science, supplies & treats from home. Now packed w/ trash, we’ll say goodbye tomorrow. #HTV4“ /via Karen Nyberg/NASA (Click here for bigger picture)

 

Bilder vom 3. September 2013 via Karen Nyberg (USA/NASA) und Luca Parmitano (Italien/ESA) auf Twitter (@AstroKarenN  und @astro_luca). Die Astronauten Karen Nyberg und Luca Parmitano gehören zur ISS-Expedition 36/ISS-Expedition 37.

 

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

BTQghleCUAAudVi
„Tien Shan mountain range, Central Asia. September 1.“ /via Karen Nyberg/NASA (Click here for bigger picture)

 

BTO-W-RCEAACj-Z
„Nestled like a jewel between France and Switzerland, Lake #Geneva #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTQA5IKCYAAg3iT
„In the Pakistani #desert, water creates a sharp contrast of color #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTQ56AqCAAIgm0j
„Family photo for the Canary Islands… Foto di famiglia per le Canarie #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

 

BTLgloVCAAE-zlS
„Chris is responsible for the insertion of the External Pallet in #HTV4, and I’m his support #ISS“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

Bilder vom 2. September 2013 via Luca Parmitano (Italien/ESA) auf Twitter (@astro_luca). Der Astronaut Luca Parmitano gehört zur ISS-Expedition 36/ISS-Expedition 37.

 

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

BTLydYkCEAA3Nph
„The day before launch, I was running along this river, in Baikonur, Kazakhstan #volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTL0DLbCMAAPt9I
„Can you see the vehicle assembly buildings and the launchpads? #Baikonur #Kazakhstan #Soyuz #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTMBcDbCQAEI815
„Flying over the Adriatic sea… Volando sopra il mare Adriatico #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

BTFHSCdCUAAzEFB
The „Eye of the Sahara“ in Mauritania, Africa. August 28. /via Karen Nyberg/NASA (Click here for bigger picture)

 

Bilder vom 1. September 2013 via Karen Nyberg (USA/NASA) und Luca Parmitano (Italien/ESA) auf Twitter (@AstroKarenN  und @astro_luca). Die Astronauten Karen Nyberg und Luca Parmitano gehören zur ISS-Expedition 36/ISS-Expedition 37.

 

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

BTGN1FtCAAAdwZO
Eastern Mediterranean Sea coast, Turkey, Syria, Lebanon, Israel. September 1. /via Karen Nyberg/NASA (Click here for bigger picture)

 

BTD_oQiCcAA6_h2
Earth’s skin, in a desert north of Koko Nor lake / La pelle della Terra, in un deserto a nord del lago Koko Nor 1/2 /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTD_7OPCAAAV_hx
The same desert as seen from #Cupola / Lo stesso deserto, visto dalla Cupola #ISS /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTGRuCSCYAEvSuW
#Volare at sunset over the Mediterranean … Volare al tramonto sul Mediterraneo /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTGX_jmCYAAgA4m
Colto in fragrante reato di (amichevole) campanilismo : ) 1/2 /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTGb5OvCQAA_31_
Colto in fragrante reato di (amichevole) campanilismo : ) 2/2 /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

BS-6QTVCYAAuTdA
„2#Amazon rivers flow into the Atlantic at dawn, near Paramaribo #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

Bilder vom 31. August 2013 via Luca Parmitano (Italien/ESA) auf Twitter (@astro_luca). Der Astronaut Luca Parmitano gehört zur ISS-Expedition 36/ISS-Expedition 37.

 

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

Luca Parmitano auf Flickr

 

BS_1jsWCIAADNcO
#California fires – sometimes it’s not beauty that takes our breath away…#rimfire“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTBqQMZCcAAr-vY
„Again in the Tierra del Fuego… Di nuovo nella Terra del Fuoco #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)

 

BTB_vyqCQAArlJC
„After 3 months in space it was nice to have a date on a Saturday night 😉 #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA (Click here for bigger picture)