überspringe Navigation

Tag Archives: Gene Roddenberry


via memory-alpha

 

 

 

 

Jonathan Frakes (Commander William Riker) mit Chris Demetral (Jean-Luc/Ethan) und  Produzent Gene Roddenberry  1990 während der Dreharbeiten zur  “Star Trek: The Next Generation”-Episode “Gedächtnisverlust” (“Future Imperfect”).

 

 

 

 

Jonathan Frakes (Commander William Riker) with Chris Demetral  (Jean-Luc/Ethan)  and Producer Gene Roddenberry   1990 during the filming of the  “Star Trek: The Next Generation”-Episode “Future Imperfect”.

 

 

 

 

Star Trek Actresses and Actors

The Data 2364-star-trek Daily

September-October 2018 Trek Conventions And Appearances

Jonathan Frakes auf Twitter

seasonfivebonus122
via Trekmovie.com

 

Der “Star Trek”-Produzent Gene Roddenberry und Jean Simmons (Admiral Norah Satie) 1991 während der Dreharbeiten zur“Star Trek: The Next Generation”-Episode “Das Standgericht” (“The Drumhead”).

 

 

Star Trek Actresses and Actors

The Data 2364-star-trek Daily

Trektoday:JANUARY-FEBRUARY 2015 TREK CONVENTIONS AND APPEARANCES

 

 

tng100
via Trekmovie.com

 

Brent Spiner (Android Lieutenant Commander Data) mit Patrick Stewart (Captain Jean-Luc Picard),Jonathan Frakes (Commander William Thomas Riker),LeVar Burton (Chefingenieur Lieutenant Commander Geordi La Forge), Marina Sirtis (Counselor Deanna Troi), Gates McFadden (Doktor Beverly Crusher), Michael Dorn  (Sicherheitschef Lieutenant Commander Worf) und die “Star Trek”-Produzenten Gene RoddenberryRick Berman    und Michael Piller im April 1991 bei der Feier der Produktion der 100. “Star Trek: The Next Generation”-Episode “Der Kampf um das klingonische Reich, Teil 1″ (“Redemption, Part 1″).

 

 

Star Trek Actresses and Actors

The Data 2364-star-trek Daily

Trektoday:JANUARY-FEBRUARY 2015 TREK CONVENTIONS AND APPEARANCES

Brent Spiner Fans Group

Brent Spiner auf Twitter

Brent Spiner auf Facebook

LeVar Burton auf Twitter

LeVar Burton auf Facebook

Patrick Stewart auf Facebook

Jonathan Frakes auf Twitter

Marina Sirtis auf Twitter

Rick Berman auf Twitter

seasononestills025

 

 

Brent Spiner (Android Lieutenant Commander Data) mit Patrick Stewart (Captain Jean-Luc Picard), Jonathan Frakes (Commander William Thomas Riker), LeVar Burton (Chefingenieur Lieutenant Commander Geordi La Forge), Marina Sirtis (Counselor Deanna Troi), Gates McFadden (Doktor Beverly Crusher), Michael Dorn (Sicherheitschef Lieutenant Commander Worf), Wil Wheaton (Fähnrich Wesley Crusher) , Denise Crosby (Sicherheitschefin Lieutenant Tasha Yar) und “Star Trek”-Produzent Gene Roddenberry 1987 auf einem Werbe-Foto zur Staffel 1 von “Star Trek: The Next Generation”.

The_Shuttle_Enterprise_-_GPN-2000-001363
via NASA

 

Das Bild zeigt die feierliche Öffentlichkeitspremiere des NASASpace-Shuttle-Prototypen „Enterprise“ am 17 September 1976 vor der Werksanlage des Flugzeugs- und Rüstungsherstellers Rockwell in Palmdale/Kalifornien mit der Besetzung der US-Science-Fiction-Serie “Raumschiff Enterprise” (“Star Trek: The Original Series”/TOS). Von Links nach Rechts: Dr. James C. Fletcher (damaliger Leiter der NASA), DeForest Kelley (Doktor Leonard McCoy), George Takei (Lieutenant Hikaru Sulu), James Doohan (Chefingenieur Lieutenant Commander Montgomery Scott), Nichelle Nichols (Lieutenant Nyota Uhura), Leonard Nimoy (Wissenschaftsoffizier Spock), Gene Roddenberry (Drehbuchautor, Fernseh- und Filmproduzent und Schöpfer von “Star Trek”), ein unbenannter Offizieller (vermutlich von der NASA) und Walter Koenig (Fähnrich Pavel Chekov).

 

(Quelle:Wikipedia)

Star Trek: The Next Generation 365 (Star Trek 365)

 

Brent Spiner mit “Star Trek”-Schöpfer Gene Roddenberry und Schauspielerin Whoopi Goldberg 1988 bei den Dreharbeiten zur “Star Trek: The Next Generation”-Episode „Der unmögliche Captain Okona“ („The Outrageous Okona“).

next_gen_bridgepg-vertical

 

Brent Spiner (circa 1986-1989) mit Majel Barrett RoddenberryPatrick Stewart, Marina Sirtis (vordere Reihe, von links nach rechts), John de Lancie, Jonathan Frakes, Gates McFadden, Grace Lee Whitney (mittlere Reihe, von links nach rechts), Gene Roddenberry (hintere Reihe, zweiter von links) und NASAAstronom und Autor Robert Jastrow (hintere Reihe, zweiter von rechts).

 

USA Today.com:The photos of ‚Star Trek‘ creator Gene Roddenberry

reaganpg-vertical

 

„Star Trek: The Next Generation“-Produzent Rick Berman, Brent Spiner, Patrick Stewart, „Star Trek“-Produzent Gene Roddenberry, der ehemalige USPräsident Ronald Reagan und Paramount Pictures-Produzent A. C. Lyles. Das Bild ist 1991 entstanden, als Reagan die Dreharbeiten zu der TNG-Folge „Der Kampf um das klingonische Reich, Teil 1“/„Redemption, Part 1“ besucht hatte. Als der bereits totkranke Gene Roddenberry seinen Gehstock fallen ließ kniete sich Reagan vor ihm nieder hob den Stock auf und überreichte ihn dann Roddenberry. Später sagte Reagan scherzhaft dazu: „Für mich war das wie ein Schlag zum Ritter.“

-1945: die Charta der Vereinten Nationen trat in Kraft, nachdem ChinaFrankreich, die Sowjetunion, Großbritannien, die Vereinigten Staaten von Amerika und die Mehrheit der Gründungsstaaten die Charta ratifiziert hatten. Die Vereinten Nationen (UN) wurden am 26. Juni 1945 in San Francisco/Kalifornien von 50 Staaten als Nachfolgeorganisation des Völkerbundes gegründet.
-1952: Dwight D. Eisenhower (war von 1953–1961 der 34. Präsident der Vereinigten Staaten) versprach während seiner Wahlkampfkampagne, den Koreakrieg zu beenden.
-2002: die Täter der Beltway Sniper Attacks wurden verhaftet – der 41-jährige John Allen Muhammad und der 17-jährige Lee Boyd Malvo wufrden schlafend in ihrem Auto, einem blauen Chevrolet Caprice, Baujahr 1990, von einem Trucker auf einem Parkplatz in Maryland entdeckt, der die Polizei alarmierte. Im Wagen fanden die Beamten ein Gewehr und ein Stativ. Beide Männer wurden deshalb wegen unerlaubten Waffenbesitzes verhaftet. Die Beltway Sniper Attacks waren eine Reihe von Angriffen auf die Zivilbevölkerung durch zwei Heckenschützen im Oktober 2002, betroffen war das Gebiet um Washington, D.C. und die Interstate 95 in Virginia. John Allen Muhammad und Lee Boyd Malvo hatten mittels eines mit einer Zieleinrichtung ausgestatteten halbautomatischen Sturmgewehrs auf Passanten geschossen. Mindestens zehn Menschen wurden getötet und drei schwer verletzt, drei weitere Morde konnten den Tätern allerdings nicht nachgewiesen werden. Die Täter traten mehrmals telefonisch oder schriftlich über Notizen am Tatort mit den Behörden in Kontakt. Über das Motiv der Taten gibt es dennoch widersprüchliche Aussagen, darunter Terrorismus, die Erpressung von 10 Millionen Dollar sowie die Verschleierung des geplanten Mordes an der Ehefrau eines der beiden Täter.
-2003: British Airways beendete die Flüge des Überschall-Passagierflugzeugs “Concorde”.
-2005: die US-Bürgerrechtlerin Rosa Parks starb in Detroit/Michigan. Rosa Parks wurde am 1. Dezember 1955 in Montgomery/Alabama verhaftet, weil sie sich weigerte, ihren Sitzplatz im Bus für einen weißen Fahrgast zu räumen. Dies löste den Montgomery Bus Boycott aus, der neben den Protesten im Fall Emmett Till als Anfang der schwarzen Bürgerrechtsbewegung gilt, die das Ende der „Jim-Crow“-Gesetze herbeiführte.
-1991: der US-Produzent Gene Roddenberry (Drehbuchautor, Fernseh- und Filmproduzent und Schöpfer von “Star Trek”) starb in Santa Monica/Kalifornien.

 

-1900: Galveston-Hurrikan – zerstörte die texanische Stadt Galveston. Der Hurrikan forderte eine hohe Zahl von Todesopfern, welche von manchen Quellen auf 6.000, von anderen auf bis zu 12.000 geschätzt wird. Die meisten offiziellen Berichte gehen von 8.000 Todesopfern aus.
-1974: US-Präsident Gerald Ford erließ wenige Wochen nach seiner Ernennung zum Präsidenten eine Begnadigung für seinen Vorgänger Richard Nixon, der am 9. August 1974 zurückgetreten war, um einer Amtsenthebung zuvorzukommen („Watergate“-Affäre).
-1664: die Engländer übernahmen Nieuw Amsterdam von den Niederländern und benannten es in New York um.
-1941: Leningrader Blockade – die Belagerung Leningrads durch die deutsche Heeresgruppe Nord und finnische Truppen während des 2.Weltkrieges. Sie dauerte vom 8. September 1941 bis zum 27. Januar 1944. Schätzungen gehen von etwa 1,1 Millionen zivilen Bewohnern der Stadt aus, die in Folge der Blockade ihr Leben verloren. Die Einschließung der Stadt durch die deutschen Truppen, mit dem Ziel, die Leningrader Bevölkerung systematisch verhungern zu lassen, war eines der eklatantesten Kriegsverbrechen der deutschen Wehrmacht während des Krieges gegen die Sowjetunion.
-1922: der US-Jazz-Saxophonist und Schauspieler Sid Caesar wurde in Yonkers/New York geboren.
-1966: Erstausstrahlung der US-Science-Fiction-Serie “Raumschiff Enterprise” (“Star Trek: The Original Series”/TOS) auf dem US-Sender NBC. Die Serie wurde von Gene Roddenberry konzipiert.

 

 

 

dem kanadischen Schauspieler, Sänger und Autor William Shatner (geboren am 22. März 1931 in Montréal). „The Shats“ bekannteste Rolle ist wohl die des Captain James Tiberius Kirk in der Science-Fiction-Serie “Raumschiff Enterprise” (“Star Trek: The Original Series”/TOS/1966 bis 1969-Schöpfer von “Star Trek”:Gene Roddenberry) und den sieben Star Trek-Kinofilmen, die zwischen 1979 und 1994 gedreht wurden. Captain Kirk mit seinem ausgeprägten Pflichtgefühl gegenüber seinen Freunden, seinen Untergebenen und gegenüber der Sternenflotte (ähnlich dem britischen Romanhelden Horatio Hornblower), der immer wieder die Erde, die Vereinigte Föderation der Planeten und das Universum vor Bedrohungen rettet, wurde von William Shatner brilliant dargestellt. Einen anderen Schauspieler in dieser Rolle kann ich mir gar nicht vorstellen. Eine andere Serie, in der Bill Shatner die Hauptrolle hatte und die ich immer wieder sehr gerne sehe, ist die US-Krimiserie „T.J. Hooker“ (1982 bis 1986), in der Shatner den Polizisten Sergeant Thomas Jefferson Hooker dargestellt hatte.

Filme:

„Die Brüder Karamasow“ („The Brothers Karamazov“/1958)
„Das Urteil von Nürnberg“ („Judgment at Nuremberg“/1961)
„Frühreife Generation“ („The Explosive Generation“/1961)
„Weißer Terror“ („The Intruder“/1962)
„Carrasco, der Schänder“ („The Outrage“/1964)
„Der Hund von Baskerville“ („The Hound of the Baskervilles“/1972)
„Ferien mit einem Wal“ („A Whale of a Tale“/1977)
„Mörderspinnen“ („Kingdom of the Spiders“/1977)
„Star Trek: Der Film“ („Star Trek: The Motion Picture“/1979)
„Die Weiche steht auf Tod“ („Disaster on the Coastliner“/1979)
„Die Entführung des Präsidenten“ („The Kidnapping of the President“/1980)
„Star Trek II: Der Zorn des Khan“ („Star Trek II: The Wrath of Khan“/1982)
„Die unglaubliche Reise in einem verrückten Raumschiff“ („Airplane II: The Sequel“/1982)
„Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock“ („Star Trek III: The Search for Spock“/1984)
„Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart“ („Star Trek IV: The Voyage Home“/1986)
„Star Trek V: Am Rande des Universums“ („Star Trek V: The Final Frontier“/1989-auch Regie)
„Star Trek VI: Das unentdeckte Land“ („Star Trek VI: The Undiscovered Country“/1991)
„Loaded Weapon 1“ („National Lampoon’s Loaded Weapon 1″/1993)
„Star Trek VII: Treffen der Generationen“ („Star Trek Generations“/1994)
„Free Enterprise“ (1998)
„Miss Undercover“ („Miss Congeniality“/2000)
„Osmosis Jones“ (2001)
„Showtime“ (2002)
„American Psycho II“ („American Psycho II: All American Girl“/2003)
„Miss Undercover 2“ (“ Miss Congeniality 2: Armed and Fabulous“/2005)
„Fanboys“ (2008)

Fernsehfilme/Fernsehserien:

„Columbo: Mord im Bistro“ (1976)
„Columbo – Todesschüsse auf dem Anrufbeantworter“ (1994)
„Solo für U.N.C.L.E.“ (1964-eine Folge)
„Die Leute von der Shiloh-Ranch“ („The Virginian“/1965–1966-zwei Folgen)
„Rauchende Colts“ („Gunsmoke“/1966-eine Folge)
„Der Chef“ („Ironside“/1970–1974-vier Folgen)
„Kobra, übernehmen Sie“ („Mission: Impossible“/1971–1972-zwei Folgen)
„Die Enterprise“ („Star Trek: The Animated Series“/1973–1974-22 Folgen, Synchronisation)
„Kung Fu“ (1974-eine Folge)
„seaQuest DSV“ (1994-eine Folge)
„TekWar“ (1995–1996-18 Folgen)
„Der Prinz von Bel Air“ („The Fresh Prince of Bel-Air“/1996-eine Folge)
„Boston Legal“ (2004–2008-101 Folgen)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wichtige Star Trek Geburtstage:

„Raumschiff Enterprise“ („Star Trek: The Original Series“/TOS-Erstausstrahlung in den USA 8. September 1966)

Gene Roddenberry (Drehbuchautor, Fernseh- und Filmproduzent und Schöpfer von „Star Trek“) Geburtstag 19. August 1921/Todestag 24. Oktober 1991

Schauspieler
William Shatner (Captain James Tiberius Kirk) Geburtstag am 22. März 1931
Leonard Nimoy (Wissenschaftsoffizier Spock) Geburtstag am 26. März 1931
DeForest Kelley (Doktor Leonard McCoy) Geburtstag 20. Januar 1920/Todestag 11. Juni 1999
James Doohan (Chefingenieur Lieutenant Commander Montgomery Scott) Geburtstag 3. März 1920/Todestag 20. Juli 2005
George Takei (Lieutenant Hikaru Sulu) Geburtstag 20. April 1937
Nichelle Nichols (Lieutenant Nyota Uhura) Geburtstag 28. Dezember 1932
Walter Koenig (Fähnrich Pavel Chekov) Geburtstag 14. September 1936
Majel Barrett Roddenberry (Schwester Christine Chapel) Geburtstag 23. Februar 1932/Todestag 18. Dezember 2008
Grace Lee Whitney (Yeoman Janice Rand) Geburtstag 1. April 1930
Mark Lenard (Botschafter Sarek) Geburtstag 15. Oktober 1924/Todestag 22. November 1996

„Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert“ („Star Trek: The Next Generation“/TNG-Erstausstrahlung in den USA 28.September 1987)

Patrick Stewart (Captain Jean-Luc Picard) Geburtstag 13. Juli 1940
Jonathan Frakes (Commander William Thomas Riker) Geburtstag 19. August 1952
Brent Spiner (Android Lieutenant Commander Data) Geburtstag 2. Februar 1949
LeVar Burton (Chefingenieur Lieutenant Commander Geordi La Forge) Geburtstag 16. Februar 1957
Michael Dorn (Sicherheitschef Lieutenant Commander Worf) Geburtstag 9. Dezember 1952
Gates McFadden (Doktor Beverly Crusher) Geburtstag 2. März 1949
Marina Sirtis (Counselor Deanna Troi) Geburtstag 29. März 1955
Wil Wheaton (Fähnrich Wesley Crusher) Geburtstag 29. Juli 1972
Denise Crosby (Sicherheitschefin Lieutenant Tasha Yar) Geburtstag 24. November 1957
Diana Muldaur (Doktor Katherine Pulaski) Geburtstag 19. August 1938
Whoopi Goldberg (Guinan) Geburtstag 13. November 1955
John de Lancie (Q) Geburtstag 20. März 1948
Dwight Schultz (Lieutenant Reginald Barclay) Geburtstag 24. November 1947
Rosalind Chao (Keiko O’Brien) Geburtstag 23. September 1957
Michelle Forbes (Fähnrich Ro Laren) Geburtstag 8. Januar 1965
Patti Yasutake (Schwester Alyssa Ogawa) Geburtstag 6. September 1953
Ashley Judd (Fähnrich Robin Lefler) Geburtstag 19. April 1968
Patricia Tallman (Rollen als Schauspielerin und als Stuntwoman für Gates McFadden) Geburtstag 4. September 1957

„Star Trek: Deep Space Nine“ (DS9-Erstausstrahlung in den USA 2. Januar 1993)

Avery Brooks (Captain Benjamin Sisko) Geburtstag 2. Oktober 1948
Nana Visitor (Major Kira Nerys) Geburtstag 26. Juli 1957
René Auberjonois (Sicherheitschef  Odo) Geburtstag 1. Juni 1940
Terry Farrell (Lieutenant Commander Jadzia Dax) Geburtstag 19. November 1963
Alexander Siddig (Doktor Julian Bashir) Geburtstag 21. November 1965
Colm Meaney (Chefingenieur Senior Chief Petty Officer Miles O’Brien) Geburtstag 30. Mai 1953
Armin Shimerman (Ferengi-Barkeeper Quark) Geburtstag 5. November 1949
Cirroc Lofton (Jake Sisko) Geburtstag 7. August 1978
Nicole de Boer (Lieutenant Ezri Dax) Geburtstag 20. Dezember 1970
Max Grodénchik (Rom) Geburtstag 12. November 1952
Aron Eisenberg (Fähnrich Nog) Geburtstag 6. Januar 1969
Andrew Robinson (Elim Garak) Geburtstag 14. Februar 1942
Marc Alaimo (Gul Dukat) Geburtstag 5. Mai 1942
Jeffrey Combs (Weyoun) Geburtstag 9. September 1954
J. G. Hertzler (General Martok) Geburtstag 18. März 1949
Robert O’Reilly (Klingonen-Kanzler Gowron) Geburtstag 25. März 1950
Chase Masterson (Dabo-Mädchen Leeta) Geburtstag 26. Februar 1963
Mark Allen Shepherd (Morn) Geburtstag 7. Januar 1961
Louise Fletcher (Kai Winn) Geburtstag 22. Juli 1934
Penny Johnson Jerald (Captain Kasidy Yates) Geburtstag 14. März 1961
Casey Biggs (Legat Damar) Geburtstag 4. April 1955
Wallace Shawn (Großer Nagus Zek) Geburtstag 12. November 1943
Philip Anglim (Vedek Bareil ) Geburtstag 11. Februar 1953

„Star Trek: Raumschiff Voyager“ („Star Trek: Voyager“-Erstausstrahlung in den USA 16. Januar 1995)

Kate Mulgrew (Captain Kathryn Janeway) Geburtstag 29. April 1955
Robert Beltran (Commander Chakotay) Geburtstag 19. November 1953
Roxann Biggs-Dawson (Chefingenieurin Lieutenant B’Elanna Torres) Geburtstag 11. September 1958
Jennifer Lien (Ocampa Kes) Geburtstag 24. August 1974
Robert Duncan McNeill (Lieutenant Thomas Eugene Paris) Geburtstag 9. November 1964
Ethan Phillips (Talaxianer Neelix) Geburtstag 8. Februar 1955
Robert Picardo (Emergency Medical Hologram) Geburtstag 27. Oktober 1953
Tim Russ (Lieutenant Commander Tuvok) Geburtstag 22. Juni 1956
Jeri Ryan (Seven of Nine) Geburtstag 22. Februar 1968
Garrett Wang (Fähnrich Harry Kim) Geburtstag 15. Dezember 1968
Nancy Hower (Fähnrich Samantha Wildman) Geburtstag 11. Mai 1966
Scarlett Pomers (Naomi Wildman) Geburtstag 28. November 1988
Alexander Enberg (Fähnrich Vorik ) Geburtstag 5. April 1972

„Star Trek: Enterprise“ (Erstausstrahlung in den USA 26. September 2001)
Scott Bakula  (Captain Jonathan Archer) Geburtstag 9. Oktober 1954
Jolene Blalock  (Subcommander T’Pol) Geburtstag 5. März 1975
Connor Trinneer  (Chefingenieur Commander Charles Tucker III) Geburtstag 19. März 1969
John Billingsley  (Doktor Phlox) Geburtstag 20. Mai 1960
Dominic Keating (Lieutenant Malcolm Reed) Geburtstag 1. Juli 1962
Anthony Montgomery  (Fähnrich Travis Mayweather) Geburtstag 2. Juni 1971
Linda Park (Fähnrich Hoshi Sato) Geburtstag 9. Juli 1978

Chris Pine (Captain James Tiberius Kirk in „Star Trek“/2009) Geburtstag 26. August 1980
Zachary Quinto  (Spock) Geburtstag 2. Juni 1977
Karl Urban (Doktor Leonard McCoy) Geburtstag 7. Juni 1972
Simon Pegg  (Montgomery Scott) Geburtstag 14. Februar 1970
Zoë Saldaña (Nyota Uhura) Geburtstag 19. Juni 1978
John Cho (Hikaru Sulu) Geburtstag 16. Juni 1972
Anton Yelchin (Pavel Chekov) Geburtstag 11. März 1989

Die klassische Debatte Star Wars gegen Star Trek wurde auf lustige Art und Weise lebendig in einem Interview in der Graham Norton Show im Januar. Dieser urkomische Moment wurde von BBCAmericaTV auf YouTube gepostet. Dazu der Text: Hier Liam Neeson („Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung“/“Star Wars: Episode I – The Phantom Menace“) und Patrick Stewart („Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert“/“Star Trek: The Next Generation“), die sich in der ultimativen Schlacht der Action-Figuren gegenüberstehen! Wer wird gewinnen, Captain Jean-Luc Picard…oder Qui-Gon Jinn?
Also, was glaubst Ihr, wer gewann die Schlacht der Sci-Fi-Action-Figuren?Auf jeden Fall war Patrick Stewarts Reaktion unbezahlbar!

 

 

 

 

(Quelle:CBS News.com)

Die bekannteste Rolle von Hollywood-Schauspielerin Nichelle Nichols ist die von Communications Officer Lieutenant Nyota Uhura in der Science-Fiction-Serie Star Trek- The Original Series (TOS/1966 – 1969) sowie in den sechs Kinofilmen der TOS-Crew, die zwischen 1979 und 1991 gedreht wurden. Nichelle Nichols hat mit ihrer Rolle US-TV-Geschichte in den 60ern geschrieben. Zum einen war sie die erste schwarze Frau in einer Sci-Fi-Serie, zum anderen war sie auch die erste schwarze Frau, die im US-TV einen weißen Mann küsste (Captain James Tiberius Kirk). Als Nichols 1966 aus der Serie aussteigen wollte, überredete sie der Bürgerrechtler Martin Luther King, weiterhin als Vorbild in der Serie zu wirken. Für mich hat Nichelle Nichols als Uhura quasi die Vision von Gene Roddenberry repräsentiert, in der die Hautfarbe keine Rolle spielt und alle friedlich zusammenarbeiten. Aber Uhura ist nicht die einzige Rolle in der Karriere von Nichelle Nichols. Sie ist außerdem auch eine großartige Sängerin mit einer tollen Stimme.

 

Filme mit Nichelle Nichols:

Porgy und Bess (Porgy and Bess/1959)
Paris ist voller Liebe ((Made in Paris/1966)
Gesicht ohne Namen (Mister Buddwing/1966)
Doktor – Sie machen Witze! (Doctor, You’ve Got To Be Kidding!/1966)
Truck Turner (1974)
Star Trek: Der Film (Star Trek: The Motion Picture/1979)
Star Trek II: Der Zorn des Khan (Star Trek II: The Wrath of Khan/1982) S
Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock (Star Trek III: The Search for Spock/1984)
Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart ( Star Trek IV: The Voyage Home/1986)
Star Trek V: Am Rande des Universums (Star Trek V: The Final Frontier/1989)
Star Trek VI: Das unentdeckte Land (Star Trek VI: The Undiscovered Country/1991)
Snowdogs – Acht Helden auf vier Pfoten (Snow Dogs/2002)
Star Trek: Of Gods And Men (2007)
The Torturer (2008)

 

Serien mit Nichelle Nichols:

The Lieutenant (1964)
Tarzan (1966)
Star Trek: The Animated Series (Stimme/1974)
Heroes (2007)

 

„I was very blessed in always knowing what I wanted to do, and by the grace of God I’ve been able to succeed in my chosen career.“ – Nichelle Nichols

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute wäre der 90. Geburtstag des Fernseh-und Filmproduzenten Gene Roddenberry gewesen. Roddenberry ist der Mann, der 1964 mit der Science-Fiction-Serie Star Trek- The Original Series (TOS/1966–1969) eine große Vision erschuf. In dieser Vision haben die Menschen auf der Erde in der Zukunft, im 23. Jahrhundert, all ihre Probleme überwunden, es gibt keine Kriege und keinen Rassismus mehr, Weiße, Schwarze, Asiaten und Außerirdische arbeiten friedlich miteinander, um den Weltraum, die letzte Grenze, zu erforschen. In den 80er Jahren gab es mit Star Trek:The Next Generation (TNG/1987–1994) eine Fortsetzung an der Roddenberry noch persönlich beteiligt war. Die drei Serien Star Trek: Deep Space Nine (DS9/1992–1999), Star Trek:Voyager (1995–2001) und Star Trek: Enterprise (2001–2005) entstanden nach Roddenberrys Tod am 24. Oktober 1991 posthum. Zwischen 1979 und 2009 wurden dazu bis jetzt 11 Star Trek-Filme produziert, ein 12. soll 2012 in die Kinos kommen. Roddenberrys Witwe, die Hollywood-Schauspielerin Majel Barrett Roddenberry (23. Februar 1932-18. Dezember 2008) hat die Sci-Fi-Serien Mission Erde – Sie sind unter uns (Gene Roddenberry’s Earth: Final Conflict/1997–2002) und Andromeda (Gene Roddenberry’s Andromeda/2000–2005) aus seinem Nachlass erschaffen. Für mich und viele Trekkies ist Gene Roddenberry ein großer Visionär, die Zukunft, die er auf dem Fernsehschirm erschaffen hat, sollte für alle Menschen erstrebenswert sein und wir sollten alle daran arbeiten, diese Utopie zu verwirklichen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quelle:Wikipedia.org)