überspringe Navigation

Tag Archives: Douglas MacArthur

-1973: „Saturday Night Massacre“ während der „Watergate-Affäre“. Dieser Tag wurde von Rücktritten und Neubesetzungen des Amts des Justizministers unter US-Präsident Richard Nixon bestimmt. Nixon wollte Archibald CoxChefermittler des Untersuchungsausschusses zum „Watergate-Skandal“, aus dem Weg schaffen. Sein Stabschef Alexander Haig befahl in Nixons Namen dem Justizminister Elliot L. Richardson, Cox zu entlassen.  Allerdings weigerte sich Richardson und trat sofort zurück. Danach setzte Haig den Stellvertretenden Justizminister William Ruckelshaus genauso unter Druck. Doch auch Ruckelshaus weigerte sich und trat ebenfalls zurück. Erst der Nachfolger Robert Bork, vorher Vertreter der Regierung beim Bundesgerichtshof und dadurch dritter der Rangfolge des Justizministeriums, führte den Befehl aus und Cox wurde entlassen. Neuer Chefermittler wurde am 1. November 1973 Leon Jaworski. Das „Saturday Night Massacre“ gilt als einer der größten Fehler Nixons. Er nahm sich das Recht heraus, über der Verfassung zu stehen und faktisch Immunität zu genießen.
-1944: Douglas MacArthur (war ein Feldmarschall im 2. Weltkrieg, hatte gemeinsam mit Admiral Chester W. Nimitz den Oberbefehl über den pazifischen Kriegsschauplatz und nach Kriegsende den Oberbefehl über die Besatzungstruppen in Japan inne) leitete die Rückeroberung der Philippinen. Schauplatz waren die Inseln der Philippinen, die 1942 von den Japanern besetzt worden waren und nun durch die US-Armee zurückerobert wurden.
-1947: der Ausschuss für unamerikanische Umtriebe (House Un-American Activities Committee/HUAC – war ein Gremium beim Repräsentantenhaus der USA) eröffnete Anhörungen über die kommunistische Unterwanderung der Filmindustrie in Hollywood.
-2004: Staff Sergeant Ivan Frederick gab im Rahmen der juristischen Aufarbeitung des Abu-Ghuraib-Folterskandals ein Schuldeingeständnis ab. Er wurde zu acht Jahren Haft, der unehrenhaften Entlassung aus der Armee und zur Zahlung einer Geldstrafe verurteilt. Der Abu-Ghuraib-Folterskandal war eine Folteraffäre während der Besetzung des Irak durch die Streitkräfte der Vereinigten Staaten, die weltweit Aufsehen erregte. Dabei wurden irakische Insassen des Abu-Ghuraib-Gefängnisses vom Wachpersonal gefoltert. Aufgedeckt wurde der Skandal durch die Veröffentlichung von Beweisfotos und -videos.
-1968: die US-Präsidentenwitwe Jacqueline Kennedy (Ehefrau des 35. US-Präsidenten John F. Kennedy) und der griechische Reeder Aristoteles Onassis heirateten auf der Insel Skorpios/Griechenland.
-1977: Ronnie Van Zant, Steve Gaines, seine Schwester Cassie Gaines (US-Rockband „Lynyrd Skynyrd“) starben auf dem Weg von Greenville/South Carolina nach Baton Rouge/Louisiana bei einem Flugzeugabsturz in Amite County in der Nähe von Gillsburg/Mississippi.

 

Douglas MacArthur (General of the Army – Feldmarschall – im 2. Weltkrieg, hatte gemeinsam mit Admiral Chester W. Nimitz den Oberbefehl über den pazifischen Kriegsschauplatz und nach Kriegsende den Oberbefehl über die Besatzungstruppen in Japan inne. Im Koreakrieg befehligte er die UN-Truppen) wurde 1951 von US-Präsident Harry S. Truman als Oberbefehlshaber der Besatzungstruppen in Japan durch General Matthew Ridgway ersetzt.
Napoleon Bonaparte (ein französischer General, Staatsmann und Kaiser – Zunächst von 1799 bis 1804 als Erster Konsul der Französischen Republik und anschließend bis 1814 als Kaiser der Franzosen stand er einem halbdiktatorischen Regime mit plebiszitären Elementen vor) wurde 1814 auf die Insel Elba verbannt. Der Vertrag von Fontainebleau wurde am 11. April 1814 zwischen Bonaparte auf der einen Seite und Österreich, Russland und Preußen auf der anderen Seite abgeschlossen. In diesem wurden die Einzelheiten der Abdankung Kaiser Napoleons I., die am gleichen Tag erfolgte, geregelt (u. a. Napoleon verzichtete für sich und seine Erben auf den französischen und den italienischen Thron. Dafür erhielt er die Insel Elba als souveränes Fürstentum auf Lebenszeit).
-das Konzentrationslager Buchenwald wurde 1945 befreit. Während der Annäherung der 3. US-Armee übernahmen am 11. April 1945 die Häftlinge die Leitung des Lagers von der abziehenden SS (Befreiung 1945).
-Ugandas Diktator (von 1971 bis 1979) Idi Amin wurde 1979 entmachtet. In einer Gegenoffensive wurde die ugandische Hauptstadt Kampala von tansanischen Truppen zusammen mit Exilugandern (Uganda National Liberation Army/UNLA) am 11. April 1979 eingenommen. Damit endete auch Amins Amtszeit als Präsident.
-Start der Apollo 13 (eine Raumfahrtmission des US-Apollo-Programms – Mannschaft: Kommandant James Arthur „Jim“ Lovell, Pilot „Jack“ Swigert, Pilot der Mondlandefähre war Fred Haise) 1970. Nach der Explosion eines Tanks während des Fluges zum Mond musste die geplante Mondlandung aufgegeben werden. Technische Improvisation war nötig, um die drei Besatzungsmitglieder in ihrem beschädigten Raumfahrzeug lebend zur Erde zurückzubringen. Dieser Apolloflug war der einzige, der vorzeitig abgebrochen werden musste.

 

 

-Bombenanschlag auf die Diskothek La Belle (in der Hauptstraße 78 in Berlin-Friedenau) in der Nacht vom 4. auf den 5. April 1986 bei dem drei Menschen ums Leben kamen. Der US-Soldat Kenneth T. Ford und die türkische Besucherin Nermin Hannay starben sofort, ein weiterer US-Soldat, James E. Goins, starb kurz darauf im Krankenhaus. 28 Menschen trugen schwere Verletzungen davon, rund 250 Anwesenden zerriss der Luftdruck das Trommelfell. Als Auftraggeber des Attentats wird die Regierung Libyens unter Staatschef Muammar al-Gaddafi vermutet.
Douglas MacArthur (General of the Army im 2. Weltkrieg, hatte gemeinsam mit Admiral Chester W. Nimitz den Oberbefehl über den pazifischen Kriegsschauplatz und nach Kriegsende den Oberbefehl über die Besatzungstruppen in Japan inne) starb 1964 in Washington D.C..
Booker T. Washington (war ein US-Pädagoge, Sozialreformer und Bürgerrechtrechtler) wurde 1856 auf der Burroughs Farm/Hale’s Ford/Franklin County/Virginia geboren. 1881 wurde Washington auf Vorschlag von Samuel Chapman Armstrong, dem Gründer und Leiter des Hampton Institute und Mentor von Washington, als Leiter einer neu gegründeten Schule für Schwarze in Tuskegee im Bundesstaat Alabama berufen (Tuskegee Institute)
-der US-Unternehmer, Filmproduzent und Luftfahrtpionier Howard Hughes starb 1976 in einem Flugzeug über Texas an Nierenversagen.
-der US-Basketballspieler Kareem Abdul-Jabbar (zwischen 1969 und 1989 spielte er in der US-Profiliga NBA bei den Milwaukee Bucks und Los Angeles Lakers) wurde 1984 der nach Punkten erfolgreichste Werfer der NBA-Geschichte (Los Angeles Lakers gegen Utah Jazz)
-US-Journalistin und Korrespondentin Katie Couric kündigte am 5. April 2006, ihrem 15. Jahrestag als Ansagerin der Today-Show (NBC), ihren Wechsel zu CBS als Sprecherin der Hauptnachrichten CBS Evening News an.

 

 

-die Zuganschläge in Madrid 2004 – waren eine Serie von zehn durch islamistische Terroristen ausgelösten Bombenexplosionen in der spanischen Hauptstadt Madrid. Nach Angaben des spanischen Innenministeriums kamen 191 Menschen ums Leben, 2051 wurden verletzt, 82 davon schwer. Damit stellt dieses Ereignis nach dem Anschlag auf die Pan-Am-Maschine 1988 über dem schottischen Lockerbie in der Geschichte der Europäischen Union (EU) den terroristischen Anschlag mit den meisten Todesopfern dar.
Slobodan Milošević (von 1989 bis 1990 Präsident der Sozialistischen Republik Serbien, von 1990 bis 1997 Präsident der Republik Serbien, von 1997 bis 2000 Präsident der Bundesrepublik Jugoslawien – im Zusammenhang mit den Jugoslawienkriegen wurde er 1999 als erstes Staatsoberhaupt noch während seiner Amtsausübung von einem Kriegsverbrechertribunal, dem Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien in Den Haag wegen Völkermordes angeklagt) starb 2006 während des im Jahre 2002 begonnenen Prozesses. Milošević wurde tot in seiner Zelle in der United Nations Detention Unit, dem Gefängnis des ICTY aufgefunden. Eine erste Obduktion der Leiche durch vom Gericht bestellte Gutachter ergab, daß er an einem Herzinfarkt verstorben war.
Michail Gorbatschow ( war von März 1985 bis August 1991 Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und von März 1990 bis Dezember 1991 Präsident der Sowjetunion. Durch seine Politik der Glasnost und der Perestroika  leitete er das Ende des Kalten Krieges ein) wurde am 11. März 1985, dem Tag nach dem Tod des damaligen Generalsekretärs der KPdSU, Konstantin Tschernenko, mit 54 Jahren zum zweitjüngsten Generalsekretär in der Geschichte der Kommunistischen Partei gewählt.
-General of the Army Douglas MacArthur (hatte im 2. Weltkrieg gemeinsam mit Admiral Chester W. Nimitz den Oberbefehl über den pazifischen Kriegsschauplatz) wurde 1942 vom US-Kriegsministerium von den Philippinen abgezogen und zum Oberbefehlshaber der alliierten Truppen im Südwestpazifik ernannt. In dieser Funktion leitete MacArthur von Australien aus den Feldzug zur Befreiung Neuguineas
-die Rockband Crosby, Stills, Nash and Young (David Crosby, Stephen Stills, Graham Nash und Neil Young) veröffentlichte 1970 ihr Album „Déjà Vu“.

 

-US-Präsident Bill Clinton dementierte 1998 in einer Pressekonferenz eine sexuelle Beziehung zu seiner Praktikantin Monica Lewinsky ( Lewinsky-Affäre).

“Now, I have to go back to work on my State of the Union speech. And I worked on it until pretty late last night. But I want to say one thing to the American people. I want you to listen to me. I’m going to say this again. I did not have sexual relations with that woman, Miss Lewinsky. I never told anybody to lie, not a single time; never. These allegations are false. And I need to go back to work for the American people. Thank you.”

„Jetzt muss ich zu meiner Arbeit an der Regierungserklärung zurückkehren. Ich habe gestern bis spät in die Nacht daran gearbeitet. Aber ich möchte dem amerikanischen Volk eines sagen. Ich möchte, dass Sie mir zuhören. Ich werde es erneut sagen. Ich hatte keine sexuelle Beziehung mit dieser Frau, Fräulein Lewinsky. Ich habe niemandem gesagt, dass er lügen soll, nicht ein einziges Mal, niemals. Diese Anschuldigungen sind falsch. Und ich muss zu meiner Arbeit für das amerikanische Volk zurückkehren. Danke.“

– die ersten elf Schiffe der „First Fleet“ („Ersten Flotte“) mit Siedlern und Verurteilten (756 Strafgefangene und 550 Besatzungsmitglieder) unter der Führung des britischen Marineoffiziers Kapitän z.S. Arthur Phillip trafen 1788 im Port Jackson (Hafen von Sydney in Australien) ein. Die Schiffe hatten am 13. Mai 1787 Portsmouth in England verlassen, um Australien zu besiedeln.
Douglas MacArthur (ein Berufsoffizier der US-Armee. Er war Brigadegeneral im 1. Weltkrieg und wurde General of the Army im 2. Weltkrieg, hatte gemeinsam mit Admiral Chester W. Nimitz den Oberbefehl über den pazifischen Kriegsschauplatz und nach Kriegsende den Oberbefehl über die Besatzungstruppen in Japan inne. Im Koreakrieg befehligte er die UN-Truppen) wurde 1880 in Little Rock/Arkansas geboren.
-der kanadische Eishockeyspieler Wayne Gretzky wurde 1961 in Brantford/Ontario geboren.
-Premiere des Musicals „Das Phantom der Oper“ („The Phantom of the Opera“) des britischen Komponisten Andrew Lloyd Webber 1988 im Majestic Theatre am Broadway in New York.