überspringe Navigation

Tag Archives: 3. Juli

-1492: Christoph Kolumbus (war ein italienischer Seefahrer in spanischen Diensten, dem im Jahr 1492 die Wiederentdeckung Amerikas gelang) stach mit seinem Flaggschiff, der Karacke „Santa Maria“, sowie den beiden Karavellen „Niña“ und „Pinta“ von Palos de la Frontera bei Huelva aus zu seiner ersten Reise in See. Im Bestreben, auf dem westlichen Seeweg von Europa nach Ostasien zu gelangen, erreichte Kolumbus am 12. Oktober 1492 die dem amerikanischen Kontinent vorgelagerten Karibischen Inseln. Er selbst war bis zu seinem Lebensende der Ansicht, eine Route auf dem Seeweg nach Hinterindien entdeckt zu haben. Anders als oft behauptet, glaubte er nie, Indien selbst erreicht zu haben.
-1914: das Deutsche Reich erklärte Frankreich offiziell wegen diverser Grenzverletzungen in Deutsch-Lothringen sowie angeblicher Luftangriffe auf Nürnberg, Wesel und Karlsruhe den Krieg (1. Weltkrieg).
-1948: Whittaker Chambers (war ein US-Schriftsteller und Redakteur, sowie kommunistischer Agent und Informant. Er war Repräsentant des amerikanischen McCarthyismus der frühen 1950er Jahre und wurde wegen seiner Aussagen gegen Alger Hiss bekannt) bezeugte vor dem House Un-American Activities Committee (Ausschuss für die Ermittlung von unamerikanischen Aktivitäten, oder HUAC). Er legte eine Liste mit Namen vor. Diese Leute, so Chambers, waren Mitglieder eines kommunistischen Untergrundnetzwerkes, das während der 1930er und 1940er Jahre innerhalb der US-Regierung tätig gewesen sei. Einer der Namen war Alger Hiss.
-1981: Beginn des Streiks der Professional Air Traffic Controllers Organization (PATCO) – üer 85 Prozent der US-Fluglotsen stimmten für den Streik und 15.000 der 16.000 Beschäftigten erschienen nicht zur Arbeit. US-Präsident Ronald Reagan berief sich auf das selten angewandte Taft-Hartley-Gesetz (ist ein von US-Senator Robert A. Taft und dem US-Kongressabgeordneten Fred A. Hartley 1947 eingebrachtes Gesetz, das die rechtliche Beziehungen zwischen Unternehmern und Arbeitnehmern in den USA neu ordnete. Das gegen das Veto von US-Präsident Harry S. Truman beschlossene Gesetz verschlechterte die Position der Gewerkschaften deutlich), das eine Bestimmung für den nationalen Notfall beinhaltet. Wer als Arbeiter nicht binnen achtundvierzig Stunden wieder an die Arbeit ginge, sollte entlassen werden. Um den Reise- und Geschäftsluftverkehr, wenn auch stark eingeschränkt, aufrecht erhalten zu können, setzte Reagan Tausende Armeefluglotsen als Streikbrecher ein. Die Regierung verschaffte sich einen Gerichtsbeschluss, der den Streik für illegal erklärte und es ermöglichte, die Streikführer ins Gefängnis zu werfen, die einfachen Arbeiter zu bestrafen und die Auszahlung von Gewerkschaftsgeldern für die Streikenden zu verbieten.
-1949: die National Basketball Association (NBA – ist die seit dem 6. Juni 1946, dem Gründungstag der Vorgängerliga Basketball Association of America/BAA, bestehende Basketball-Profiliga in Nordamerika) übernahm die National Basketball League (NBL – war eine Basketball-Profiliga in den USA).
-1926: der US-Jazzsänger und Entertainer Tony Bennett wurde in New York geboren.

 

 

 

(Quelle: wsws.org)

-^1863: Ende der Schlacht von Gettysburg – sie fand vom 1. bis zum 3. Juli 1863 bei der Kleinstadt Gettysburg in Pennsylvania wenige Kilometer nördlich der Grenze zu Maryland statt. Sie war mit mehr als 44.000 Kampfunfähigen, davon 5.500 Toten, eine der blutigsten Schlachten auf dem amerikanischen Kontinent überhaupt und gilt gemeinsam mit der Schlacht um Vicksburg und der Schlacht von Chattanooga und neben der Schlacht am Antietam und der Schlacht bei Perryville 1862 sowie dem Fall von Atlanta und General Philip Sheridans Feldzug im Shenandoah-Tal 1864 als einer der entscheidenden Wendepunkte des Amerikanischen Bürgerkrieges. Mit der Niederlage der Nord-Virginia-Armee unter General Robert E. Lee endete die vorletzte Offensive der Konföderation auf dem Territorium der Union. Die Initiative ging danach im Wesentlichen auf die Union über.
Die dreitägige Schlacht begann am ersten Tag mit einem Begegnungsgefecht, das die Konföderierten für sich entscheiden konnten. Die Nord-Virginia-Armee griff am zweiten Tag die Potomac-Armee auf beiden Flügeln an, konnte die Stellungen der Nordstaatler jedoch nicht durchbrechen. Der zweite Tag endete unentschieden. General Lee versuchte am dritten Tag mit einem Angriff auf die Mitte der Potomac-Armee die Entscheidung zu erzwingen, scheiterte jedoch trotz eines vorübergehenden Einbruchs in die Stellungen der Nordstaatler. Die Angriffskraft der Nord-Virginia-Armee war damit erschöpft.
-1775: George Washington (war von 1789 bis 1797 der erste US-Präsident) übernahm in Cambridge/Massachusetts als Oberbefehlshaber das Kommando über die Kontinentalarmee (war die vereinheitlichte Armee der Dreizehn Kolonien, die im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg von 1775 bis 1783 gegen das Königreich Großbritannien kämpften. Die Armee wurde durch eine Resolution des 2. Kontinentalkongresses am 15. Juni 1775 gebildet).
-1988: die USS „Vincennes“ (CG-49) (war ein Kreuzer der Ticonderoga-Klasse der United States Navy) schoss einen mit 290 Zivilisten besetzten iranischen Airbus A300 (Iran-Air-Flug 655) ab. Um die Sicherheit für ihre Öllieferungen zu gewährleisten, hatten die Vereinigten Staaten im Rahmen der „Operation Earnest Will“ 1988 Teile ihrer 5. Flotte in den Persischen Golf verlegt. Am 3. Juli 1988 hielt sich die USS „Vincennes“ in iranischen Hoheitsgewässern auf und war zum Zeitpunkt des Flugzeug-Abschusses in ein Abwehr-Gefecht mit iranischen Kanonenbooten verwickelt. In dieser Situation wurde Iran-Air-Flug 655 vom Aegis-Kampfsystem der USS „Vincennes“ fälschlicherweise als iranische F-14 Tomcat identifiziert. Nachdem das Flugzeug dann, angeblich nach einer Aegis-System-Meldung, schnell tiefer und auf Abfangkurs gegangen sein soll, entschied Captain William C. Rogers III, zwei Boden-Luft-Raketen auf das Flugzeug abzufeuern. Diese trafen den Passagierjet und zerstörten ihn völlig. Alle 290 Personen an Bord kamen um. Nach der offiziellen Untersuchung wurde Captain Rogers von US-Präsident George H. W. Bush 1990 mit dem Legion-of-Merit-Orden „für außerordentliche Pflichterfüllung im Einsatz“ ausgezeichnet.
-1962: Algerien wurde nach dem Algerienkrieg (1954 bis 1962 – wurde von der Kolonialmacht Frankreich und der seit Ende der 1930er Jahre bestehenden algerischen Unabhängigkeitsbewegung mit äußerster Härte geführt. Unter Führung der Nationalen Befreiungsfront – Front de Libération Nationale/FLN – erkämpfte Algerien die Unabhängigkeit, die am 18. März 1962 im Abkommen von Évian anerkannt und in zwei Referenden – in Frankreich wie in Algerien selbst – bestätigt wurde) unabhängig von Frankreich. Am 5. Juli (Nationalfeiertag neben dem Tag der Revolution am 1. November) 1962 wurde offiziell die Unabhängigkeit proklamiert.
-1962: der US-Schauspieler Tom Cruise wurde in Syracuse/New York
geboren.
-1971: der US-Musiker Jim Morrison (war der Frontmann der US-Rockgruppe „The Doors“) starb in Paris/Frankreich.