überspringe Navigation

Tag Archives: 22. März

-der „Stamp Act“ („Stempelsteuergesetz“) wurde 1765 durch das britische Parlament verabschiedet und ab November 1765 gültig. Es war ein Gesetz zum Erlass einer Stempelsteuer. Der „Stamp Act“ bestimmte, daß jedes offizielle Schriftstück und Dokument, aber auch Zeitungen, Karten- und Würfelspiele, in den nordamerikanischen Kolonien (den späteren USA) mit Steuermarken versehen werden mussten.
-das Frachtschiff „Mobro 4000“ verließ 1987 eskortiert von dem Schlepper „Break of Dawn“ den New Yorker Hafen. An Bord: 3200 Tonnen Industrie- und Haushaltsabfälle, die auf eine Müllhalde in North Carolina verschifft werden sollten. Auf Grund ungenauer Absprachen jedoch wurde im Hafen von Morehead City/NC, die Entladung der unpopulären Fracht verweigert. Das Schiff fuhr weiter Richtung Süden, wurde dabei in sechs Staaten und drei Ländern abgelehnt und wendete schließlich bei Belize in Mittelamerika, um nach über acht Wochen auf See wieder New York anzusteuern, wo der Müll auf New Yorks Fresh Kills landfill gebracht wurde.
-die US-Eiskunstläuferin Tara Lipinski wurde 1997 mit 14 Jahren jüngste US-Meisterin wie auch die jüngste Weltmeisterin in der Geschichte.
-die britische Rockband „The Beatles“ veröffentlichten 1963 ihr erstes Album „Please Please Me“.
-der britische Komponist Andrew Lloyd Webber wurde 1948 in London geboren.