überspringe Navigation

Tag Archives: 1958

-1964: der US-Bürgerrechtler Martin Luther King jr. erhielt in der Aula der Universität von Oslo/Norwegen den Friedensnobelpreis.
-1869: das Wyoming-Territorium (aus dem der Bundesstaat Wyoming später entstand) führte als erstes Gebiet der USA das Frauenwahlrecht ein. Wyoming wählte später auch die erste weibliche Abgeordnete ins US-Parlament, hatte die erste weibliche Friedensrichterin und 1925 mit Nellie Tayloe Ross die erste Gouverneurin eines Bundesstaats der USA.
-1958: National Airlines leaste einige Boeing 707 Flugzeuge von Pan Am, um im Kampf um die Strecke New York – Miami mit Eastern Airlines mithalten zu können.
-2006: der chilenische General und Ex-Diktator Augusto Pinochet starb in Santiago de Chile.
-1967: der US-Soul-Sänger Otis Redding kam ums Leben, als er zusammen mit vier Mitgliedern seiner damaligen Begleitband „The Bar Kays“ verunglückte. Sein zweimotoriges Flugzeug vom Typ Beechcraft Model 18 war auf dem Weg von einem Fernsehauftritt in Cleveland/Ohio zu einem Konzert in Madison/Wisconsin, als es bei der Landung in den vereisten Monona-See in Madison stürzte, wobei nur ein Bandmitglied überlebte.

 

-1519: im Auftrag der spanischen Krone brach der portugiesische Seefahrer Ferdinand Magellan von Sanlúcar de Barrameda zu einer Reise auf, die in zwei Jahren um die Erde führte und den endgültigen Beweis für die Kugelgestalt der Erde erbrachte. Magellan begann die erste Weltumsegelung, konnte sie aber persönlich nicht beenden, da er während der Reise getötet wurde.
-1958: der US-Bürgerrechtler Martin Luther King jr. wurde beim Signieren seines neuen Buches „Stride Toward Freedom: The Montgomery Story“ in der 125th Strasse in Harlem durch Izola Curry mit einem Brieföffner niedergestochen und schwer verletzt.
-2005: der Publizist und Schriftsteller Simon Wiesenthal (war ein österreichischjüdischer Überlebender des Holocaust) starb in Wien.
-1934: die italienische Schauspielerin Sophia Loren wurde in Rom geboren.
-1973: die US-Tennisspielerin Billie Jean King schlug in einem zum „Battle of the Sexes“ („Der Kampf der Geschlechter“) hochstilisierten Schaukampf im Astrodome in Houston/Texas den damals 55-jährigen US-Tennisspieler Bobby Riggs vor 30.492 Zuschauern (der zweitgrößten Zuschauerzahl, die je ein Tennisspiel hatte).
-1973: der US-Singer-Songwriter Jim Croce starb in Natchitoches/Louisiana bei einem Flugzeugabsturz.

 

-1977: der US-Sänger, Musiker und Schauspieler Elvis Presley („King of Rock ’n’ Roll“) starb in Memphis/Tennessee.
-1948: der US-Baseballspieler Babe Ruth starb in New York City/New York.
-2003: Idi Amin (war von 1971 bis 1979 ugandischer Diktator. Amin galt als Inbegriff eines brutalen Gewaltherrschers. Zwischen 300.000 und 400.000 Menschen sollen seiner achtjährigen Gewaltherrschaft zum Opfer gefallen sein) starb in Dschidda/Saudi-Arabien.
-1954: das wöchentlich erscheinende US-Sportmagazin „Sports Illustrated“ wurde erstmals herausgegeben. Heute gehört die „Sports Illustrated“
zu Time Inc., einem Tochterunternehmen des Medienunternehmens Time Warner und wird von durchschnittlich 23 Millionen Menschen gelesen. Die Zeitschrift wählt jährlich den Sportler des Jahres in den Vereinigten Staaten.
-1958: die US-Sängerin und Schauspielerin Madonna wurde in Bay City/Michigan geboren.

 

 

-1981: Prinz Charles (ist der Thronfolger des Vereinigten Königreiches – er ist der älteste Sohn von Königin Elizabeth II. und Prinz Philip) heiratete unter den Augen eines weltweiten TV-Publikums in der Saint Paul’s Cathedral in London nach kurzer Verlobungszeit Lady Diana Spencer, Tochter des 8. Earl Spencer, die dadurch zur Fürstin von Wales (Titel „Ihre Königliche Hoheit The Princess of Wales“) wurde. In dieser Ehe wurden am 21. Juni 1982 Prinz William und am 15. September 1984 Prinz Harry geboren.
-1883: Benito Mussolini (war Diktator des Königreiches Italien von 1922 bis 1943 und der Italienischen Sozialrepublik von 1943 bis 1945. Mussolini war während der gesamten Zeit Ministerpräsident und Regierungschef, außerdem zeitweise unter anderem auch Außen- und Innenminister. Als Führer der faschistischen Bewegung und des faschistischen Regimes führte er den Titel „Duce del Fascismo“/“Führer des Faschismus“ oder kurz „Duce“/“Führer“) wurde in Dovia/Region Emilia-Romagna geboren.
-1958: die National Aeronautics and Space Administration (NASA – ist die zivile und militärische US-Bundesbehörde für Luft- und Raumfahrt) wurde gegründet. US-Präsident Dwight D. Eisenhower unterzeichnete den „National Aeronautics and Space Act“, der die Schaffung der NASA vorsah. Die neue Behörde nahm am 1. Oktober 1958 ihre Arbeit auf. Damals bestand sie aus vier Laboratorien und rund 8000 Mitarbeitern, die aus dem schon 43 Jahre alten National Advisory Committee for Aeronautics (NACA) stammten. Der Hauptsitz der NASA befindet sich in Washington, D.C..
-1890: der niederländische Maler und Zeichner Vincent van Gogh starb in Auvers-sur-Oise/Frankreich, nachdem er sich am 27. Juli 1890 eine Kugel in die Brust geschossen hatte.

 

-1998: der Afroamerikaner James Byrd Junior wurde von drei weißen Rassisten (Shawn Berry, Lawrence Brewer und John King) fast fünf Kilometer durch die Straßen von Jasper im US-Bundesstaat Texas hinter einem Ford Pickup mit einer Kette um den Fuß geschleift, nachdem er zuvor stundenlang geschlagen und gedemütigt worden war. Er starb, als ihm während der Fahrt Kopf und rechter Arm abgetrennt wurden. Brewer und King wurden zum Tode verurteilt, Berry wurde zu lebenslanger Haft verurteilt. Lawrence Brewer wurde am 21. September 2011 durch eine Giftspritze hingerichtet.
-1948: Edvard Beneš (war Mitbegründer, Außenminister, Regierungschef und Präsident der Tschechoslowakei) trat zurück, weil er die neue Verfassung vom Mai 1948 nicht unterschreiben wollte, nachdem am 25. Februar 1948 in der Tschechoslowakei de facto die Kommunistische Partei die Macht übernommen hatte und uneingeschränkt die stalinistische Politik der Sowjetunion betrieb.
-1981: der irakische Kernreaktor Osirak wurde von der israelischen Luftwaffe weitgehend zerstört.
-1972: Broadway-Premiere des Musicals „Grease“ in New York.
-1958: der US-Sänger, Komponist, Songwriter, Musikproduzent Prince wurde in Minneapolis/Minnesota geboren.

 

 

Beginn der „Operation Allied Force“ am 24. März 1999  – war der Deckname einer militärischen Operation der NATO gegen die damalige Bundesrepublik Jugoslawien, die sie im Rahmen des Kosovokrieges vom 24. März bis 10. Juni 1999 durchführte. Am Abend des 24. März 1999 gaben NATO-Generalsekretär Javier Solana und NATO-Oberbefehlshaber US-General Wesley Clark Luftangriffe gegen die Bundesrepublik Jugoslawien bekannt. Die NATO-Luftstreitkräfte begannen ab ca. 20 Uhr mit Angriffen auf Ziele der serbischen Luftverteidigung.
-die „Exxon Valdez“, ein unter der Flagge der USA fahrender Öltanker, lief 1989 auf das Bligh-Riff im Prinz-William-Sund vor Süd-Alaska auf und löste damit eine Ölpest und eine der größten Umweltkatastrophen der Seefahrt aus.
-der US-Sänger Elvis Presley ging am 24. März 1958 mit der Nummer US53310761 zur US-Armee. Stationiert wurde Elvis zuerst in Fort Chaffee/Arkansas. Er leistete seine 8 Wochen Grundausbildung in Fort Hood/Texas ab.
-das Theaterstück „Die Katze auf dem heißen Blechdach“ („Cat on a Hot Tin Roof“) von US-Schriftsteller Tennessee Williams hatte Welturaufführung 1955 im Morosco Theatre/New York City.
-bei der Oscarverleihung 2002 (stand im Zeichen der Afroamerikaner, denn zum ersten Mal in der Geschichte des Oscars gewannen Afroamerikaner die Preise für die Besten Hauptdarsteller) erhielt Schauspielerin Halle Berry einen Oscar für „Monster’s Ball“ und Schauspieler Denzel Washington wurde mit einem Oscar für „Training Day“ ausgezeichnet.

 

-mit einer Jupiter-Rakete wurde 1958 der erste US-Satellit Explorer 1 in den Weltraum befördert.
-der ehemalige libysche Geheimdienstoffizier Abdel Basit Ali al-Megrahi wurde in einem Prozess in den Niederlanden 2001 wegen seiner Beteiligung an dem Lockerbie-Anschlag (Pan-Am-Flug 103) vom 21. Dezember 1988 zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.
-der US-Soldat Eddie Slovik wurde während des 2. Weltkriegs 1945 wegen Fahnenflucht hingerichtet. Obwohl die US Army im 2. Weltkrieg 21.049 Soldaten wegen Fahnenflucht verurteilte, davon 49 zum Tode, vollstreckte man nur das Urteil gegen Slovik. Er war der erste aus diesem Grund exekutierte Soldat seit dem Amerikanischen Bürgerkrieg (1861–1865). Seitdem hat es beim US-Militär keine weiteren Hinrichtungen wegen Desertion gegeben.
-der US-Schriftsteller Norman Mailer wurde 1923 in Long Branch/New Jersey geboren.
-der österreichische Komponist Franz Schubert wurde 1797 in Wien geboren.