überspringe Navigation

Tag Archives: 1890

-1916: der russische Wanderprediger und Geistheiler Grigori Jefimowitsch Rasputin wurde in Sankt Petersburg von russischen Adligen unter Führung von engen Verwandten von Zar Nikolaus II., ermordet.
-1890: das Massaker bei Wounded Knee (eine Ortschaft in der Pine Ridge Reservation im US-Bundesstaat South Dakota) fand statt. Die 7. US-Kavallerie tötete dabei zwischen 150 und 350 Männer, Frauen und Kinder der MinneconjouLakotaSiouxIndianer unter Häuptling Spotted Elk (auch ‘Big Foot’).
-1845: Texas trat als 28. US-Bundesstaat den Vereinigten Staaten bei.
-1989: der tschechische Schriftsteller und Politiker Václav Havel (von 1989 bis 1992 Präsident der Tschechoslowakei sowie von 1993 bis 2003 Präsident der Tschechischen Republik) wurde als Kandidat des Bürgerforums Občanské fórum (OF) von den–bis dahin kommunistischen –Vertretern der Föderalversammlung zum Präsidenten der Tschechoslowakei gewählt. In dieser Funktion führte er das Land am 5. Juli 1990 zu freien Wahlen. Das neue Parlament bestätigte ihn als Präsident.
-1951: die erste Jugendorganisation Young Men’s Christian Association ((YMCA) wurde in Boston/Massachusetts gegründet.

 

 

-1961: Todesurteil für den Nazi-Kriegsverbrecher Adolf Eichmann (Eichmann-Prozess) – Adolf Eichmann, SS-Obersturmbannführer, war während der Zeit des Nationalsozialismus bzw. des 2. Weltkrieges in Deutschland als Leiter des für die Organisation der Vertreibung und Deportation der Juden zuständigen Eichmannreferats des Reichssicherheitshauptamtes (RSHA) in Berlin zentral mitverantwortlich für die Ermordung von schätzungsweise sechs Millionen Menschen im weitgehend von Deutschland besetzten Europa. Im Mai 1960 wurde er von israelischen Agenten in Buenos Aires/Argentinien entführt und anschließend nach Israel gebracht, wo ihm der Prozess gemacht wurde. Zwei Jahre später wurde er zum Tode verurteilt und in einem Gefängnis in Ramla bei Tel Aviv hingerichtet.
-1944: der US-Bandleader Glenn Miller verschwand während des 2. Weltkriegs spurlos über dem Ärmelkanal. Es wird angenommen, daß das Flugzeug am 15. Dezember 1944, mit dem Miller nach Frankreich unterwegs war, über dem Ärmelkanal wegen dichten Nebels von Bomben britischer Flugzeuge getroffen wurde, die dort ihre restliche Bombenlast abwarfen. Nachdem Paris durch die Alliierten befreit war, sollte im Dezember 1944 Millers „Army Air Force Orchestra“ dort im „Olympia“ auftreten.
-1791: Abschluß der Ratifizierung der Bill of Rights (die ersten zehn Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten). Die Bill of Rights wurde vom US-Kongress am 25. September 1789 beschlossen und von 11 Bundesstaaten ratifiziert.
-1890: Sitting Bull, der Stammeshäuptling und Medizinmann der HunkpapaLakotaSioux, wurde in seinem Lager am Grand River im Standing Rock Indian Reservat/South Dakota von Polizisten der Reservats-Polizei erschossen und seine Leiche verstümmelt.
-1966: der US-Filmproduzent Walt Disney starb in Los Angeles/Kalifornien.
-1939: Weltpremiere des US-Filmklassikers “Vom Winde verweht” (“Gone with the Wind”), mit den US-Schauspielern Clark Gable und Vivien Leigh in den Hauptrollen, in Atlanta/Georgia.

 

-1869: Mahatma Gandhi (war ein indischer Rechtsanwalt, Publizist, Morallehrer, Asket und Pazifist) wurde in Porbandar/Gujarat geboren. Mahatma Gandhi war der politische und geistige Anführer der indischen Unabhängigkeitsbewegung im 20. Jahrhundert, die 1947 mit gewaltfreiem Widerstand, zivilem Ungehorsam und „Fasten bis zum Tode“ das Ende der britischen Kolonialherrschaft über Indien herbeiführte.
-1919: US-Präsident Woodrow Wilson erlitt in Washington, D.C. einen Schlaganfall, der zu einer halbseitigen Lähmung führte, nachdem er am 25. September 1919 in Pueblo/Colorado während einer öffentlichen Vortragsreise für die Ratifizierung des Völkerbundes einen körperlichen Zusammenbruch erlitten hatte.  Aufgrund seines körperlichen Zustandes war er danach kaum in der Lage, seine Amtsgeschäfte wahrzunehmen. Sein Leibarzt Cary Travers Grayson weigerte sich jedoch aufgrund seiner engen Freundschaft zu Wilson und seiner Loyalität, ihn für amtsunfähig zu erklären.
-1967: Vereidigung von Thurgood Marshall (war ein US-Jurist und der erste afroamerikanische Richter am Obersten Gerichtshof der USA von 1967 bis 1991).
-1985: der US-Schauspieler Rock Hudson starb in Marina del Rey/Los Angeles County/Kalifornien. Rock Hudson war einer der ersten Prominenten, die an den Folgen von AIDS verstarben.
-1890: der US-ScHauspieler Groucho Marx wurde in New York City/New York geboren.
-1950: die Comicserie „Die Peanuts“ („Erdnüsse“) von US-Autor und Zeichner Charles M. Schulz erschien bis zum 13. Februar 2000. 1947 gab es die ersten Veröffentlichungen unter dem Titel „Li’l Folks“ („Kleine Leute“). Charlie Brown ist die Hauptfigur unter den „Peanuts“.
-1951: der britische Rock-Musiker, Sänger, Bassist sowie Schauspieler Sting wurde in Wallsend/North Tyneside/Grafschaft Tyne and Wear/England geboren.

 

 

-1963: bei einem rassistisch motivierten Bombenanschlag auf die 16th Street Baptist Church in Birmingham im US-Bundesstaat Alabama starben 4 afroamerikanische Kinder (Denise McNair – eine Schulfreundin von Condoleezza Rice – Addie Mae Collins, Carole Robertson und Cynthia Wesley) im Alter zwischen 11 und 15 Jahren, 23 Menschen wurden außerdem zum Teil schwer verletzt.
-2005: US-Präsident George W. Bush versprach massiven Wiederaufbau nach Hurrikan “Katrina”.
-1935: die Nürnberger Gesetze wurden anlässlich des 7. Reichsparteitags der NSDAP, des sogenannten „Reichsparteitags der Freiheit“ einstimmig vom Reichstag angenommen. Mit den Nürnberger Gesetzen – auch als Nürnberger Rassengesetze oder Ariergesetze bezeichnet – institutionalisierten die Nationalsozialisten ihre antisemitische Ideologie auf juristischer Grundlage.
-1950: mit der Landung bei Incheon begann die Gegenoffensive der alliierten Truppen unter dem Kommando von General MacArthur im Koreakrieg (war eine Auseinandersetzung zwischen Truppen der „Demokratischen Volksrepublik Korea“ – Nordkorea – zusammen mit der Volksrepublik China auf der einen Seite und der „Republik Korea“  – Südkorea – zusammen mit UNO-Truppen, vor allem den USA, auf der anderen Seite. Er wurde am 25. Juni 1950 mit dem Überfall Nordkoreas auf Südkorea begonnen, und beide Parteien eroberten wechselseitig beinahe die gesamte Koreanische Halbinsel. Letzten Endes führte er wieder zu den Ausgangspositionen zurück, zementierte aber die Teilung Koreas. Dabei wurde fast die gesamte Industrie des Landes zerstört, und die Zivilbevölkerung erlitt große Verluste. Ihm waren 940.000 Soldaten und etwa 3 Millionen Zivilisten zum Opfer gefallen). Den alliierten Truppen gelang es, einen Brückenkopf im Rücken der in den Süden Koreas vorgerückten Verbände der nordkoreanischen Armee zu erobern und so eine erste Kriegswende herbeizuführen.
-1776: erfolgreiche Landung bei Kips Bay durch die Briten. Die Landung bei Kips Bay war eine erfolgreiche amphibische Landungsoperation der kombinierten britisch-hessischen Armee während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges bei Kips Bay an der Ostküste der Insel Manhattan. Die Landung hatte den Rückzug der amerikanischen Streitkräfte nach Harlem Heights zur Folge.
-1890: die britische Schriftstellerin Agatha Christie wurde in Torquay/Grafschaft Devon geboren.
-1946: der US-Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Oliver Stone wurde in New York geboren.

 

 

-1981: Prinz Charles (ist der Thronfolger des Vereinigten Königreiches – er ist der älteste Sohn von Königin Elizabeth II. und Prinz Philip) heiratete unter den Augen eines weltweiten TV-Publikums in der Saint Paul’s Cathedral in London nach kurzer Verlobungszeit Lady Diana Spencer, Tochter des 8. Earl Spencer, die dadurch zur Fürstin von Wales (Titel „Ihre Königliche Hoheit The Princess of Wales“) wurde. In dieser Ehe wurden am 21. Juni 1982 Prinz William und am 15. September 1984 Prinz Harry geboren.
-1883: Benito Mussolini (war Diktator des Königreiches Italien von 1922 bis 1943 und der Italienischen Sozialrepublik von 1943 bis 1945. Mussolini war während der gesamten Zeit Ministerpräsident und Regierungschef, außerdem zeitweise unter anderem auch Außen- und Innenminister. Als Führer der faschistischen Bewegung und des faschistischen Regimes führte er den Titel „Duce del Fascismo“/“Führer des Faschismus“ oder kurz „Duce“/“Führer“) wurde in Dovia/Region Emilia-Romagna geboren.
-1958: die National Aeronautics and Space Administration (NASA – ist die zivile und militärische US-Bundesbehörde für Luft- und Raumfahrt) wurde gegründet. US-Präsident Dwight D. Eisenhower unterzeichnete den „National Aeronautics and Space Act“, der die Schaffung der NASA vorsah. Die neue Behörde nahm am 1. Oktober 1958 ihre Arbeit auf. Damals bestand sie aus vier Laboratorien und rund 8000 Mitarbeitern, die aus dem schon 43 Jahre alten National Advisory Committee for Aeronautics (NACA) stammten. Der Hauptsitz der NASA befindet sich in Washington, D.C..
-1890: der niederländische Maler und Zeichner Vincent van Gogh starb in Auvers-sur-Oise/Frankreich, nachdem er sich am 27. Juli 1890 eine Kugel in die Brust geschossen hatte.

 

-der russische Wanderprediger und Geistheiler Grigori Jefimowitsch Rasputin wurde 1916 in Sankt Petersburg von russischen Adligen unter Führung von engen Verwandten von Zar Nikolaus II., ermordet.
-das Massaker bei Wounded Knee (eine Ortschaft in der Pine-Ridge-Reservation im US-Bundesstaat South Dakota) fand 1890 statt. Die 7. US-Kavallerie tötete dabei zwischen 150 und 350 Männer, Frauen und Kinder der MinneconjouLakotaSiouxIndianer unter Häuptling Spotted Elk (auch ‚Big Foot‘)
Texas trat 1845 als 28. US-Bundesstaat den Vereinigten Staaten bei.
-der tschechische Schriftsteller und Politiker Václav Havel (von 1989 bis 1992 Präsident der Tschechoslowakei sowie von 1993 bis 2003 Präsident der Tschechischen Republik) wurde 1989 als Kandidat des Bürgerforums von den–bis dahin kommunistischen–Vertretern der Föderalversammlung zum Präsidenten der Tschechoslowakei gewählt. In dieser Funktion führte er das Land am 5. Juli 1990 zu freien Wahlen. Das neue Parlament bestätigte ihn als Präsident.
-die erste Jugendorganisation Young Men’s Christian Association ((YMCA) wurde 1951 in Boston gegründet.