überspringe Navigation

Tag Archives: 1492

-1492: Entdeckung Amerikas durch den genuesischen Seefahrer Christoph Kolumbus. Kolumbus hatte vor, den Seeweg nach Indien auf dem Westkurs zu finden. Für diesen Plan fand er Unterstützung bei den katholischen Königen Isabella und Ferdinand von Spanien. Mit den drei Schiffen „Santa María“, „Pinta“ und „Niña“ stach er am 3. August 1492 von Palos de la Frontera (Andalusien) Richtung Kanarische Inseln in See und erreichte am 12. Oktober 1492 die Bahamas, die von Tainos bevölkert waren. Kolumbus gab der von den Ureinwohnern Guanahani genannten Insel den Namen „San Salvador“ („Heiliger Erlöser“) – möglicherweise entspricht diese der Insel San Salvador.
-2000: Sprengstoffanschlag auf die USS „Cole“ (ist ein Zerstörer der Arleigh-Burke-Klasse der United States Navy) im Hafen von Aden/Jemen durch das Terrornetzwerk al-Qaida. Dabei starben 17 US-Soldaten und zwei Terroristen. 39 weitere US-Soldaten wurden verletzt.
-1960: Nikita Sergejewitsch Chruschtschow (war ein sowjetischer Politiker. Von 1953 bis 1964 war er Parteichef der KPdSU, von 1958 bis 1964 außerdem Regierungschef) bekam im Verlauf einer erregten Rede auf der 15. Generalversammlung der UNO-Vollversammlung einen legendären Wutanfall, wobei er mit seinem Schuh auf den Tisch hämmerte.
-2002: Anschlag von Bali – dabei wurden in der Stadt Kuta auf der indonesischen Insel Bali 202 Menschen getötet und über 209 zum Teil schwer verletzt. Der islamistische Bombenanschlag war der bisher folgenschwerste Akt von Terrorismus in der indonesischen Geschichte. Die Opfer waren mehrheitlich ausländische Touristen, hauptsächlich Australier. Sechs Deutsche und drei Schweizer Staatsangehörige, aber auch viele Einheimische fanden sich unter den Toten. Die größte Gruppe der Opfer mit 88 Personen waren australische Urlauber. Außerdem starben 38 indonesische, 26 britische, 7 amerikanische, 5 schwedische, 4 niederländische, 4 französische, 3 dänische und Staatsangehörige anderer westlicher Nationen. Einige Indonesier wurden später für ihre Beteiligung an der Tat zum Tode verurteilt.
-1935: der italienische Tenor Luciano Pavarotti wurde in Modena geboren.
-1997: der US-Country- und Folk-Sänger John Denver starb in der Monterey Bay/Kalifornien bei einem Flugzeugabsturz eines von ihm selbst geflogenen Leichtflugzeuges, einer Rutan 61 Long EZ.
 

-1492: Christoph Kolumbus (war ein italienischer Seefahrer in spanischen Diensten, dem im Jahr 1492 die Wiederentdeckung Amerikas gelang) stach mit seinem Flaggschiff, der Karacke „Santa Maria“, sowie den beiden Karavellen „Niña“ und „Pinta“ von Palos de la Frontera bei Huelva aus zu seiner ersten Reise in See. Im Bestreben, auf dem westlichen Seeweg von Europa nach Ostasien zu gelangen, erreichte Kolumbus am 12. Oktober 1492 die dem amerikanischen Kontinent vorgelagerten Karibischen Inseln. Er selbst war bis zu seinem Lebensende der Ansicht, eine Route auf dem Seeweg nach Hinterindien entdeckt zu haben. Anders als oft behauptet, glaubte er nie, Indien selbst erreicht zu haben.
-1914: das Deutsche Reich erklärte Frankreich offiziell wegen diverser Grenzverletzungen in Deutsch-Lothringen sowie angeblicher Luftangriffe auf Nürnberg, Wesel und Karlsruhe den Krieg (1. Weltkrieg).
-1948: Whittaker Chambers (war ein US-Schriftsteller und Redakteur, sowie kommunistischer Agent und Informant. Er war Repräsentant des amerikanischen McCarthyismus der frühen 1950er Jahre und wurde wegen seiner Aussagen gegen Alger Hiss bekannt) bezeugte vor dem House Un-American Activities Committee (Ausschuss für die Ermittlung von unamerikanischen Aktivitäten, oder HUAC). Er legte eine Liste mit Namen vor. Diese Leute, so Chambers, waren Mitglieder eines kommunistischen Untergrundnetzwerkes, das während der 1930er und 1940er Jahre innerhalb der US-Regierung tätig gewesen sei. Einer der Namen war Alger Hiss.
-1981: Beginn des Streiks der Professional Air Traffic Controllers Organization (PATCO) – üer 85 Prozent der US-Fluglotsen stimmten für den Streik und 15.000 der 16.000 Beschäftigten erschienen nicht zur Arbeit. US-Präsident Ronald Reagan berief sich auf das selten angewandte Taft-Hartley-Gesetz (ist ein von US-Senator Robert A. Taft und dem US-Kongressabgeordneten Fred A. Hartley 1947 eingebrachtes Gesetz, das die rechtliche Beziehungen zwischen Unternehmern und Arbeitnehmern in den USA neu ordnete. Das gegen das Veto von US-Präsident Harry S. Truman beschlossene Gesetz verschlechterte die Position der Gewerkschaften deutlich), das eine Bestimmung für den nationalen Notfall beinhaltet. Wer als Arbeiter nicht binnen achtundvierzig Stunden wieder an die Arbeit ginge, sollte entlassen werden. Um den Reise- und Geschäftsluftverkehr, wenn auch stark eingeschränkt, aufrecht erhalten zu können, setzte Reagan Tausende Armeefluglotsen als Streikbrecher ein. Die Regierung verschaffte sich einen Gerichtsbeschluss, der den Streik für illegal erklärte und es ermöglichte, die Streikführer ins Gefängnis zu werfen, die einfachen Arbeiter zu bestrafen und die Auszahlung von Gewerkschaftsgeldern für die Streikenden zu verbieten.
-1949: die National Basketball Association (NBA – ist die seit dem 6. Juni 1946, dem Gründungstag der Vorgängerliga Basketball Association of America/BAA, bestehende Basketball-Profiliga in Nordamerika) übernahm die National Basketball League (NBL – war eine Basketball-Profiliga in den USA).
-1926: der US-Jazzsänger und Entertainer Tony Bennett wurde in New York geboren.

 

 

 

(Quelle: wsws.org)