überspringe Navigation

ISS030-E-188071
„Shanghai at Night: A Growing City“ /via NASA

 

Die Stadt Shanghai befindet sich längs des JangtsekiangDelta an der Ostküste der Volksrepublik China.  Die eigentliche Stadt ist die weltweit bevölkerungsreichste Stadt (die Volkszählung 2010 zählt 23 Millionen Menschen, einschließlichunregistrierte“ Einwohner). Mit so vielen Menschen ist  die Stadt in der Nacht eine enorme Sehenswürdigkeit. Shanghai ist eine SchlüsselFinanzmetropole für China und die Asien-Pazifik-Region. Die hellen Lichter der Innenstadt und die markanten neuen Wolkenkratzer, die die Skyline entlang des Pudong-Bezirks formen (das Ostufer des Huangpu-Flußes, ein Nebenfluss des Jangtsekiang, der durch das Zentrum von Shanghai schneidet), sorgen für spektakuläre Nachtsicht sowohl auf dem Boden und aus dem Weltraum. Viele von Chinas Städten sind mit enormer Rate gewachsen, aber der Vergleich zwischen einer 2012 Nachtaufnahme (oben) und einer 2002 Tagaufnahme, gemacht an Bord der Internationalen Raumstation (ISS), liefert einen Hinweis, wie viel Entwicklung in der Region Shanghai in den letzten 10 Jahren stattgefunden hat. Die offizielle Volkszählung im Jahr 2000 betrug 16,4 Millionen, die Stadtbevölkerung hat mehr als 35% seit dieser Zeit zugenommen. Ein Großteil des Wachstums trat auf in neuen SatellitenstadtEntwicklungen, wie Gebiete im Westen der Stadt (beispielsweise Suzhou). Shanghais Geschichte ist auch bunt. Das Gebiet begann vor mehr als 1.000 Jahren als landwirtschaftliche Gemeinde. Eine Gewerbe- und Handelswirtschaft entwickelte sich, wachsend zu einem Handelshafen und Baumwolle, Seide, und Dünger während des 17. Jahrhunderts und frühen 18. Jahrhunderts exportierend. Shanghai war auch deutlich wichtig im 1. Opiumkrieg und wurde nach dem Vertrag von Nanking (1842) ein britischer Vertragshafen. Das rasche Wachstum und die Entwicklung der Stadt während des 20. Jahrhunderts und des 21. Jahrhunderts hatten ihren Preis. Die Verfügbarkeit von Wasser ist ein zentrales Anliegen und  Grundwasserabsenkung führte zu erheblichen Setzungen inner- und außerhalb der Stadt. Weil sie nur ein paar Meter über dem Meeresspiegel errichtet wurde – an den Ufern der Deltamündung des Jangtsekiang – ist die Eindämmung von Setzungsraten eine kritische Sorge.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: