überspringe Navigation

Daily Archives: August 8th, 2014

causeandeffect034

 

Brent Spiner (Android Lieutenant Commander Data) 1992 in der “Star Trek: The Next Generation”-Episode „Déjà Vu“ („Cause and Effect“).

BudjCI7IYAAuGKz
„Milestone. Sasha and I had the historical last onboard training in ATV docking ops today! “ /via Alexander Gerst/ESA

 

Bilder vom  7.August 2014 via Alexander Gerst (Deutschland/ESA), Gregory Reid Wiseman (USA/NASA) und Oleg Artjemjew (Russland/Roskosmos). Die Astronauten Alexander Gerst, Gregory Reid Wiseman und Oleg Artjemjew gehören zur ISS-Expedition 40 .

 

 

 

 

Alexander Gerst auf Twitter

Alexander Gerst auf Facebook

Gregory Reid Wiseman auf Twitter

Oleg Artjemjew auf Twitter

Maxim Surajew auf Twitter

 

 

BudpS_AIgAEHWAW
„Remote-controlled a ESA planetary rover on Earth today. No new life forms discovered, but received new qualification“ /via Alexander Gerst/ESA

BueBzb3CMAASa24
„Ein weiterer Taifun über dem Westpazifik. Sieht nicht sehr freundlich aus… “ /via Alexander Gerst/ESA

BueCFDBCEAE_yFE
„Another typhoon rolling into the Philippine Sea. Looks mean. “ /via Alexander Gerst/ESA

BubfX5ICAAEJv3Q
looms large on the horizon. Thursday, GMT 0800″ /via Gregory Reid Wiseman/NASA

BubfrSIIcAAB_nV
„One little puffs along in “ /via Gregory Reid Wiseman/NASA

BudajlKCIAA8CNS
„Red dunes of against deep blue waters of the Atlantic. Among my favorite views up here.“ /via Gregory Reid Wiseman/NASA

Buda4fFCEAAawBG
„Three friends out for a walk in the vast “ /via Gregory Reid Wiseman/NASA

BudbNwkCIAAnKXL
„A nice after dinner view of the snowcapped Andes looking northwest.“ /via Gregory Reid Wiseman/NASA

BubGCCXCAAIBGKV.jpg large
„Подготовка к 39 выходу в космос см. блог (Preparation to 39th Spacewalk det/ blog) “ /via Oleg Artjemjew/Roskosmos

BubGB_DCcAEhp0h.jpg large
„Подготовка к 39 выходу в космос см. блог (Preparation to 39th Spacewalk det/ blog) “ /via Oleg Artjemjew/Roskosmos

BubmHKqCYAEtt1R.jpg large
„Города России Ночная см. блог ( in Night HQ in blog) “ /via Oleg Artjemjew/Roskosmos

BubmHqqCYAIWaS1.jpg large
„Города России Ночная см. блог ( in Night HQ in blog) “ /via Oleg Artjemjew/Roskosmos

BudX0v5IMAAwQY9.jpg large
„Reservoir on the Sinnamary River near Guiana Space Centre HQ in blog “ /via Oleg Artjemjew/Roskosmos

BudX0maIYAAf_p6.jpg large
„Reservoir on the Sinnamary River near Guiana Space Centre HQ in blog “ /via Oleg Artjemjew/Roskosmos

BueFLOpIQAEBAh3
„Луна растёт см. блог (The Moon HQ in blog) “ /via Oleg Artjemjew/Roskosmos

esa_rosetta_osirisnac_130806_a
via ESA/Rosetta/MPS für OSIRIS-Team

Eine detaillierte Nahaufnahme mit Schwerpunkt auf einer glatten Region auf der „Basis“ der „Körper“ Sektion des Kometen 67P/Tschurjumow-Gerasimenko. Die Aufnahme wurde am 6. August 2014 durch Rosettas Bildgebungssystem OSIRIS (Onboard Scientific Imaging System) aufgenommen. Das Bild zeigt deutlich eine Reihe von Merkmalen, einschließlich Geröll, Krater und steile Klippen. Das Bild wurde aus einer Entfernung von 80 Meilen (130 Kilometer) aufgenommen und die Bildauflösung beträgt 8 Fuß (2,4 Meter) pro Pixel. Die drei USInstrumente an Bord der Raumsonde sind das Microwave Instrument for Rosetta Orbiter (MIRO), ein UltraviolettSpektrometer genannt Alice und der Ionen und Elektronen-Sensor (IES).  Sie sind Teil einer Reihe von elf wissenschaftlichen Instrumenten an Bord der Rosetta-Sonde. MIRO wurde entwickelt, um Daten zu liefern, wie Gase und Feinstaub die Oberfläche des Kerns verlassen, um die Koma und den Schweif zu formen, was Kometen ihre innere Schönheit gibt. Das Studium der Oberflächentemperatur und der Entwicklung der Koma und des Schweifs bietet Informationen darüber, wie sich der Komet entwickelt,  wenn er sich der Umgebung der Sonne nähert und verlässt. Alice wird Gase in der Kometenkoma analysieren. Die Koma ist die helle Gashülle  um den Kometenkern und entwickelt sich, wenn ein Komet sich der Sonne nähert. Alice wird auch die Rate messen, bei der der Komet WasserKohlenmonoxid und Kohlendioxid erzeugt. Diese Messungen werden wertvolle Informationen über die Oberflächenzusammensetzung des Kerns liefern. Die NASA lieferte auch einen Teil der Elektronikbaugruppe für das Double Focusing Mass Spectrometer (DFMS), das Teil des in der  Schweiz gebauten Rosetta Orbiter Spectrometer for Ion and Neutral Analysis (ROSINA) Instruments ist. ROSINA wird das erste Instrument im Weltraum sein mit ausreichender Auflösung, um zwischen molekularem Stickstoff und Kohlenmonoxid zu unterscheiden, zwei Moleküle mit etwa der gleichen Masse. Eindeutige Identifizierung von Stickstoff wird den Wissenschaftlern helfen, um die Bedingungen zu der Zeit als das Sonnensystem gebildet wurde zu verstehen. US-Wissenschaftler sind Partner über mehrere nicht-US-Instrumente und beteiligt an sieben der 21 Instrument-Kooperationen der Mission.  Das Deep Space Network der NASA unterstützt das ESA-Bodenstationsnetzwerk für Raumsonden-Kommunikation und Navigation. Rosetta wurde im März 2004 gestartet und im Januar 2014 nach einer Rekordzeit von 957 Tagen im Ruhezustand reaktiviert. Rosetta besteht aus einem Orbiter und Lander und ihre Ziele bei der Ankunft am Kometen 67P/Tschurjumow-Gerasimenko im August sind das Himmelsobjekt aus der Nähe mit bisher unerreichter Genauigkeit zu untersuchen, die Landung einer Sonde auf dem Kometenkern im November vorzubereiten und die Veränderungen des Kometen zu verfolgen, wenn er an der Sonne vorbei fliegt. Kometen sind Zeitkapseln mit primitiven Material übrig geblieben aus der Epoche, als sich die Sonne und ihre Planeten bildeten. Rosettas Lander wird die ersten Bilder, die von einer Kometenoberfläche aufgenommen werden, erhalten und wird die erste Analyse der Kometenzusammensetzung bieten durch eine Bohrung in der Oberfläche. Rosetta wird auch die erste Raumsonde sein, die aus nächster Nähe miterlebt, wie sich ein Komet verändert, wenn er der steigenden Intensität der Sonnenstrahlung ausgesetzt ist. Beobachtungen werden den Wissenschaftlern helfen, mehr über die Entstehung und Entwicklung unseres Sonnensystems zu lernen und die Rolle, die Kometen gespielt haben können bei der Herkunft von Wasser auf der Erde und vielleicht sogar der Aussaat von Leben.

 

NASA:Rosetta’s Target Up Close