überspringe Navigation

Daily Archives: März 26th, 2014

BjmnAojCAAApbfd
„Just saw the Soyuz launch from station. Great view. In 6 hours we will have new crew members.“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

Das nächste Trio von Besatzungsmitgliedern für die Internationale Raumstation (ISS) bestimmt, schaut nun gespannt auf eine DonnerstagAnkunft in der ISS, nachdem ihr Raumschiff Sojus TMA-12M nicht in der Lage war, seine dritte Triebwerkszündung für die Feinabstimmung der Annäherung abzuschließenSojus-Kommandant Alexander Skworzow (Russland/Roskosmos) und die Bordingenieure Oleg Artjomjew (Russland/Roskosmos) und Steven Swanson (USA/NASAsind in guter Stimmung an Bord ihres Sojus TMA-12M-Raumschiffs und ihre drei Kollegen an Bord der ISS wurden von dem neuen Plan informiert. Expedition 39- Kommandant Kōichi Wakata (Japan/JAXA) und die Bordingenieure Richard Mastracchio (USA/NASA) und Michail Tjurin (Russland/Roskosmos) hatten das Andocken ihrer neuen Mannschaftskameraden um 11:05 p.m. EDT Dienstagabend (4:05 Uhr MEZerwartet, aber jetzt müssen Sie ein wenig länger warten.  Die Flugkontrolleure im Missionskontrollzentrum in Koroljow außerhalb von Moskau werden nun zurückkehren zu einem 34-Orbit-Rendezvous, was zu einer Ankunft und Andocken um 7:58 p.m. (00:58 Uhr MEZ) am Donnerstag 27. März führen würde. RendezvousExperten überprüfen den Plan und können ihn später bei Bedarf aktualisieren. Das Andocken wird am “Poisk”– Miniforschungsmodul der ISS stattfinden. Dieser längere Rendezvous-und Andock-Plan war das Standard-Rendezvous bis zum letzten Jahr; dies wäre das fünfte Rendezvous mit dem beschleunigten Zeitplan sein. Das letzte zweitägige Rendezvous war ISS-Expedition 34, die am 19. Dezember 2012 gestartet war und am 21. Dezember 2012 an der ISS angedockt hatte. Diese Sojus-Besatzung bestand aus den Astronauten Thomas Marshburn ((USA/NASA)Chris Hadfield (Kanada/CSA) und Roman Romanenko (Russland/Roskosmos)Das erste Rendezvous und Andocken am selben Tag war ISS-Expedition 35, die am 28. März 2013 gestartet war und am 29. März an der ISS angekoppelt hatte. Diese Crew bestand aus Chris Cassidy (USA/NASA) und den Kosmonauten Pawel Winogradow (Russland/Roskosmos) und Alexander Missurkin (Russland/Roskosmos). Die Flugkontrolleure im Moskau überprüfen die Daten, um den Grund festzustellen, warum die dritte Triebwerkszündung nicht stattfand. In Gesprächen zwischen Flugkontrolleuren in Moskau und Houston zeigten erste Informationen, das Problem könnte gewesen sein, das Raumschiff war nicht in der richtigen Stellung, oder Ausrichtung, für die Zündung. Swanson, Skworzow und Artjomjew sollen laut Plan im September als Expedition 40Crewmitglieder zur Erde  zurückkehren. Sie werden offiziell zu Expedition 40, wenn Expedition 39Crewmitglieder Wakata, Mastracchio und Tjurin ihre Mission beenden und im Mai in ihrem Raumschiff Sojus TMA-11M abkoppeln und zur Erde zurückkehren.

 

 

 

NASA:Expedition 39/40 Trio’s Arrival at Space Station Delayed

Raumfahrer.net:Sojus-TMA 12M gestartet (Update)

 

 

phoca_thumb_l_DSTL_121519

 

Brent Spiner auf der Destination “Star Trek” London 2012.

 

Bilder und Videos von der Destination “Star Trek” London