überspringe Navigation

Monthly Archives: November 2013

BZmzK9zIEAA0N-V
„Superb high res image of the International Space Station taken by amateur astronomer Alesandro Bianconi.“ /via The SETI Institute

 

Ein Bild mit hoher Auflösung der Internationalen Raumstation (ISS) von Amateurastronom Alesandro Bianconi.

A_4aO4ICUAAoq3a
„It’s hard to believe the colours of the Bahamas from space.“ /via Chris Hadfield/CSA/NASA (Click here for bigger picture)

 

Bild via Astronaut Chris Hadfield (Kanada/CSA) auf Twitter. Die Abaco-Inseln (liegen im Norden der Bahamas) sind zu sehen. Dazu gehören die beiden Hauptinseln Great Abaco und Little Abaco sowie die kleineren Wood Cay, Green Turtle Cay, Great Guana Cay, Gorda Cay, Elbow Cay, Man-o-War Cay, Stranger’s Cay, Castaway Cay, Umbrella Cay, Walker’s Cay und Moore’s Island. Administrativ bilden die Abaco-Inseln fünf der 31 Bezirke der Bahamas: Nord-Abaco, Zentral-Abaco, Süd-Abaco, Moore’s Island und Hope Town.

 

Chris Hadfield auf Twitter

Chris Hadfield auf Google+

Chris Hadfield auf Facebook

 

(Quelle:Wikipedia)

BZzKusVCIAE1S9t
@Marina_Sirtis Thanks for coming to the @lethbridgeexpo We laughed. We cried. It was a lovely afternoon!“ /via @LucLeeLoo

 

Marina Sirtis (Counselor Deanna Troi in “Star Trek: The Next Generation”) war vom 23. – 24. November auf der Lethbridge Entertainment Expo im Lethbridge Exhibition Park West in Lethbridge/Alberta/Kanada. Hier sind einige Bilder.

 

BZ3w8hwCYAEwuaz
@lethbridgeexpo @Marina_Sirtis #gocowboys“ /via @Dennie_K

 

BZ34HAJCEAAzKpD
„I had a lot of fun at the inaugural Lethbridge Entertainment Expo. Marina Sirtis has a great sense of humour.“ /via @Miss_Con5trued

 

BZ4uLVICUAEccA2
@lethbridgeexpo thank you for this and a twenty minutes chat with Marina Sirtis 🙂 “ /via @lonely_Spy

 

BZ7ukqlCcAE357b
@lethbridgeexpo on Saturday. #MarinaSirtis is a sweetie.“ /via @StoryFella

 

BaBcbXzCMAA39D-
„More photos from #LethbridgeExpo #MarinaSirtis #StarTrek“ /via @MarinaSirtisFan

 

BaBcpG2CQAAQerB
#MarinaSirtis at #LethbridgeExpo #StarTrek“ /via @MarinaSirtisFan

 

BaBdL9gCIAAlM-8
„Another fan photo with #MarinaSirtis at #lethbridgeexpo #StarTrek“ /via @MarinaSirtisFan

 

Brent Spiner 2012 auf der Qualcomm Entwicklerkonferenz Uplinq in  San Diego/Kalifornien. Brent Spiner war auf der Bühne mit Peter Diamandis, dem Vorstandsvorsitzenden der X-Prize Foundation.

 

Brent Spiner Gast auf der Qualcomm Entwicklerkonferenz Uplinq

BZ8pnOLCMAAn5XU
„Pretty cool weather pattern over the Pacific. I like how the curve of the clouds is similar to the curve of Earth.“ /via Michael Hopkins/NASA

 

Bilder vom 25. November 2013 via Michael Hopkins (USA/NASA) und Richard Mastracchio (USA/NASA). Die Astronauten Michael Hopkins und Richard Mastracchio gehören zur ISS-Expedition 38.

 

Michael Hopkins auf Twitter

Richard Mastracchio auf Twitter

Kōichi Wakata auf Twitter

Rick Mastracchio auf Facebook

 

BZ8Q4NmCcAAhu8J
„Beautiful lakes, rivers, glaciers in southern Chile.“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

BZ8iUOmCMAAsb5u
„TB5JJN1 Space bug in the US lab. Lots of computers, cables to support experiments being done on orbit.“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

BZ8jvPFCQAADLiz
„Working on Biolab – used for research on plants, small invertebrates, microorganisms, animal cells, & tissue cultures“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

 

BZ1zxdoCMAArcsU
„Earth’s moon rising over the Yukon. Kodiak island is in the foreground. #ISS“ /via Fragile Oasis/NASA

 

Der Mond über dem Yukon River (ist ein Strom, der im kanadischen Territorium Yukon entspringt und überwiegend nach Westen fließend im USBundesstaat Alaska in das Beringmeer mündet) und im Vordergrund die Kodiak-Insel (liegt im Pazifik vor der Südküste von Alaska und gehört zum Kodiak Island Borough) sind zu sehen. Der Hauptort der Insel ist die Stadt Kodiak, die sich an der Ostküste befindet.

 

 

(Quelle:Wikipedia)

 

Brent Spiner in Episode 1 seiner Webserie “Fresh Hell” mit Kat Steel als Dakota und Kate Connor als Jolinda.

BZ3QidPCMAA1_xM
„Looked like a great day in Key West, FL!“ /via Michael Hopkins/NASA

 

Bilder vom 24. November 2013 via Michael Hopkins (USA/NASA) und Kōichi Wakata (Japan/JAXA). Die Astronauten Michael Hopkins und Kōichi Wakata gehören zur ISS-Expedition 38.

 

Michael Hopkins auf Twitter

Richard Mastracchio auf Twitter

Kōichi Wakata auf Twitter

Rick Mastracchio auf Facebook

 

BZ15NJsCcAEpD9c
„My crewmate, Sergey, took this beautiful photo in the central area of Japan. Can anyone tell which mountain this is?“ via Kōichi Wakata/JAXA


“Enormous grassland fires in Siberia/Mongolia this morning.” /via Chris Hadfield/CSA/NASA (Click here for bigger picture)

 

Bild via Astronaut Chris Hadfield (Kanada/CSA) auf Twitter. Grasland-Feuer in Sibirien und der Mongolei sind zu sehen. Als Sibirien bezeichnet man im weitesten Sinne den ganzen nordasiatischen Teil der Russischen Föderation. Es wird im Westen begrenzt vom Ural, im Norden vom Arktischen Ozean, im Osten vom Pazifik und im Süden von der Volksrepublik China, der Mongolei und Kasachstan. Es umfasst rund drei Viertel des russischen Territoriums und misst 13,1 Millionen Quadratkilometer. Im engeren Sinn versteht man unter Sibirien fünf der acht russischen Großlandschaften: das große Westsibirische Tiefland, das Nordsibirische Tiefland, die Mitteljakutische Niederung, das Mittelsibirische Bergland und das Südsibirische Gebirge.

 

Chris Hadfield auf Twitter

Chris Hadfield auf Google+

Chris Hadfield auf Facebook

 

(Quelle:Wikipedia)

 

Brent Spiner mit Wil Wheaton in der US-Sitcom „The Big Bang Theory“ („Ab nach Baikonur!“/„The Russian Rocket Reaction“/2011) mit Jim Parsons (Sheldon Cooper), Johnny Galecki (Leonard Hofstadter), Simon Helberg (Howard Wolowitz) und Kunal Nayyar (Raj Koothrappali).

BZyOimnCQAAaELL
„The Earth is beautiful.“ /via Michael Hopkins/NASA

 

Bilder vom 23. November 2013 via Michael Hopkins (USA/NASA) und Kōichi Wakata (Japan/JAXA). Die Astronauten Michael Hopkins und Kōichi Wakata gehören zur ISS-Expedition 38.

 

Michael Hopkins auf Twitter

Richard Mastracchio auf Twitter

Kōichi Wakata auf Twitter

Rick Mastracchio auf Facebook

 

BZw3mm7CMAEWAh5
“ 日本列島の夜景。九州から日本の太平洋側の街の明りが良く見えます。写真上が南です。 “ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BZw3-O3CEAAsxPu
“ 関西、中部地方の昼の光景です。 “ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BZw4MpdCUAAogDp
“ こちらは関西、中部地方の夜の光景です。 “ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BZw5tU5CMAARSBG
“ 四国上空で撮影した写真です。 “ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BZw6A63CUAA1zTf
“ こちらは九州上空から。 “ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BZw7TGsCQAQMoLE
„It looks like the Aurora curtain over Canada is extending up to about a few hundred kilometers above Earth surface.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BZyr8KeCQAAMkq5
„Clear sky over the peak of Mauna Kea, Hawaii. Can you see the Subaru Telescope?“ /via Kōichi Wakata/JAXA


“St. Louis, at the joining of mighty rivers. Gateway to the West.” /via Chris Hadfield/CSA/NASA (Click here for bigger picture)

 

Bild via Astronaut Chris Hadfield (Kanada/CSA) auf Twitter. St. Louis (ist eine Stadt im USBundesstaat Missouri am westlichen Ufer des Mississippi) ist zu sehen. St. Louis hat 319.294 Einwohner (Volkszählung 2010).

 

Chris Hadfield auf Twitter

Chris Hadfield auf Google+

Chris Hadfield auf Facebook

 

(Quelle:Wikipedia)

3165120,DhSRMMKxEL1h2n6QA7cuVZCjKB_ou3jFqrbVYlv5jMNiQLK3R58cxD8B+P6oAyRUn39fG9Fw8Cbkmt9Ney3oUA==

 

Die “Star Trek: The Next Generation”-Schauspieler Brent Spiner (Android Lieutenant Commander Data), Marina Sirtis (Counselor Deanna Troi), LeVar Burton (Chefingenieur Lieutenant Commander Geordi La Forge), John de Lancie (Q), sowie “Star Trek: Deep Space Nine”-Schauspieler René Auberjonois (Sicherheitschef Odo) und die „Babylon 5“-Schauspieler Bruce Boxleitner (Babylon 5-Captain John Sheridan) und Peter Jurasik (Londo Mollari,Botschafter der Centauri) auf der FedCon XVII – The Lost World vom 18. – 20. April 2008 im Maritim Hotel Bonn/Deutschland.

BZtWT5CCAAARW4l
„Pumpkin growth is slowing down & leaf is drooping. Not sure if it isn’t enough light or nutrients but probably both.“ /via Michael Hopkins/NASA

 

Bilder vom 22. November 2013 via Michael Hopkins (USA/NASA), Richard Mastracchio (USA/NASA) und Kōichi Wakata (Japan/JAXA). Die Astronauten Michael Hopkins, Richard Mastracchio und Kōichi Wakata gehören zur ISS-Expedition 38.

 

Michael Hopkins auf Twitter

Richard Mastracchio auf Twitter

Kōichi Wakata auf Twitter

Rick Mastracchio auf Facebook

 

BZsTL_ZCIAA6owa
„East coast of South America. Not sure what the folks are doing down there.“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

BZsTvcUCcAAKBu9
„Early morning sunrise – If you look closely you can see the shadows of the mountains stretching many miles.“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

BZtUKN_CAAAlSBp
„The Great Salt Lake, Utah in the early morning. Lots of action in this shot“ /via Richard Mastracchio/NASA

 

BZteuCXCcAIoFDO
„We just saw Mt. Fuji just after orbital sun rise. Beautiful mountain!“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BZtfKQQCAAAFbhB
„One fresh tomato for dinner makes us happy in space. It came up with us on Soyuz TMA-11M two weeks ago.“ /via Kōichi Wakata/JAXA

 

BZtgDr3CUAEQghn
„Ultrasound scan of calf & thigh muscles with remote guidance on ‚Sprint‘ experiment. http://www.nasa.gov/mission_pages/station/research/experiments/972.html … “ /via Kōichi Wakata/JAXA


via NASA/Carla Thomas

 

Die 2011 ausgemusterte USRaumfähre “Endeavour” über der Golden Gate Bridge/San Francisco/Kalifornien am 21. September 2012, als die “Endeavour” im September 2012 auf dem Rücken einer umgebauten Boeing 747 (Shuttle Carrier Aircraft/SCA) vom Kennedy Space Center in Florida nach Los Angeles/Kalifornien überführt worden war und einige Ehrenrunden über kalifornischen Sehenswürdigkeiten absolvierte. Seit dem Oktober 2012 ist die “Endeavour” als Museumsstück im California Science Center in Los Angeles ausgestellt. Die “Endeavour” war das jüngste Raumschiff der Space-Shuttle-Flotte der NASA. Seit dem Jungfernflug (Mission STS-49) im Mai 1992 war das Shuttle insgesamt 299 Tage im All und legte bei seinen 25 Missionen mehr als 185 Millionen Kilometer zurück. Ende Mai 2011 beendete die Raumfähre ihre letzte Mission (STS-134) zur Internationalen Raumstation (ISS). Der letzte Start fand am 16. Mai 2011 um 14:56 Uhr MESZ statt, die letzte Landung am 1. Juni 2011 um 8:35 Uhr MESZ in Florida.

 

US-Space Shuttle “Endeavour” in Los Angeles gelandet