überspringe Navigation

Daily Archives: Juli 4th, 2013

pathfinder_full
via NASA/JPL-Caltech

 

Die USMarsSonde Mars Pathfinder wurde am 4. Dezember 1996 um 06:58:07 UTC (07:58:07 MEZ) an Bord einer Delta-II-Rakete vom Cape Canaveral Air Force Station Space Launch Complex 17 in Florida gestartet. Nach einer ereignislosen Reise landete die Raumsonde sicher am 4. Juli 1997 auf der Oberfläche des Mars in einem Gebiet namens Ares Vallis, das sich in der nördlichen Hemisphäre befindet und eines der felsigsten Gebiete auf dem Mars ist. Die erste Gruppe von Daten wurde kurz  nach 19:00 Uhr MESZ empfangen gefolgt von der Veröffentlichung von Bildern um 23:30 Uhr. Der Mars-Rover Sojourner begann dann seine Mars-Wanderung und schickte Bilder und andere Daten innerhalb von drei Monaten zurück. Nach einem Betrieb auf der Mars-Oberfläche dreimal länger als erwartet und dem Zurückschicken einer enormen Menge an neuen Informationen über den roten Planeten, beendete die Mars Pathfinder Mission der NASA den letzten erfolgreichen Datenübertragungs-Zyklus der Sonde um 10:23 UTC (11:23 Uhr MEZ) am 27. September 1997.
Ein Panoramablick auf den Landeplatz Ares Vallis (in einer Region namens Chryse Planitia) zeigt Spuren einer wärmeren, feuchteren Vergangenheit, zeigt ein Überschwemmungsgebiet bedeckt mit einer Vielzahl von Gesteinsarten, Felsbrocken, gerundete und halbrunde Pflastersteine und Kies. Diese Felsen und Steine sind vermutlich von Überschwemmungen hinunter gefegt und hinterlegt worden, die früher in der Evolution des Mars in den Ares- und Tiu-Regionen in der Nähe des Pathfinder Landeplatzes auftraten.
Das Bild, welches ein 75-frame, farbverstärktes Mosaik aufgenommen vom Imager for Mars Pathfinder (IMP) ist, sieht nach Südwesten in Richtung des Rock Garden, einer Gruppe von großen, kantigen Felsen geneigt in einer stromabwärtigen Richtung von den Fluten. Sojourner ist an einem Felsen genannt Moe zu sehen. Die Südspitze von zwei Hügeln, bekannt als Twin Peaks, kann am Horizont gesehen werden, ca. 1 Kilometer von dem Landegerät. Die felsige Oberfläche besteht aus Materialien, die durch eine katastrophale Flut aus dem Hochland hinuntergespült und in diesem alten Abflusskanal hinterlegt wurden.
Die bemerkenswert erfolgreiche Mars Pathfinder Raumsonde, Teil des NASA-Discovery-Programms von schnellen, kostengünstigen Missionen mit hoch konzentrierten wissenschaftlichen Zielen, war seit über 20 Jahren die erste Raumsonde , um den Mars zu erforschen. Insgesamt, während der drei Monate Betrieb, sendete Mars Pathfinder etwa 2,6 Gigabit Daten zurück, welche 16.500 Bilder der Mars-Landschaft von der Landeeinheit und 550 vom Rover aufgenommene Bilder und etwa 8,5 Millionen Temperatur-, Druck- und Windmessungen einschlossen. Als wahrscheinlichste Ursache für den Ausfall der Sonde wird vermutet, daß die Batterien bei den kalten Nachttemperaturen auf der Oberfläche des Mars eingefroren sind. Nach der erfolgreichen Landung wurde die Landeeinheit der Mars-Pathfinder-Mission zu Ehren des berühmten US-Astronomen und Astrophysikers Carl Sagan in „Carl Sagan Memorial Station“ umbenannt.

 

 
NASA:Anniversary of the Mars Pathfinder Landing

 

(Quelle:Wikipedia)

BLeW-5HCUAA03oh
„Winnipeg, with winter passed, fields turning green, river and spillway look full.“ /via Chris Hadfield/CSA/NASA
https://plus.google.com/+ChrisHadfield/posts/3ULLmuTBvCu

 

Bild via Astronaut Chris Hadfield (Kanada/CSA) auf Twitter (@Cmdr_Hadfield). Winnipeg (die Hauptstadt der kanadischen Prärieprovinz Manitoba und zugleich deren mit Abstand größte Stadt) ist zu sehen.  Der Name leitet sich vom 55 Kilometer nördlich gelegenen Winnipegsee her, „win“ bedeutet in der lokalen Cree-Sprache schlammig und „nipee“ Wasser.

 
Chris Hadfield auf Google+

Chris Hadfield auf Facebook

 

(Quelle:Wikipedia)

 

Brent Spiner singt „Is anybody there?“ aus dem BroadwayMusical „1776“. Brent Spiner kehrte 1997 an den Broadway zurück und spielte John Adams (war von 1789 bis 1797 der erste Vizepräsident und nach George Washington von 1797 bis 1801 der zweite Präsident der Vereinigten Staaten) in der Roundabout Theatre Company-Wiederaufnahme des Musicals „1776“.

 

(Quelle:Wikipedia)

BOQByy7CIAIy0bg
„The Volga River opens into the Caspian Sea.“ /via Karen Nyberg/NASA
http://pinterest.com/pin/51509989460880498/

 

Bilder vom 3. Juli 2013 via Karen Nyberg (USA/NASA) und Luca Parmitano (Italien/ESA) auf Twitter (@AstroKarenN und @astro_luca). Die Astronauten Karen Nyberg und Luca Parmitano gehören zur ISS-Expedition 36/ISS-Expedition 37.

 

ESA – Volare Blog:Time flies!

 

 

Karen Nyberg auf Pinterest

Karen Nyberg auf Facebook

Volare Blog von Luca Parmitano

Website von Luca Parmitano

Luca Parmitano auf Google+

Luca Parmitano auf Facebook

 

BORTB-xCMAEmU5N
„Today Chris & @astro_luca suited up for a fit verification. Spacewalk next Tuesday! We’re all getting excited.“ /via Karen Nyberg/NASA
http://pinterest.com/pin/51509989460881710/

 

BOSD4SXCIAAdqUy
„Georgia and the Caucasus Mountains.“ /via Karen Nyberg/NASA
http://pinterest.com/pin/51509989460882598/

 

BOO2monCUAEnmRN
„L’#Etna si staglia sul terreno circostante, un gigante visibile a occhio nudo. #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9139872505/

 

BOO3PADCUAAdjOx
„It’s impossibile to explain how a Sicilian feels about Mt. #Etna#Volare #Sicily“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9139870673/

 

BOO4UTaCYAAN753
„La mia città, #Catania #Sicilia | My hometown, Catania #Sicily #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9139869671/

 

BOO5RI5CcAAXo0U
„The strait of #Messina: for many years, crossing it meant being home! #Sicily #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9142094006/

 

BOP3j-xCUAAA5Na
„The unmistakable silhouette of #Milazzo, #Sicily. In 1990 I was here during the World Cup! #Italy“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9139868181/

 

BOP4ldqCAAAsxcZ
„Two seas meet at the extreme south eastern point of #Sicily #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9142095378/

 

BOP5exECEAEOWkb
„Arrivando dall’Africa, il Golfo di #Palermo e le #Egadi | The Gulf of Palermo and the Egadi #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9139873031/

 

BOP6IfMCYAAE09w
„On the coast south of Rome, sand is swept away by the current #Volare #Italy“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9139866855/

 

BOP7TjNCMAI9aup
„While I leave #Italy to the East, #Elba is still visible on the other side #Volare“ /via Luca Parmitano/ESA
http://www.flickr.com/photos/volaremission/9142098166/

 

BOR9pP_CMAERA3F
„Moore Island.“ /via Luca Parmitano/ESA
https://plus.google.com/116906111425291766800/posts/gDuwdT8G761