überspringe Navigation

Daily Archives: Oktober 19th, 2012

-1781: der Amerikanische Unabhängigkeitskrieg ging nach der Schlacht von Yorktown mit der Kapitulation der eingeschlossenen knapp 8.000 britischen Soldaten unter General Charles Cornwallis bei Yorktown/Virginia zu Ende. Mit Cornwallis’ Niederlage waren alle britischen Hoffnungen auf einen Sieg in Nordamerika zunichtegemacht worden. In Folge der Schlacht erkannte Großbritannien die Unabhängigkeit der ehemals britischen Kolonien an. Der britische Regierungschef Lord North wurde im März 1782 entlassen, und das neue Kabinett erteilte Anweisungen für Friedensverhandlungen mit der amerikanischen Delegation in Europa, die den Krieg beendeten.
-1987: am sogenannten „Schwarzen Montag“ gab es einen Börsenkrach, bei dem die Kurse innerhalb eines Tages um mehr als 20 % einbrachen. Der „Schwarze Montag“ war der erste Börsenkrach nach dem 2. Weltkrieg. Der Dow Jones fiel innerhalb eines Tages um 22,6 % (508 Punkte), was den größten prozentualen Abrutsch innerhalb eines Tages in dessen Geschichte darstellt. Der Sturz breitete sich schnell auf alle wichtigen internationalen Handelsplätze aus. Bis Ende Oktober waren die Börsenkurse in Australien um 41,8 % gefallen, in Kanada um 22,5 %, in Hong Kong um 45,8 %, und in Großbritannien um 26,4 %. Die Bezeichnung lehnt sich an die Bezeichnung „Schwarzer Donnerstag“ für den New Yorker Crash vom 24. Oktober 1929 an, der den Beginn der Weltwirtschaftskrise einleitete.
-1812: Napoleon Bonaparte verließ Moskau. Es begann der fluchtartige Rückzug der Grande Armée aus Russland, der sich bis in den Dezember hinzog (Russlandfeldzug 1812). Fehlender Nachschub, Krankheiten sowie ständige Angriffe der russischen Kosaken setzten den französischen Truppen schwer zu. In der Schlacht an der Beresina wurde Napoleons Grande Armee endgültig zerschlagen.
-1977: das Überschall-Passagierflugzeug „Concorde“ landdete zum ersten Mal in New York.