überspringe Navigation

Die 2011 ausgemusterte USRaumfähre „Endeavour“ ist auf ihrem letzten Flug nach Los Angeles/Kalifornien. Das Space Shuttle wird dort im California Science Center ausgestellt. Die „Endeavour“ war am 19. September 2012 bei Sonnenaufgang (Ortszeit) auf dem Rücken einer umgebauten Boeing 747 (Shuttle Carrier Aircraft/SCA) vom Kennedy Space Center in Florida gestartet. Zum Abschluss der insgesamt dreitägigen Tour soll die „Endeavour“ am 21. September 2012  nach Zwischenstopps auf dem Flughafen Los Angeles landen und von dort mit einem Spezialtransporter in ein Museum gebracht werden. Die „Endeavour“ war das jüngste Raumschiff der Space-Shuttle-Flotte der NASA. Seit dem Jungfernflug (Mission STS-49) im Mai 1992 war das Shuttle insgesamt 299 Tage im All und legte bei seinen 25 Missionen mehr als 185 Millionen Kilometer zurück. Ende Mai vergangenen Jahres beendete die Raumfähre ihre letzte Mission (STS-134) zur Internationalen Raumstation (ISS). Der letzte Start fand am 16. Mai 2011 um 14:56 Uhr MESZ statt, die letzte Landung am 1. Juni 2011 um 8:35 Uhr MESZ in Florida. Die US-Weltraumbehörde NASA hatte das Shuttle-Programm im vergangenen Jahr aus Kostengründen nach drei Jahrzehnten eingestellt. Die Raumfähren waren zu teuer, zu selten nutzbar und zu aufwändig in der Instandhaltung.  Im Juli 2011 war die “Atlantis” als letzte Raumfähre von einem Flug ins All zurückgekehrt (letzte Mission STS-135 8. Juli 2011 bis zum 21. Juli 2011). Die “Discovery”, mit insgesamt 39 Mission und 365 Tagen im Weltraum die dienstälteste US-Raumfähre, war bereits im März 2011 eingemottet worden (letzte Mission STS-133 24. Februar bis zum 9. März 2011). Die “Discovery” wurde ins Smithsonian-Institut in Washington, D.C. gebracht, die “Atlantis” bleibt in Cape Canaveral und der Prototyp “Enterprise” wurde ins Intrepid Sea-Air-Space Museum in New York City verlegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quelle: Die Welt.de)

One Comment

  1. STS-135 ( englisch Space Transportation System) ist die Bezeichnung für die letzte Mission (daher auch das Omega -Symbol im Missionsemblem) des US-amerikanischen Space Shuttle der NASA . Die Durchführung der zusätzlich ins Programm aufgenommenen Mission war lange Zeit fraglich.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: