überspringe Navigation

(Quellen:Tagesschau.de, ZDF-heute.de, N24.de)
Die Tötung von Al-Qaida-Chef Osama bin Laden hat die Welt nicht friedlicher, den Terrorchef aber wohl zum Märtyrer für Al-Qaida bzw. die Taliban gemacht. Diese haben heute im Nordwesten von Pakistan in Charsadda, 29 Kilometer nordöstlich von Peschawar, einen Doppelanschlag auf Rekruten mit mindestens 80 Toten und 115 Verletzten verübt. Ziel des Anschlags war ein Ausbildungslager der paramilitärischen Grenzpolizei, Frontier Constabulary (FC), in Charsadda. Die Rekruten waren nach Beendigung einer Trainingseinheit offenbar gerade dabei, ihre Sachen in Busse zu verstauen, als die Attentäter ihre Sprengsätze zündeten. Bekannt zu dem Anschlag haben sich denn auch die Taliban und ihn als Racheakt für bin Ladens Tod bezeichnet. Ein Sprecher der pakistanischen Taliban, Mullah Ehsanullah Ehsan, sagte: „Dieser Anschlag wurde ausgeführt, um Rache für das Märtyrertum von Osama bin Laden und für die Grausamkeiten der pakistanischen Sicherheitskräfte in den Stammesgebieten zu üben“. Er kündigte weitere „größere Attacken“ in Pakistan und Afghanistan an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: