überspringe Navigation

Daily Archives: Januar 11th, 2011


(Quellen:Sueddeutsche.de, Tagesschau.de)
Dies ist die US-Politikerin Gabrielle Giffords. Am 08. Januar wurde
die Demokraten-Politikerin bei einem Attentat, das während eines Wählertreffens in einem Einkaufszentrum nahe Tucson im US-Bundesstaat Arizona stattfand, lebensgefährlich verletzt, sechs weitere Menschen, darunter der Bundesrichter John McCarthy Roll, Giffords Sprecher Gabe Zimmerman sowie die neunjährige Christina Taylor-Green. wurden getötet, 13 Leute wurden zum
Teil schwer verletzt. Der Todesschütze wurde als der 22-jährige Jared Lee Loughner identifiziert. Loughner erschien am Montag schwer bewacht vor einem Gericht in Phoenix/Arizona. Er wurde zu seinen Personalien befragt und der Richter las ihm die Anklage sowie das mögliche Strafmaß vor. Loughner werden vorerst zwei Morde und drei Mordversuche zur Last gelegt. Die Anklage kann bis zur ersten Verhandlung am 24. Januar noch erweitert werden. Eine Freilassung gegen Kaution wurde abgelehnt. Bei einer Verurteilung droht Loughner die Todesstrafe.
US-Präsident Barack Obama will an diesem Mittwoch zum Attentatsort nach
Tucson reisen, um die Opfer des Anschlags zu ehren. Laut Medienberichten werde Obama bei der Trauerzeremonie an der Universität von Arizona eine Rede halten. Geplant ist auch ein Treffen mit Familienangehörigen der sechs Toten und 14 Verletzten.
Das Attentat hat in den USA eine Debatte über die politische Kultur und die zunehmend aggressive Rhetorik von Politikern wie der ehemaligen Vizepräsidentschaftskandidatin Sarah Palin ausgelöst. Die Republikanerin hatte im vergangenen Wahlkampf im Internet zu einer Eroberung demokratischer Wahlkreise aufgerufen und dabei auch Giffords Bezirk mit einem Fadenkreuz markiert. In einem Interview zeigte sich Giffords im vergangenen Jahr beunruhigt über die Darstellung. Nach dem Attentat ließ Palin die umstrittene Fadenkreuz-Grafik von ihrer Internet-Seite entfernen. Über einen Facebook – Eintrag bekundete die ehemalige Gouverneurin von Alaska zudem ihr Beileid.

 

 

Dieses Attentat hat auf der ganzen Welt Entsetzen ausgelöst,
selbstverständlich auch bei mir. Ich wünsche Gabrielle Giffords eine
schnelle und vollständige Genesung und drücke hier gleichzeitig mein
Mitgefühl für die Familienangehörigen und Freunde der sechs Toten
aus. Solche Dinge wie Terroranschläge, politische Attentate und
Amokläufe machen mir wirklich Angst.