überspringe Navigation

Daily Archives: November 26th, 2010


Der November neigt sich allmählich dem Ende entgegen.Wir nähern uns damit dem ersten Adventswochenende und dem ersten Kläppchen,das
geöffnet wird.Eigentlich verfliegt mir die Zeit viel zu schnell,aber ich genieße diese Vorweihnachtszeit. Die Lichterketten,das TV-Programm oder auch die Naschereien,ich habe überhaupt kein Problem in die richtige Stimmung zu kommen.Das habe ich ehrlich gesagt nie gehabt.Weihnachten ist für mich immer das Highlight des Jahres, ich verbinde da gar keinen Streß mit,wie es vielleicht andere Menschen tun.Und Weihnachten ist für mich auch mehr als nur
Geschenke auszupacken.Ich beschwere mich auch nicht darüber,daß die ersten Weihnachtssüssigkeiten bereits im September in den Regalen liegen,das ist mir auch recht.Ich bin ein echter Weihnachtsfan. Meine Probleme beginnen erst im Januar,wenn die ganzen Festtage vorbei sind.Je besser die Feiertage verlaufen,desto größer ist das berühmte schwarze Loch, in das ich am Anfang eines jeden Jahres falle.Das ist richtig
unangenehm.Naja,da muß ich wohl auch diesmal durch.


Im 2004 von Regisseur Guillermo del Toro inszenierten Fantasyfilm
Hellboy (heute 20:15 Uhr/Pro 7),der auf dem gleichnamigen Comic basiert,
spielt Ron Perlman den Dämon Hellboy,der von den Nazis in den letzten Tagen des 2.Weltkriegs in einer obskuren Zeremonie beschworen und
von den amerikanischen Streitkräften befreit wurde.Der Okkultismus-
Experte Professor Bruttenholm (John Hurt) zog ihn auf und nun kämpft Hellboy
mit anderen paranormalen Mitgliedern einer Geheimorganisation gegen
das überirdische Böse,das in Person des legendären Zauberers
Rasputin (Karel Roden) auf die Erde zurückgekommen ist.

Der Schauspieler Ron Perlman wurde vor allem durch die Serie Die Schöne und das Biest (1987-1990) an der Seite von Linda Hamilton bekannt.